1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellung MTX auf Quensil

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von rolly, 3. April 2006.

  1. rolly

    rolly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Mitte Februar bin ich wegen dauerndem Kribbeln in den großen Fußzehen von MTX auf Quensil umgestellt worden. Zusätzlich nehme ich seit Jahren 20mg Araba. Drei Wochen später fing ein kräftiger Rheumaschub an, mit dem ich heute noch mächtig zu tun habe. Wie es so ist: die Rheumatologin hat Urlaub. Der Hausarzt riet mir zu 20/30 mg Kortison täglich. Trotzdem keine Besserung.
    Wer hat ähnliche Erfahrung oder einen Tipp für mich?
    Danke
    Rolly
     
  2. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rolly,

    warst Du schon mal in einer Rheumaklinik?
    Vor etlichen Jahren hatte ich auch so meine Medikamenten-Probleme.
    Ich finde es gut, in einer Klinik richtig untersucht zu werden. Dort wurde zwar auch nicht beim ersten Aufenthalt sofort alles geklärt, aber mittlerweilen "kennen" die mich.
    Meine Rheumtologin steht seit einiger Zeit mit den Klinikärzten in gutem Kontakt.
    Vor über drei Jahren war ich letztes Mal dort.
    Wenn es mir übel geht, genügt schon meist die gegenseitige Auskunft zwischen behandelnder Rheumatologin und Klinikärzten.
    Aus dem Medikamenten-Wirrwarr kam ich eigentlich durch Humira.
    Wegen anderer Erkrankungen wurde dies jedoch vorsichtshalber abgesetzt und auf Enbrel gewechselt.
    Tja, rolly, versuchs doch in einer guten Klinik!
    Ich wünsch Dir Erfolg und gute Besserung!
    Gruß
    Wolfgang
     
  3. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo rolly

    Mein Sohn hat cp und wurde vor ungefähr einem Jahr von MTX auf Quensil/Imurek umgestellt weil er auf MTX ständig gebrochen hat ,(Psyche!!!!!) resultat ein mächtiger schub !!!
    Er wurde wieder auf MTX umgestellt (wir überlisten ihn MTX im O-Saft und prompt keine Übelkeit mehr;) )in verbindung mit Enbrel soweit so gut !

    gruß Eisbär