1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übergangsgeld

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Trixi, 7. Mai 2010.

  1. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Alle,

    ich melde mich mal wieder. Nach langer langer Zeit, in der ich sehr mit mir selbst beschäftigt war, habe ich nun wieder einmal eine Frage.

    Kurz zur Vorgeschichte. Mir wurde vergangenem Oktober eine meiner Hüftprothesen septisch, die schnellstens entfernt werden musste. Nach 4 Monaten Girdlestone-Situation wurde mir eine neue Hüfte reimplantiert. Nun bin ich auf Reha in Baden bei Wien und versuche mein normales Leben wieder aufzunehmen.

    Ich bin also seit nunmehr Oktober 09 in Krankenstand und beziehe Krankengeld. Vor wenigen Tagen habe ich von der PVA unaufgefordert ein Antragsformular für das "Übergangsgeld - Medizinische Maßnahmen der Rehabilitation gem § 308 ASVG" erhalten. Ich muss da jede Menge Dinger ausfüllen, meine eigene Geburtsurkunde und die meines Mannes, sowie meine Heiratsurkunde, Meldezettel usw. beilegen. Für mich kommt das total überraschend und weiß gar nicht wofür das ist.

    Ich habe nun versucht im net zu recherchieren aber richtig klug bin ich daraus nicht geworden. Weiß vielleicht jemand, was dieses Übergangsgeld ist? Ruht nun mein Krankengeld? Hab ich darauf überhaupt Anspruch, wenn der Ehepartner ein gutes Einkommen hat oder hängt das alleine nur von meinem Einkommen ab?

    Ich bin total erschlagen von dieser neuen auf mich zukommenden Formularschlacht. Ich wäre wirklich über Infos sehr dankbar.

    Liebe Grüße an alle
    Trixi