1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Überweisung in die Uniklinik

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gerold, 23. Februar 2004.

  1. Gerold

    Gerold Guest

    Hallo,

    wie kommt man an einen Termin an eine Uniklinik in Ulm, Tübingen, oder Heidelberg, speziell für Rheuma?
    Welche Voraussetzungen muss der Patient mit seiner Krankheit bringen?
    Und wie ist dort die Behandlung? Sind die Ärzte besser als "normale" Rheumatologen"

    Diese Institutionen sehe ich als letzte Rettung an, da die Rheumatologen hier (Raum Göppingen) sich den Patienten nicht mal genau ansehen.

    Danke.
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Rheumaklinik

    Hallo, Gerold.

    Ich wohne in Karlsruhe und ich kann dir ideal die Rheumaklinik Baden-Baden, dort den Oberarzt Dr. Meier, empfehlen - und dorthin gelangst du mit einer ganz simplen Überweisung deines Hausarztes zur ambulanten Untersuchung. Ich empfehle dir, dort einen Termin zu vereinbaren und nach OA Meier zu fragen !!! Er ist Spitze.

    Ich weiss, daß Stuttgart auch eine Klinik hat, aber deren Ruf ist mir nicht so bekannt.

    Auf jeden Fall steht dir IMMER die Überweisung zur ambulanten Erst-, Mit- und Weiterbehandlung durch eine Klinik zu ! ! !

    Alles Gute und viel Glück.

    Pumpkin
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schmerzambulanz

    Hallo, die meisten Unikliniken haben Möglichkeiten geschaffen Patienten ambulant mit Überweisung vom Hausarzt für einen begrenzten Zeitraum in "Behandlung" zu übernehmen. Oft wird dabei die Frage des Befundes und eine Therapie abgeklärt und zur Weiterbehandlung zurücküberwiesen. Zu diesen Schmerzsprechstunden braucht man oft keinen Termin, bzw. bei mir wäre das immer Die/ Do in der Klinik.
    Auf der Überweisung sollte sinngemäß stehen: "Bitte um Mitbehandlung und Diagnose wg. Verdacht auf..............."
    Hoffe Du findest was "merre"
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    unikliniken

    hallo, erliege bloss nicht dem irrtum, dass in uni-kliniken
    es besser sei. das gegenteil ist der fall - manchmal.
    daher folgende vorschläge:
    baden-baden, rheuma in wildbad, chef ist pd. dr. schnabel. er hat die tagesklinik
    ins leben gerufen. gut für diagnose bzw. therapieeinstellung.
    dr. richter stuttgart soll gut sein, so sagt man.
    dr. hartmann, reutlingen, in baden-baden gelernt, soll gut sein.
    dr. bärlin war früher oa im rheuma wildbad, soll in ludwigsburg sein,
    der ist spitze, kompetent und durchsetzungsfähig.
    in ulm soll ein rheuma-doc nähe des bahnhofs sein, der
    sei gut, verschreibt sofort die richtigen (teuren )Medis und
    überweist sofort zu fähigen radiologen wie kernspin und knochenszin.
    da er das alles bei der kk durchsetzen muss, hat er sicherlich auch
    ordentlich vorher untersucht, andernfalls würde ihn die KV in
    regress nehmen.
    dr. gao in heidelberg unterstützt die kollagenoseselbsthilfegruppen, dort
    ist er sehr beliebt.es kommt weitgehend darauf an, was los ist, bechti, vaskulitis,
    kollagenose oder cp. jeder doc hat so seine schwerpunkte.
    wenn du noch gut zu fuss bist, kannst du auch zu dem star in diagnose
    gehen, prof. burmeister, charité, berlin. geht mit einfacher überweisung
    jeder der dortigen assis ist ein ass, die finden alles. die behandlung
    können dann später die anderen im ländle übernehmen . ich würde das machen-
    billiger flieger stuttgart berlin , 2 tage dort, das kannman evt. arrangieren.
    oder prof. manger in erlangen uni-klinik, dessen assis sollen auch alles finden.
    solltest du noch fragen haben, ich stehe zur verfügung.
    bin erfahren im patiententourismus. nur so konnte ich bislang überleben.
    lass mal von dir lesen.
    wünsche viel erfolg