1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übermorgen ist es soweit *Bammel*

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kathi2010, 19. Oktober 2010.

  1. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo,

    oh mann, ich merk grad wieder, dass ich total Bammel vor Donnerstag hab!
    Da hab ich dann ja endlich den ambulanten Termin in der Akutklinik in Bad Bramstedt.
    Aber ich hab so´n Schiss, das die da auch nix feststellen!
    Ja ja, ich weiß dass ich mich total selbst verrückt mache ;) aber irgendwie kann ich´s auch nicht abschalten!
    Muss das halt mal loswerden, also DANKE für´s zuhören!!!:top:
     
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
  3. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hey Cori,

    vielen lieben Dank!!!!!:)
    Bin echt nervös, eigentlich total blöd immerhin gehe ich zum Arzt! Aber ich komme mir dabei vor wie beim Lotto-Spielen: ziehe ich den Hauptgewinn ( Ärzte die sich Kümmern, einen nicht gleich abtun oder nur nach Schema F vorgehen ) oder nur die Niete ( alles umsonst und außer vergeblicher Hoffnung und Zeitverschwendung nix bei raus gekommen).....naja, diese Sorge kenne sicher viele hier:uhoh:

    Aber Danke für die Aufmunterung!!!!:a_smil08:
     
  4. Irmi

    Irmi Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hey Kathi!

    Schön ruhig bleiben, obwohl ich deine Aufregung gut verstehen kann. Es wird schon werden. Ich drücke dir die Daumen.

    Liebe Grüße 1986
     
  5. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Kathy,
    ich kenne die Situatation dauernd ohne Diagnose die Praxis zu verlassen, mich haben mein Orthopäde und meine HÄ da sehr unterstüzt. Obwohl ich keine richtige Diagnose habe, hat mir die RÄ Kortison verschrieben, weil im Anfangsstadium manchmal noch nichts wirklich nachweisbar ist. Damit geht es mir deutlich besser.
     
  6. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Kathi
    Das geht vorbei. Auch ich habe sehr lange keine Diagnose gehabt und war oft verzweifelt. Mir tat alles weh und keiner hat etwas gefunden. Aber eines Tages, stand ich vor den richtigen Ärzten. Ich drücke Dir ganz feste die Daumen:top:, dass es morgen bei Dir so ist. Noch etwas, schreibe Dir Deine Fragen auf, sonst sind die morgen alle weg.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
  7. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Liebe Kathi, :wave:

    morgen hast Du den Termin.:top: Nach allem
    was gewesen ist, kann ich Deinen Bammel verstehen.:pftroest:
    Aber diesmal haste es ja doch mit Spezialisten zu
    tun. Ich denke morgen klappts mit ner genauen Diagnose. :knuddel:
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. :top:
    Kannst mir ja schreiben wies war.

    LG Bernd :wavey:
     
  8. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Kathi,

    ich drück Dir auch ganz fest die Daumen.
     

    Anhänge:

  9. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kathi,
    habe mit Interesse deine Seite hier gelesen.Mir gehts genau wie dir.Habe auch noch keine Diagnose.
    Aber ich wollte dich fragen wie`s für dich heute war?Gehts dir jetzt besser?
    Hoffe es ist für dich alles in Ordnung
    Liebe Grüße Anke
     
  10. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo zusammen!

    So, nun hab ich meinen Termin hinter mir und das Ganze auch erst mal sacken lassen....

    Mein Termin gestern ist eigentlich sehr gut gelaufen....
    Als wir morgens ankamen, hat mich erst mal eine ganz liebe Ärztin untersucht und sehr gründlich befragt und ist mit mir auch alle Vorbefunde durch gegangen. Auch eine körperliche Untersuchung hat Sie für meinen Geschmack sehr gründlich durchgeführt. Und Sie kam auch zu einen Diagnose: Spondylarthritis!!! Das hat mich erst mal umgehauen! Aber lieber ne blöde Diagnose als gar keine! Sie sagte, es sei sehr eindeutig und Sie würde vorschlagen, dass noch einige Untersuchungen an dem Tag gemacht werden sollten und ich ein neues Schmerzmittel/Entzündungshemmer bekommen sollte und dann nach 2 Wochen noch mal kommen sollte um zu sehen wie´s hilft und über die anderen Untersuchungsergebnisse zu sprechen. Sie meinte, dass die Bilder Ihren Annahme bestimmt bestätigen würden und selbst wenn noch nichts eindeutig zu sehen sei, würde Sie meinen es ist eine Spondylathritis. Die Verdachtsdiagnose von meinem Internisten auf Fibromyalgie wies Sie ab.
    So weit so gut....;)

    Also sind wir ( mein Mann war natürlich mit) zum Untersuchungsmarathon gestartet: erst mal zum Blutabnehmen, dann zur Lungenfunktionsmessung, danach wurden 6 Röntgenaufnahmen gemacht und zum Schluss noch 2 Untersuchungen im MRT. Ich war ganz geplättet und überrascht, das so viel auf einmal gemacht wurde! Und auch absolut erleichtert, das diese Ärztin mich ernst genommen hat!!!!:)

    Allerdings gab es eine Situation, die mich ein bisschen verwirrt bzw. verunsichert hat: während dieser ganzen Untersuchungen holte uns einmal eine Schwester weg, weil der leitende Proffessor der Abteilung mich sehen wollte. Ihm hatte mein Mann ja eine E-Mail geschrieben und deshalb hatten wir ja überaupt erst den Termin dort bekommen.
    Der Prof. meinte ich solle für ein paar Tage stationär kommen. Das finde ich auch gut, denn dann kommt weiter Bewegung in die Sache. Allerdings meinte er dann ich solle dann noch mal dem Orthopäden vorgestellt werden, es kommt ja vielleicht alles "nur" von nem Rückenleiden?!? Dabei war ich ja vor 3 Wochen beim Orthopäden, der mir sagte alles ist OK und ich solle auf jeden Fall zum Rheumatologen! Und das haben wir auch dem prof gesagt aber er meinte erst mal abwarten.... Diese Reaktion hat mich dann doch wieder verunsichert.....:uhoh:
    Aber ich will mal nicht all zu Schwarz sehen, ich gehe jetzt ab Morgen für ein paar Tage stationär nach BB und sehe dann weiter!

    Also ich melde mich erst mal ein paar Tage ab und lasse Euch die Neuigkeiten wissen, wenn ich wieder daheim bin.
    Ganz lieben Dank für Eure Geduld und Euern Zuspruch; das ist eine tolle Gemeindschaft hier in diesem Forum!!!!:top:
     
  11. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Kathi!

    Dann drücke ich Dir mal für die stationäre Zeit in BB die Daumen, dass dort noch einige Unersuchungen gemacht werden, die Dir schlussendlich eine definitive Diagnose bringen werden!
    Alles Gute für Dich, Kathi!

    Viele Grüße von
    Cori

    P.S.:
    Warst Du zufällig bei Frau Dr. Sarah K.?