1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übernahme Theraphiekosten ???

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Tom86, 1. August 2004.

  1. Tom86

    Tom86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Der Arzt hat mir Humira oder Enbrel als weitere Therapie empfohlen. Jetzt stellt sich die Frage ob die NÖ- Geb. Krankenkasse diese Kosten vollständig übernimmt oder nicht.

    lg Tom86
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Tom!

    In Österreich haben wir das Glück, dass die Kosten von allen Kassen zur Gänze übernommen werden. (bis auf die Rezeptgebühr) Vorausgesetzt, es haben mindestens zwei, wenn nicht drei, Basistherapien nicht angegriffen und darunter auch MTX. Weiters muss ein Biological von einem Rheumatologen oder in einer Rheumaambulanz verschrieben werden.

    Diese Medikamente sind wirklich ein absoluter Fortschritt in der Rheumatologie und ich wünsche Dir viel Erfolg damit! :)

    Humira wird alle 14 Tage subcutal vom Patienten selbst gespritzt
    Enbrel spitzt man 2x in der Woche ebenfalls subcutan selber
    Remicade wird ca alle 6 - 8 Wochen in Infusionen verabreicht

    Humira kann auch als Monotherapie eingesetzt werden, die anderen werden üblicherweise in Kombination mit MTX verabreicht. Aber auch bei Humira hat sich erwiesen, dass eine Zusatzgabe von MTX die Wirkung erhöht.

    liebe Grüße und viel Erfolg!!
     
  3. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    sunnyside

    hallo tom!
    bin neu in diesem forum!würde mich interessieren ab wann du humira bekommen sollst? ich sollte auch umgestellt werden. habe aber angst vor nebenwirkungen. von welchem spital komms du? ich bin in lainz in behandlung.
    liebe grüße
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich bekomme seit februar 2004 humira. die einzige nebenwirkung bei mir ist erhöhte infektanfälligkeit, sonst nichts. mit mtx habe ich gröbere nebenwirkungen. bekomme humira in der kombination mit mtx.
     
  5. Tom86

    Tom86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Servus!

    Ich nehm Humira seit ca. einem halben Jahr und mir gehts sehr gut!

    Die Werte sind alle im normalen Bereich und ich hab keine Nebenwirkungen. Das einzige Problem ist, dass Humira ein sehr neues Medikament ist. Deswegen sind Langzeitschäden (nach 20 30 jahren) noch nicht wirklich bekannt.

    Ich hab mit Anderen gesprochen, die Humira verwenden und bis jetzt spricht eigentlich jeder sehr gut darauf an.


    Ich bin in Behandlung in Stockerau.

    lg tom
     
  6. Burgi

    Burgi burgi

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Salzburgerland
    Habe auch Enbrelteherapie

    Hallo Tom86!
    Habe auch Enbreltherapei laufen - seit fast drei Jahre. Jetzt war ich in Wien und ich sollte zusätzlich auch Humira einsetzen - der Arzt wird sich mit der Kasse die Kosten ausraufen, das hat mir sehr gut gefallen, weil seit der neuen Chefarztpflicht ist alles nur noch chaotischer geworden. Würde dir also raten, Deinen Arzt nochmals zu bitten, dass er an die Kasse schreibt bzw. falls dies kein Rheumatologe ist, such einen Rheuamtologen auf, denn dann ist das kein so großes Probelm mehr

    LG
    Burgi