1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übelkeit, Durchfall und nun erhöhte Lipase?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elke, 18. März 2004.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr r-o ler/inen,

    hätte mal wieder eine frage an euch:

    ich hatte ab dem 8.3. wohl einen nerv in der BWS eingeklemt was
    zu erheblicher atemnot und irren schmerzen führte, zu allem überfluss
    bekam ich eine migräne die mir wieder eine teil-lähmung der linken
    körperhälfte bescherte und mein magen spielte absolut verrückt
    (was bei der migräne ja nicht selten ist) ich konnte bis mittwoch nichts
    drinn behalten, donnerstag blieb dann eine kleine tasse brühe drinn *Freu*
    allerdings gehen die magenschmerzen, die übelkeit und der wässrige
    durchfall nicht weg.
    also der nerv hat sich erholt, die migräne ist weg aber diese übelkeit ist da!

    nun war ich gestern zur blutabnahme, habe heute die werte bekommen,
    bis auf die werte die eigentlich schon länger erhöht sind (leberwerte, Alk.
    Phosphatase, BSG +++) ist jetzt der Lipase Wert
    auch erhöht.

    ich habe schon bisschen nachgelesen (danke der laborliste hier) frage mich
    aber doch ob jemand von euch auch das problem hat und wenn ja was tut
    ihr dagegen bzw. dafür?
    muss ich jetzt deswegen schneller zum doc oder kann ich noch warten ob
    es vielleicht doch von alleine wieder weg geht?
    ich hatte im Feb.04 erst eine magenspiegelung mit dem befund 3 magen-
    geschwüre-bis anlagen am magenausgang, meine chr.magenschleimhaut
    entzündung und die chr. speiseröhren entzündung.
    und ich habe keinen bock wieder schlauch schlucken zu sollen.

    nun ja, was könnte es denn sein?
    geht es wieder alleine weg?
    liegt es vielleicht an den "vielen" medis?

    bin auf eure antworten und tipp sehr gespannt
    vielen dank schon mal an euch und alles gute, keine schmerzen
    und wunderschöne frühlingstage
    lg
    elke
     
  2. ioanni

    ioanni Guest

    einen nervösen magen

    hatte ich immer schon - war auch schon beim "schlauchschlucken". meine scheidung und das ganze drumherum haben mich fertig gemacht. ich glaubte zwar. dass es mir gut geht, aber das war ein irrum. inzwischen ist es einige zeit vergangen und ich kann besser darüber denken.

    mit dem schlucken von tabs hab ich aber nach wie vor probleme :D

    alles gute für dich

    ioanni
     
  3. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Elke,

    wenn du wirklich schon seit 10 Tagen wässrigen Durchfall hast, solltest du schleunigst zum Arzt - du verlierst dabei unwahrscheinlich viele Mineralstoffe, und das schwächt deinen Körper zusätzlich zu den vielen Medis !!!!!

    Ich habe eben mal bei Medizin Worldwide nachgesehen und bin dort darüber gestolpert, dass ein erhöhter Lipasewert ein Zeichen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung sein kann - zusammen mit erhöhten Leberwerten wie Gamma-GT und alkalischer Phosphatase (http://m-ww.de/krankheiten/innere_krankheiten/pankreatitis.html ). Das ganz kann zum Beispiel durch Gallensteine ausgelöst werden und hat so in etwa die Symptome, die du schilderst.

    Da so eine Entzündung sehr gefährlich werden kann, würde ich an deiner Stelle schleunigst zum Internisten gehen und das kontrollieren lassen!!!!!

    Bitte nicht rauszögern - meine Nachbarin ist vor ein paar Jahren auch immer nur auf Magengeschwüre und nervösen Magen behandelt worden - bis die Gallenblase durch über 100 Steine kurz vorm Platzen war und sie mit Blaulicht ins Krankenhaus kam....

    Ich möchte dir keine Angst machen, aber geh bitte zum Doktor!

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
    #3 18. März 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2004
  4. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Elke,

    eine Erhöhung der Lipase kann verschiedene Ursachen haben. Eine hohe Lipase ohne Erhöhung der Amylase ist eher ungewöhnlich. Die Lipase steht für gewöhnlich für Veränderungen der Bauchspeicheldrüse. Wieviel erhöht war sie denn? Ist die Amylase mit kontrolliert worden? Ich würde Dir empfehlen, die Werte baldmöglichst noch mal abchecken zu lassen. Wenn Du eh schon erhöhte Leberwerte hast, wirst Du ja sicher sowieso häufiger zur Blutentnahme dürfen.
    Da ich auch seit langem erhöhte Leber- und LDH-Werte habe, muss ich einmal wöchentlich zum Vampir, ich kann das also gut nachempfinden.
    Ich hoffe, dass sich bei Dir alles zum Guten wendet.

    LG Kathrin
     
  5. Nowa

    Nowa Guest

    Liebe Elke,

    leider kann ich dir keine Auskünfte zu deiner momentanen Situation geben aber:
    ich sende dir gaaaanz viel positive Energie und gute Gedanken :) .
    Alles Liebe und halte durch!

    Nowa (Heidi)
     
  6. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Och mensch was machst Du denn?

    geh mal ganz schnell zum Doc, damit der Dich schnell wieder gesund macht, damit wir uns zum Treffen doch sehen. :)

    Alles Gute
    Katharina
     
  7. Catzilla

    Catzilla HundKatzMaus

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergen-Bavarische Pampa
    @elke

    Hallo elke,

    ich möchte dir nur dringlichst empfehlen sofort !!! zum Internisten oder in das nächste Krankenhaus zu gehen. Mit deinen Werten ist nicht zu spaßen, ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Deine erhöhten Leberwerte sowie die Werte von der Bauchspeicheldrüse deuten auf Gallensteine hin, kann mich auch irren aber glaube nicht. Ich hatte das gleiche vor einem Jahr, 3 Monate lang Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, ständig erhöhte Leberwerte, krampfartige Schmerzen im Magenbereich (Gallenkolliken). In der Klinik wurden bei mir dann bei einer Ultraschalluntersuchung Gallensteine konstatiert. Bekam einen OP-Termin für 4 Wochen später !!! und das trotz nicht mehr aus zu haltenden Kolliken. Hat noch 3 Tage gedauert bis ich umgekippt bin, dann mit Tatütata ins Krankenhaus, nach einer Stunde lag ich schon auf dem Tisch. Ich möchte dir keine Angst machen, aber damit ist nicht zu spaßen. Denn die Chirurgen haben mir gesagt daß die Gallenblase kurz vorm platzen war und dies ist lebens bedrohlich !!!!!!


    Bitte.....bitte....bitte...geh zum Arzt!!!!!

    Helfe dir gerne weiter falls du noch Fragen hierzu hast.

    Wünsche dir trotzdem einen schönen Tag und wenig Schmerzen.

    Knuddel,



    Nikki(Catzilla)
     
  8. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    vielen dank für eure antworten,

    ehrlich gesagt bekomme ich auch langsam ein etwas mulmiges gefühl,
    aber ich will auch nicht wegen jedem zipperlein zum arzt rennen.

    @Ulmka: mit dem verlieren von Mineralstoffen hast du sicher recht, ich
    merke das ich sobald ich von der toi runter komme das ich einen irren
    durst habe, ich habe das gefühl ganz trocken zu sein, wenn ich aber
    dann zuviel (1 glas ) aufeinmal trinke wird es mir wieder übel und die
    oberbauchschmerzen am rechten unteren rippenbogen werden wieder
    krampfartig. aber ich trinke trotzdem weiter weil ich doch so einen durst
    habe.
    meine gallenblase wurde mir 1994 schon entfernt, allerdings irrtümlicher
    weise, damals hatte ich kolliken und da die ärzte nicht wussten was los
    ist wurde ich 4 wochen künstlich ernährt, als die kolliken dann aber bis zur
    bewustlosigkeit gingen haben sie reingeschaut und mir "vorsichtshalber"
    die gallenblase entfernt. als ich 2 tage nach der op wieder diese kolliken
    bekam wurde nur gesagt: tja, dann kam es doch nicht von der galle!
    erst 8 monate später in einer anderen klinik stellte man fest das dir rechte
    niere nicht ok ist und sich dort immer wieder staus bilden und das die niere
    wuchert (nierengewebe außerhalb der niere) und das ich einen reizdarm
    hätte.

    @ hannilein: nein die amylase steht nicht auf dem laborbericht. dort steht
    normalwert <60 bei Lipase und mein wert ist 122, die alk. phosphatase ist
    seit ca. 6monaten erhöht, auch hat sich mein cholesterin spiegel erhöht, ich
    habe einen zu hohen LDL liegt bei 177 und triglyceride bei 241 und
    das wo ich noch NIE probleme mit dem cholesterin hatte (außer das ich eine
    chronische erniedrigung des HDL habe, mir fällt der fachausdruch nicht ein,
    aber der HDL sollte lt. plan bei frauen über 65 liegen und ich komme nur auf
    34, das wird aber wegen meiner blutgerinnguns erkrankung und meinen
    Herzproblemen schon beobachtet). der gamma GT wert hat sich auch wieder
    verdoppelt (bei der letzten kontrolle war er niedriger gewesen)

    und was mir noch aufgefallen ist, ist das mein nüchtern zucker noch nie so
    hoch war wie jetzt bei der blutabnahme (er ist nicht zu hoch lt.plan).
    da ich sonst mehr zu unterzucker neige (liege dann bei einem wert von ca.
    42-58 nach dem essen und nüchtern meist bei 60-70) und deshalb auch
    immer was bei mir habe und immer wieder zum zucker tolleranztest muss, fiel
    mir jetzt auf das ich einen nüchtern zucker von 95 hatte (wie gesagt er ist nicht zu hoch).

    die oberbauch schmerzen habe ich schon länger, mal mehr mal weniger, mir wurde
    erklärt das dass dadurch kommt da der gallensaft nun ständig in den darm läuft und
    ja eine art säure sei könne es schon mal zu solchen schmerzen kommen, aber jetzt
    gehen sie gar nicht weg und an die bauchdecke darf ich auch nicht drücken weil es
    die schmerzen noch verstärkt.

    tja, sieht wohl so aus als müsse ich mich am montag doch mal zu meine doc begeben
    heute ist bei ihm schon feierabend, aber das wochenende halte ich jetzt auch noch aus
    und vielleicht geht es ja doch weg :(
    ich mag nicht noch mehr probleme haben *mannervtmichdasganze*

    ich danke euch nochmals für euren zuspruch und möchte euch ein
    wunderschönes, schmerzfreies wochenende wünschen

    eine grübelnde elke die nicht
    weis wie sie es richtig macht :confused:
     
  9. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Elke,

    ich war übers Wochenende weg, deswegen habe ich jetzt Zeit, zu antworten - ich hoffe aber, dass du inzwischen beim Arzt warst!!!!

    Denn als ich gelesen habe, dass die Schmerzen nach dem Trinken schlimmer werden, habe ich gleich gedacht: das paßt genau zur Bauchspeicheldrüsenentzündung oder zumindest zum Gallen(gangs)stein!

    Also wie gesagt, ich hoffe, dass du beim Arzt warst und dass es dir jetzt schon besser geht!

    Liebe Grüße *knuddel*

    Ulmka
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nochmal hallo an euch alle,

    ich habe mich heute zum arzt geschleppt, nachdem ich seit gestern
    wieder fieber habe und mich total schei.. fühle.
    mein doc war im ersten moment etwas böse mit mir weil ich jetzt erst komme,
    aber ich versuchte mich rauszureden von wegen: kann nicht wegen jedem
    ziepen kommen. naja, er lächelte und untersuchte mich.
    er hat meinen bauch abgehört, abgetastet und ultraschall gemacht und meinte
    dann es sehe sehr nach einer darmentzündung aus und der verdacht einer
    Pankreasinsuffiziens würde ebenfalls bestehen :( :confused:
    ich bekam nun antibiotika und proben-röhrchen, das soll nun eine
    stuhlkultur bei Gastroenteristis angelegt werden und bei der zweiten soll
    geschaut werden ob sich der verdacht dieser Pankreasinsuffiziens bestätigt
    oder nicht (ich hoffe nicht, weiß zwar nicht was mich da erwarten würde, aber
    ich hab echt keinen bock mehr auf noch mehr)

    außerdem müssten wir noch was gegen dden hohen LDL wert und die trygliceride
    tun, (da ja mein gesundes cholesterin zu niedrig ist) das will er aber nächste woche
    mit mir besprechen

    mein doc schaute mich total mitleidig an, legte seine hand auf meine schulter
    und sagte: sie sind aber auch ein armer Tropf und wieviel % haben sie nochmal?

    ich bin froh das ich einen so kompetenten und menschlichen internistischen hausarzt habe,
    er nimmt sich immer zeit und gibt einem das gefühl der sicherheit, ich habe noch nie
    bei ihm den eindruck gehabt das er mir nicht glaubt. DAs ist einfach toll.

    naja, er hofft das wir es bis nächste woche wieder in den griff bekommen, ich
    habe am dienstag besprechungs termin wegen der ergebnisse, ich hoffe das es
    sich bis dahin wirklich bessert sonst darf ich in einem mehrbettenhaus urlaub
    machen :( und darauf hab ich gar keine lust!

    danke nochmal für euren zuspruch
    euch alles gute und keine schmerzen

    liebe grüße
    elke
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    mensch....

    was soll ich dazu noch schreiben liebe elke.

    du bist aber wirklich auch ein ganz armer tropf. hört das denn nie auf. kann nicht einmal etwas ruhe einkehren? ist das zuviel verlangt?

    und wenn halt so ein urlaub im mehrbettenhaus ansteht und er wichtig ist, dann nimm ihn dir. aber büdde erst nachdem wir (hoffentlich)legger chinesisch essen waren,woll?

    ganz liebe durchhaltegrüße schickt dir

    liebi:(
     

    Anhänge:

  12. Nowa

    Nowa Guest

    liebe Elke,

    bin wieder ohne Worte - dafür wünsche ich Dir :