1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umfrage Osteoporose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von puffelhexe, 7. November 2011.

?

Wer behandelt eure osteoporose?

  1. Hausarzt

    33,3%
  2. Rheumatologe

    50,0%
  3. Rheumatologe mit Zusatzbezeichnung Osteologe

    22,2%
  4. Orthopäde mit Zusatzbezeichnung Osteologe

    5,6%
  5. Osteologie Ambulanz oder Spezialsprechstunde

    16,7%
  6. Andere Ärzte

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo ihr lieben,

    julia und ich sind sind hier grad die kämpfer an der osteoporosefront.

    wir finden, das das thema osteoporose bei vielen betroffenen unterschätzt wird. und noch viel mehr von vielen ärzten.

    deswegen richtet sich jetzt diese umfrage erstmal an user, bei denen eine osteoporose (in welcher form auch immer) diagnostiziert wurde.

    wer behandelt euch???

    wir möchten alle betroffenen bitten, an dieser umfrage teilzunehmen. um zu sehen, wer von welchem arzt in welchem fachgebiet diesbezüglich behandelt wird...(vor allen dingen sieht man dann auch mal, wer in diesem forum überhaupt alles an osteoporose leidet...)

    liebe grüße von puffelhexe und von julia
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    so. mehrfachnennungen sind möglich.

    ich mach dann mal den anfang und trag mich oben in die umfrage ein.

    wir sind gespannt und hoffen auf rege teilnahme...
     
  3. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    das finde ich mal eine gute Idee!:top:
    Ich knabbere an diesem Problem auch schon eine Weile und hoffe, dass ich da nun gut eingestellt und betreut werde. Lange Zeit hat sich da nämlich niemand dafür interessiert.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  4. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    ich werde von noch niemanden behandelt.
    diese spalte hattet ihr nicht in erwägung gezogen, schade.
    so kann ich an der umfrage nicht teilnehmen.
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ääääh. du sorry. ich bin nun davon ausgegangen, das man sich mit einer diagnostizierten osteoporose in ärztlicher behandlung befindet...

    tut mir leid.

    nun kann ich die umfrage nicht mehr ändern.
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Guten Abend liebe Puffelhexe,
    vielen dank, dass du auch in meinem Namen die Umfrage eingestellt hast.
    ich werde morgen mal in der Osteoporoseambulanz der Uni Würzburg anrufen und mal nach einem Termin fragen. Bin gespannt, was dabei herauskommt .......

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    julchen, du mußt unbedingt berichten. wann du einen termin bekommen hast und auch, ob du direkt zum professor kommst.

    das problem hat man nämlich oft. die ärzte empfehlen eine klinik und einen herrn professor oder herr doktor.

    und man kriegt bei denen selber überhaupt keinen termin.

    siehst ja, was mir in hamburg passiert ist.

    die osteoporoseambulanz von prof. amling. der ist eine koryphäe.

    ja toll. ruft man an.....und kommt nachher doch bei einem no name arzt dran...

    mittlerweile scheinen immer öfter, die richtig guten, erfahrenen ärzte, für die allgemeinheit leider nicht zugänglich zu sein...
     
  8. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    so. Und im März stimmt die Statistik dann wieder nicht mehr. Dann habe ich einen Termin in der Osteoporoseambulanz.

    Julia123
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    das tut mir ja nun leid für rephi.

    aber das jemand eine gesicherte osteoporose hat und nicht behandelt wird, da hab ich nicht mit gerechnet...:o
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hexchen,
    nun mach dir keinen Kopf.
    Du hast dir die Mühe gemacht und das ist gut.
    Du bist ein Mensch,der viele Ungesundheiten hat
    und denoch versucht du zu helfen und machst dir deine Gedanken.
    Wenn sich dann eine Person nicht vertreten sieht und
    muckert,schau drüber weg.
    Ich kann auch nicht mitmachen,weil ich ich ausser
    auf die Ernährung zu achten nix mache.
    Ich bin mal gespannt,denn ich denke,
    wir bekommen Erfahrunswerte zu lesen,die uns
    eventuell helfen können.
    Biba
    Gitta
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    momentan sieht es so aus, das 15 user von rheuma online eine osteoporose haben, die von unterschiedlichen ärzten behandelt wird.

    am schlechtesten schneiden die spezialsprechstunden ab...

    und es haben wirklich nur 15 leute von dem ganzen forum hier osteoporose? ich mein, ist ja schön. aber ich kann das garnicht glauben.

    oder sind es sehr viele, die garnicht behandelt werden???

    naja. und wieviele ne osteoporose haben und nie daraufhin untersucht worden sind, möcht ich mir garnicht ausmalen...

    vielleicht sollte ich nochmal einen extra faden eröffnen...wer hat überhaupt alles osteoporose???!!!
     
  13. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ...... und ich befürchte, dass die meisten Leute eh' erst nach dem ersten Knochenbruch erfahren, dass ein Osteoporoseverdacht vorliegt ........ und dann kommt die erste Knochendichtemessung ....... und dann der Schreck!

    Julia123
     
    #13 11. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2011
  14. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    Puffel und Julia, ich kann das auch kaum glauben, dass nur so wenige davon betroffen sind. Wahrscheinlich wissen es viele einfach nicht. Wobei, wenn man sich mal überlegt, wer hier alles Cortison nimmt, da kann es doch eigentlich nicht sein:confused:?
    Vielen Dank für die links, das war sehr interessant!

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  15. Müde2208

    Müde2208 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Osteopenie

    Hallo, ich hatte das Glück kurz nach meiner Lupus-Diagnose an einen Orthopäden zu geraten, der auch Osteologe ist und der direkt kurz nach Beginn der Cortisonbehandlung meine Knochendichte gemessen hat und das Ergebnis ist eine Osteopenie, also auf dem Weg in Richtung Osteoporose. Die Rheumatologen haben nichts in der Richtung erwähnt.
    Also weiß ich um eine drohende Osteoporose, aber kann leider so nicht mit abstimmen. ???
    Viele Grüße, Birgit
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    das tut mir leid.

    ich hatte diese möglichkeit (osteoporose, aber keine behandlung) leider nicht bedacht!

    ich kann es leider nicht mehr nachträglich ändern.
     
  17. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,
    mir geht es wie Müde2208. Mein Rheumatologe informierte mir schon, dass ich eine DXA-Messung machen lassen sollte. Hatte ich sowieso vor und bei der 2. DXA-Messung (1. in 2008) hieß es beim Orthopäde, dass eine Osteopenie vorliegt ... verschrieben wurde daraufhin zwar noch nichts, allerdings wurde mir aufgrund von Ischiasartige Beschwerden mit Pelzigkeitsgefühl am Schienbein mitgeteilt, dass ich mal MTX (Fertigspritzen 15mg) weglassen soll. Könnte evtl. eine Nebenwirkung dieser sein. Cortison 5mg soll ich aber weiternehmen. Hoffe nun, dass meine ursprünglichen rheumatischen Beschwerden sich für immer verabschiedet haben :confused:. Da ich erst Ende Nov. noch einen Termin beim Neurologen habe und am Anfang Dez. auch wieder beim Rheumatologen, kann ich im Moment nichts mehr dazusagen.

    LG
    Rätselchen
     
  18. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Bei mir wurde im Januar bei der Knochendichtemessung nach fissuralen Läsionen im Knochen auch lediglich eine Osteopenie festgestellt, aber nachdem ich mir dann im März und im August jedesmal den linken Oberschenkel gebrochen habe, geht man jetzt von einer Osteoporose aus, wobei der Rheumatologe von einem lokalen Geschehen im linken Oberschenkel spricht, während die Chirurgen davon ausgehen, dass alle Knochen beteiligt sind. - Also: Nix Genaues weiß man nicht!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
    #18 12. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2011