1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Überweisung zum Rheumatologen??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elfi, 8. Januar 2004.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    muß auch gerade mal Frust ablassen. Ich wollte heute von meinem Orthopäden einen
    Überweisungsschein für den Rheumatologen. Habe ich bis jetzt immer erhalten da ich
    ja alle 3 Monate schon den nächsten Termin beim Rheumatologen habe.

    Eben sagte der Orthopäde zu mir, er müsste jetzt jedesmal einen Befund erheben damit dieses Ärztehopping aufhört. Da ich im Moment keine Probleme habe ausser einem dicken
    Finger (dank Lantarel) hat er eben diesen Finger zur Befunderhebung genommen.Mußte extra
    zur Sprechstunde dableiben???

    Falls der Finger einmal wieder normal werden sollte erhalte ich also auch keine Überweisung mehr oder wie soll ich das verstehen. Deswegen ist das Rheuma doch nicht weg oder wie??



    Elfi
    Elfi
     
  2. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Elfi,

    ist dieser Orthopäde Dein Hausarzt? Dann muss er m.E. eine Überweisung ausstellen und bekommt die Berichte der Fachärzte zugeschickt.

    Und wieso Ärztehopping? Ein Arzt, der die Übersicht hat, muss doch Überweisungen ausstellen. Warum sollte der Überweisende jedesmal Befunde erstellen? Wenn ich meine vierteljährlichen Überweisungen zum Rheumatologen vom Hausarzt brauche, rufe ich einfach an und hole sie dann ab - ohne den Arzt gesehen zu haben, warum auch? Das würde doch nur unnötige Kosten verursachen.
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo elfi,

    das ist meiner meinung nach aber "nickeligkeit" von deinem orthopäden,
    denn das ärztehopping wird dadurch nur wenig verhindert denn,

    man benötigt nach wie vor keine überweisung, nur wenn man diese nicht
    hat muss man bei allen ärzten 10,00 euro praxisgebühr zahlen, und wenn
    man so wie wir immer wieder zur kontrolle müssen genügt es vollkommen
    wenn dein arzt beim überweisungsgrund deine rheumatische erkrankung
    einträgt.
    eine befunderhebung verhindert nicht das ärztehopping, da hat der
    orthopäde aber was falsch verstanden.
    ich denke das er damit seinen ärger über die gesundheitsreform ausdrücken
    will, allerdings sollte er dich als seine Patientin nicht darunter leiden lassen.

    ich war am dienstag bei meinem hausarzt und habe die 10 euro gezahlt und
    dann nach wie vor gesagt für welche ärzte ich überweisungen benötige,
    bis auf den HNO habe ich mir aber schon immer eine überweisung geben
    lassen damit er immer auf dem neusten stand meiner erkrankungen war.

    ich hoffe dein orhtopäde beruhigt sich wieder und läst dich und evtl. andere
    nicht weiter unter seinem unmut leiden.

    wär doch die frage: An wem können wir unseren Unmut und Wut über diese
    ganze gesundheitsreform eigentlich loslassen???

    alles gute, und keine schmerzen
    wünscht dir
    elke
     
  4. bibbi

    bibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hey,

    wie ich Deinen Bericht gerade gelesen habe, kam mir sofort in den Sinn:

    der ist bestimmt zu faul oder hat keine Lust - dank der Gesundheitsreform - jetzt dauernd und ständig irgendwelchen Patienten Überweisungen auszustellen, denn es stellt ja auch für die Ärzte erheblich mehr Arbeit dar. In dem man den Patienten dann keine mehr ausstellt schaffen die Ärzte es somit, daß diese Patienten dann zu ihrem Hausarzt o.ä. gehen und diese dann die Überweisung fertig machen - somit hat dein Orthopäde keine Arbeit mehr damit.
    Die armen Hausärzte..........

    Ups..... das war mein Eindruck

    Grüsse
    bibbi