1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übelkeit bei Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von degus, 8. Juni 2009.

  1. degus

    degus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin 33 Jahre, leide seit 4 Jahren an Psoriasis Arthritis und habe auch von einfachen Schmerzmitteln, Entzündungshemmern, Kortison bis MTX und Lantarel, sowie RSO-Behandlungen alles durch. Stoppen konntes das Rheuma aber nichts davon. Vor 9 Wochen habe ich mit Humira angefangen (40mg Fertigspritzen, Sonntagsabends) und innerhalb von drei Tagen ging es mir deutlich besser. Ich war ganz schwer begeistert!!!
    Doch seit der zweiten Spritze hat sich die Begeisterung etwas gelegt. Abgesehen von dem extrem schmerzhaften spritzen ist mir seit dem fast immer schlecht.
    Nach der zweiten Spritze hielt dies Übelkeit die ganze Woche an.
    Bei der dritten Spritze waren es drei Tage.
    Bei der vierten Spritze (vor einer Woche) waren es ebenfalls drei Tage. Allerdings war ich am Samstag mit Freunden Kartfahren und nach ca. 15 Min. gings auf einmal wieder los... mir wurde schlecht und nach 20 Min hab ich aufgegeben weil ich angst hatte jeden Moment umzukippen. Seit dem ist mir wieder ständig übel.
    Ich habe schon jetzt wieder Angst vor nächstem Sonntag.
    Hat noch jemand von euch diese Nebenwirkung? Könnte ein Unstieg auf Enbrel etwas bringen? Wirk Enbrel genau so gut wie Humira?
    Wenn es mir schlecht ging, habe ich zur Kontrolle meinen Blutdruck gemessen. Dieser war dann fast immer leicht erhöht und ich hatte einen recht schnellen Puls.
    Mein Rheumadoc hat mir berichtet, dass es es bei ihm schon von mehreren Patienten berichtet wurde und bei den meisten hat sich der Körper daran gewöhnt und die Nebenwirkungen sind verschwunden (der Nutzen ist aber geblieben).
    Meine aktuelle Medikamentierung ist 40mg Humira (alle zwei Wochen), 15mg MTX (jede Woche), Folsäure (den Tag nach dem MTX), 5mg Kortison (täglich). Zusätzlich nehme ich noch einen Dopaminagonisten aufgrund eines beginnenden Parkinson Syndrome.
    Vielen Dank für eure Antworten im vorraus.
    LG
    Degus
     
  2. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo degus. ich nehme seit januar humira und habe keine nebenwirkngen, nur das ich am tag nach der spritze sehr müde bin, aber von übelkeit habe ich noch nichts gehört,
    ich würde mal den pen versuchen, der ist nicht schmerzhaft, kannst bei abbott anrufen, dort gibt es eine mobile krankenschwester die kostenlos kommt, hatte auch probleme mit den spritzen, die sehr schmerzhaft waren, was bei dem pen nicht so ist,
    probiere doch mal dich nach der spritze wenigstens am tag danach etwas zu schonen und körperliche anstrengungen zuvermeiden, also kartfahren am tag nach humira, würde ich nicht machen,
     
  3. degus

    degus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Der Humira-Pen wurde mir auch auf dem Rezept verschrieben. Aber die Apotheke hat mir dann fehlerhaft die Spritze ausgeliefert.
    Das Kartfahren war übrigends Samstags und das Humira hat mir meine Frau den Sonntag vorher gepritzt. Dazwischen hatte die Überlkeit auch nachgelassen. Ich weiß nicht wodurch es dann wieder ausgelöst wurde beim Kartfahren, aber wirklich befriedigend ist es nicht wenn man jetzt nur noch auf Low machen kann.
    Gruß
    Degus
     
  4. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Humira!

    :rolleyes:Hallo lese gerade Eure Zeilen....wegen Humira!
    Also ich habe jetzt meine 2te Spritze hinter mir..und am Tag selber
    und einen Tag danach...fühle ich mich wie in Narkose versetzt..könnte nur schlafen!...tja...Übelkeit..und etwas zu oft Verdauung:uhoh:...nach 4 Tagen geht es dann..mal sehen....nehme momentan 5mg Corti dazu.....Mtx musste ich abbrechen..weil mir nur übel war!...habe sowieso schon etwas weniger an Gewicht..und dann nichts essen..geht gar nicht!...die Spritze lasse ich mir beim Doc geben!..ist echt unangenehm..die Stelle juckt 3 Tage etwas...Sonne vertrage ich gar nicht mehr seitdem...wünsche allen viel Erfolg mit Humira!..Lieben Gruss Emina:)
     
  5. paquerette84

    paquerette84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    hallo,
    ich bekomme humira heute das erste mal und ich bin ja so aufgeregt....ich hoffe so sehr dass es mir hilft und vor allem nicht so schlimme nebenwirkungen wie nach dem mtx auftreten...noch einmal neurologische ausfälle brauch ich nicht....ich hab ganz schön schiss....lg p.
     
  6. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich hatte vergangenen Donnerstag mene 52. Humira.
    In der Klinik wurde ich vor zwei Jahren darauf eingestellt alle 14 Tage Dienstags zu spritzen. Da es mir am Tag danach immer flau war, sehr sehr müde war ich und hatte massive Konzentrationsprobleme und immer leichte Übelkeit ohne Erbrechen, habe ich nach Absprache mit meinem Rheuma-Doc langsam auf Donnerstag abend umgestellt. Ich spritze gegen 22.00 Uhr, gehe zwischen 22.00 - 22.30 Uhr schlafen und bleibe am Freitag bis gegen 10.00 Uhr liegen. Gegen 11.00 Uhr frühstücke ich dann und bis abends ist dann in der Regel alles vorbei.

    LG Gabi
    (bibi ro-lerin seit 2003)
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wichtig ist, dass die Spritzenflüssigkeit Zimmertemperatur hat, dann brennt es in der Regel nicht mehr so, die Bauchfalte dagegen vielleicht vorkühlen, um sie unempfindlicher zu machen. Ich nehme die Spritze aus der Packung und lasse sie 15 Min. liegen. Nebenwirkungen habe ich keine. Persönlich bevorzuge ich die Spritze, da ich dann genau sehe, dass das teure Nass auch richtig reingeht. Alles Gute vom Alten Hasen
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Meine Erfahrung:
    Man kann auf jeden Wirkstoff allergisch reagieren.
    Bei mir reicht es schon,wenn die Medis mit irgendeinem
    Zusatzstoff verändert wird.
    also,Arzt schreibt auf und Aptheker sucht das Medikament,
    geht nicht.
    Ja,auch wenn die Ärzte sagen,das gibt es nicht,es gibt es.
    Liebe Samstagabendgrüße
    Gitta
     
  9. biggy48

    biggy48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    übelkeit bei humira

    hallo degus,
    habe ein jahr humira genommen, war jetzt in einer
    rheumaklink, weil ich ab und zu schwindelanfälle
    hatte. dort wurde das medikament erst mal abgesetzt
    und ich mußte etliche untersuchungen machen lassen
    um zu prüfen ob diese nebenwirkungen tatsächlich
    vom humira kommen. momentan sieht es so aus. als wenn das
    nicht der fall wäre. aber das problem der übelkeit hatte ich
    auch, immer mal wieder auch andere nebenwirkungen wie
    kopfschmerzen,manchmal müdigkeit und gewichtszunahme.
    aber ich muß auch sagen , das ich humira weiter nehmen
    möchte , weil mir kein medikament so gut geholfen hat , wie
    humira, ich hatte ein ganzes jahr kaum schmerzen, und mein
    CRP war im grünen bereich, zurzeit bin ich in einer inaktiven,
    einer remission gleich kommenden phase.
    gebt nicht gleich auf, humira ist zur zeit eines der besten rheuma-
    mittel die auf dem markt sind. es gibt halt kein medikament ohne
    nebenwirkungen und diese waren auch nicht immer da , ich hatte
    auch wochen und monatelang keine probleme.
    ich wünsche dir, daß es dir bald besser geht.

    L.G.
    biggy 48
     
  10. paquerette84

    paquerette84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    hallo,
    nun habe ich am montag meine 2te spritze hinter mich gebracht....also bei mir wirkt humira schon ganz gut...ich konnte schon mit dem cortison runtergehen.....ein traum!!!!!
    am tag der spritze und den tag danach bin ich ziemlich balla balla im kopf und meine entzündeten gelenke sind wie heiß gelaufen.....habt ihr das auch? ich denke mal das das mittel die entzündung ziemlich eindämpfen möchte.
    und ansonsten keine nebenwirkungen!!!
    nach 9 monaten endlich licht am horizont!!!!!
    lg paquerette
     
  11. biggy48

    biggy48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    übelkeit bei humira

    Hallo Paquerette 84,
    freut mich , daß du jetzt nicht mehr so eine angst vor
    humira hast, denn die brauchst du auch nicht zu
    haben. ich hatte, bevor ich mit humira angefangen
    habe, auch sehr schlechte erfahrungen mit MTXgemacht
    deshalb hatte ich am anfang große angst vor diesem
    neuen medikament, ich nehme an, ich habe auf neben-
    wirkungen schon gewartet.
    was ich aber noch sagen wollte , humira hat bei mir damals
    auch schon nach der ersten spritze gewirkt, ich hatte kaum
    noch schmerzen, aber was mich am meisten gefreut hat,
    ich hatte überall in den gelenken flüssigkeit, hauptsächlich
    in den füßen ich konnte kaum laufen das hat humira nach
    und nach abgebaut. ich hoffe es hilft dir auch so gut.
    L.G. biggy 48
     
  12. paquerette84

    paquerette84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    hallo biggy,
    oh ja ich hab auch so meine erfahrungen mit mtx gemacht....4 wochen war meine gesamte linke körperhälfte taub und ich hatte eine muskelschwäche im rechten bein.....und jetzt hab ich super haarausfall.......von einer spritze!!! nieeeeeeee mehr mtx.
    nimmst du nur humira?oder noch was zusätzlich?
    gruß paquerette
     
  13. biggy48

    biggy48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    nebenwirkung humira

    hallo paquerette 84,

    ich nehme ausser humira noch 5mg. cortison, mein rheumatologe
    wollte mir damals noch die kleinste dosis MTX dazu geben ,weil humira
    allein nicht aureichen würde, das wollte ich aber nicht.
    bisher hat humira auch allein gewirkt.
    ich möchte aber trotzdem noch sagen, ich kenne viele rheumatiker
    die MTX sehr gut vertragen, und nichts anderes nehmen würden,
    weil es ihnen sehr gut hilft, der eine verträgt dies und der andere das.
    meine große hoffnung ist ja ,das irgendwann ein medikament auf den
    markt kommt, was diese sch..... krankheit heilt , aber das kann noch
    lange dauern.

    L.G. biggy 48
     
  14. degus

    degus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Anworten. Ich bin mitlerweile einiges schlauer und ich habe das Problem im Griff.
    Die Ursache der Übelkeit war das MTX in Verbindung mit dem Dopaminagoniste. Meine Leberwerte sind nämlich fast explodiert bei den regelmäsigen Blutuntersuchungen (4-6 faches der normal Werte).
    Der Dopaminagonisten enthält ein Enzym, dass den Abbau des Dopamin verlangsamt. Dies gilt wohl auch für einige Medikamten - anscheinend auch beim MTX. Ich habe jetzt das MTX abgesetzt und die Übelkeit ist verschwunden.

    Liebe Grüße an alle
    degus