1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Tuck" im Kopf...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von charlyM, 16. Mai 2006.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, alle zusammen
    EASY - habe Deine PN bek, und sie mir erstX gespeichert. Werd mir alles in Ruhe durchlesen und Dir dann antworten, im Moment gehts schlecht - bitte etwas Geduld. Hast ja echt ein verdammt großes Paket zu schleppen...da ist das Lesen ja schon anstrengend, geschweige denn das Ertragen!!!
    Aber ....dies brachte mich auch auf das folgende Thema - also......
    Was mir seit einiger Zeit Sorgen macht, ist mein Kopf.... "Hirn" sag ich besser nicht, wer weiß, ob`s überhaupt noch da ist??? Mensch, ich hatte immer ein unwahrscheinlich gutes Gedächtnis und nu ???
    ALLES muß ich mir aufschreiben, muß irrre lange nachdenken, w a s ich grad wollte und auch hier, die Texte, ich les sie mir durch und dann, wenn ich antworten will, weiß ich die Námen nicht mehr.....
    - Normalerweise würd ich sagen , Alzheimer läßt grüßen....will`s aber nicht hoffen,
    Ausserdem liest man ja auch bei einigen von Euch, dass Ihr ebenfalls damit zu tun habt.
    Na, ja....Rheuma, Diabetes, Bluthochdruck, irre Muskel - und Kopfschmerzen, nervlich total down usw. da bleibt das wohl nicht aus. Erinnere mich immer an folgende Begebenheit - war mal weg zur Kur und bei der
    " Aufnahme" stand ich wie der berühmte Ochse vorm Berg...war sooo fertig, dass ich`s nicht auf die Reihe kriegte. Erst nach ein paar Tagen merkte ich plötzlich, ich nehm meine gesamte Umwelt richtig "klar" und "ruhig" auf...sah auch urplötzlich die bestimmten Kleinigkeiten um mich herum - .keine Wibbelei, kein
    " ich kann nciht mehr" ....plötzlich war`s "wie in alten Zeiten", wunderbar!! Jetzt vermute ich ,dass es auch im Moment zuuuu viel war und ist, was da auf mich eingestürzt ist und ich kann nur hoffen, dass sich meine grauen Zellen wieder erholen.

    Könnt Ihr dazu mal Eure Erfahrungen hier kundtun???
    Veilleicht sind`s ja auch die netten Nebenwirkungen!! der ganzen Pillen??
    ( übrigens- meine Blutwerte haben sich wieder ziemlich verschlechtert. Meine Senkung ist argbeschleunigt und so muß das verfluchte Kortison wieder erhöht werden. Hatte eigentlich damit gerechnet, dass wir bald reduzieren können...tja, war wohl nix!! - dies nur am Rande)

    Also, wie ist`s - erlauben Eure grauen Zellen noch ne Antwort?? - ich hoffe es für Euch
    So, jetzt reicht`s für heute, hab arge Kopfschm - macht es gut - charly
     
  2. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Hallo Charly

    Man das kommt mir sehr bekannt vor, habe ähnliche Erfahrung Anfang April gehabt und habe noch.Bin Krankgeschrieben und komme jetzt zu Reha, Genehmigung ist gerade gekommen, diese Woche kommt wohl der Termin.
    Ich kann dir nur raten zum Neurologen zu gehen, der kann rauskriegen was genau los ist.
    Ich bin auch zum Hausarzt, Rheumatologin und dann zum Neurologen.Der hat mich gleich in die Klinik überwiesen, als Notfall und da kam dann raus, das mein Kurzzeitgedächnis einen weg hat.
    Lass es bloß untersuchen, das ist echt wichtig!!!!!!!!
    Alles Gute
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    nur kurz da

    wegen ungesundheit der ungesundheit.seit 2001 geht mein ehemals supergedächtniss immer mehr die wupper runter, den rhein, der sieg, der elbe, welchem auch immer.wir sind soweit zu klären, was sich seit dem bei mir geändert hat.mehr bekomme ich heute nichht auf die reihe. eins ist nut faszinierend, etwas, das lebenswichtig ist, setzt sich immer noch fest, benötigt aber hilfe von meinem umfeld, wenn ich die namen der vielen dings suche.nun gehe ich wieder in die feder-allee,ein virus setzt mich matt. erst hat sie sich an meinen sohn rann gemacht und nun auch an mich.
    vergesslichkeit ist mit das fiesete, das uns passieren kann, da wo wir doch die waren, die immer einen rat haten , gell?
    haltet durch, auch da kommen wir dahinter. ich fordere einfach jemanden auf, das ende meines roten fadens wieder aufzuheben, wenn ich mitten im satz,den selbigen verliere.
    wir müßen uns nicht schämen, es gibt etwas, das sich bisher noch niemand erklären konnte.nur, wenn wir darüber schreiben, kommen wir dem vieleicht auf die spur.
    biba
    gitta
     
  4. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hmm, also ich hatte bisher auch immer ein sogar sehr gutes Gedächnis, ich nehme keine Medis bisher nur ne "ungsicherte??Fibro" nächste Woche aber Rheumaklinik.
    Am Anfang machte ich & auch mein Freund noch Witze,weil kennt ja jeder mal. Nur mittlerweile scheints immer häufiger zu sein, las dann wiederum das zumindest bei der Fibro das Viele haben. Das hatte mich dann wieder etwas ruhiger gestimmt.
    Da ich aber manchmal auch in wie in einer Art Nebel stehe, traumartig-irgendwie Alles weit weg (vielleicht Kreislauf?)
    so kommt es vor das ich 3x hintereinander z.B "Guten Appetit" wünsche o. mehrfach hintereinander die selbe Frage stelle. (Sprich auch nur Kurzzeit) Das mir dann schon bißchen unangenehm.
    Solange es nicht schlimmer wird :eek: an Überarbeitung kanns nicht liegen, bin z.Z. Harz4 -
    das nachlesen, wer schrieb nochmal was genau, kenne ich natürlich auch
     
  5. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Was ist Gedächtnis? Von 12 bis Mittag. Mir fällt was ein, ich springe auf um es mir aufzuschreiben und bis ich den Zettel habe ist es weg!:confused:
    Es macht mich wahnsinnig, vor Leuten zu stehen, die ich seit vielen Jahren kenne und der Name fällt mir nicht mehr ein. Ich stehe an der Wursttheke und wenn ich nicht drauf zeigen kann, sondern was bestimmtes will, stehe ich da und überlege, die Verkäuferin schaut mich fragend an und ich denke nicht mal daran, daß ich es mir vorher aufgeschrieben habe.

    Es ist zum Verzweifeln. Am Anfang dachte ich, daß es Streß wäre. Jetzt bin ich seit Ende Januar krank geschrieben aber wird wird statt besser immer schlimmer.
    Genau so schlimm empfinde ich die Wortfindungsstörungen. Wenn ich was sagen will habe ich einen Knoten in der Zunge und bekomme meinen eigenen Namen nicht mehr hin und genau so verdreht schreibe ich auch. Es kostet mich unheimlich Anstrengung, etwas richtig auf das Papier zu bringen.
     
  6. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Konzentration

    Hallo Charly, hallo zusammen,

    schau mal hier nach:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20217

    oder gib mal bei der erweiterten Suchfunktion "Konzentration" ein und laß nur im "Erfahrungsaustausch" suchen. Es werden noch einige andere Beiträge angezeigt.

    Woher diese Vergesslichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, geistige Ermüdung kommt, kann sicher nicht auf einen einzigen Grund zurückzuführen sein. Es wird eine Kombination aus Erkrankung, Medikation und Gesamtzustand sein.

    Ich gehörte früher zu den Menschen mit "Elefantengedächnis", ich konnte mir sehr viel merken, jederzeit abrufen, benötigte weder Kalender noch sonstige Unterstützung.
    Spiele wie "Memory" oder "Hexentanz" wollte niemand mit mir spielen, weil ich mir alles gut merken konnte *g*

    Heute gehöre ich im zarten Alter von 36 Jahren *hüstel* :D zu den Menschen, die einen Kalender in der Tasche, einen Kalender in der Küche, Handy mit Erinnerungsfunktion und Stift und Papier haben ;)

    Mir kommt ein blitzartiger Gedanke, sehr gut, sehr kreativ, einfach unglaublich...und dann ist er auch schon wieder weg *schulterzuck* So etwas geschieht immer wieder mal, dann fehlen mir Worte, ich vergesse im Gespräch was ich sagen wollte etc.

    Was mich viel mehr belastet ist, daß ich an manchen Tagen meine Konzentrations trotz größtem Aufwand nicht steuern kann. Ich merke es, wenn ich als Beifahrer unterwegs bin. Ich kann mich nicht auf die Straße konzentrieren, dann ist meine Konzentration wie "Streulicht", weit verteilt, es fehlt die Fokussiermöglichkeit. Es geht einfach nicht. So etwas bemerke ich sehr früh und dann fahre ich natürlich nicht selbst mit dem Auto, das wäre eine Gefahr für mich und andere Menschen.

    Dann gibt es wieder Tage, da bin ich "richtig da", geistig absolut fit und es funktioniert alles ganz locker und leicht, ich vergesse nichts und das Autofahren ist so gut wie immer.

    Ich kann nicht alles beeinflussen, z.B. wenn ich mich sehr müde und kaputt fühle, dann ist auch mein Gehirn "wie Flasche leer" ;) . An guten Tagen trainiere ich meine körperliche, wie geistige Fitness, um diesem Zustand etwas entgegenzusetzen.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  7. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen
    erstmal muß ich eins loswerden, auch wenn ihr jetzt sagt, die spinnt langsam...aber, dieses " danke für deine anmeldung, charly" find ich super. Endlich mal "jemand", der sich bedankt, dass er angesprochen wird... freu mich jedesmal. sooo kann man Menschen mit kleinigkeiten glücklich machen....
    Also, auch wenn es sich jetzt ziemlich gemein anhört, so tut es doch gut wenn man spürt, dass man nicht alleine mit nachlassenden zellen zu tun hat.
    Dank Euch für die Erfahrungen - wie es scheint, ist das probl. ja weit verbreitet.
    Mietzekatze - neurol. bin ich total durchgecheckt, daran kanns nicht liegen. aber, wenn man die anderen zeilen liest, diese zettelwirtschaft kennt hier anscheinend jeder. Nur, wenn man dann auch die Zettel nicht mehr findet....nun, dann wirds einem doch etwas mulmig.
    Hab gerade gesehen, dass noch ein Thread mit Konzenrationsschwierigkeiten hier im forum geschr. wurde und da sind die gleichen probl aufgeführt.
    Nun, bei der ganzen Chemie, die man so in sich reinfuttert, diesem Bombencocktail - - zig versch, Pillen - ist es vielleicht ja zu verstehen. Oder liegts doch an der Überbelastung des Hirns, wer weiß.....
    Wünshe uns ALLEN auf jeden Fall, dass es sich nicht noch mehr verschlimmert...beängstigend ists auf alle Fälle....dieses ewige, " was wollt ich denn jetzt? " --" warum bin ich jetzt aufgestanden??" ....
    Lege meine zettel immer unter die kl. Tischdecke im Wohnzimmer, doch inzwischen beult die sich schon ganz schön aus.. ."schwebt" schon leicht über dem Tisch.....doch ansonsten find ich sie ja nicht mehr.
    ( Bin sowieso leider ein Schlunz, was das Abheften betrifft...bin eher der Plastiktüten-Typ!! Und jetzt muß ich auch noch die Steuererklärung endlich machen... da heißt es , zig Tüten zu durchforsten....Doch DA find ich die Sachen noch eher wieder,als in nem Ordner!! - beneide echt DIE, die ordnung in ihren Unterlagen haben )
    so, beim Schreiben hab ichs mir heute mal arg einfach gemacht, die groß oder Kleinschr. nicht beachtet..hoffe, ihr überseht das einfach.....
    macht es besser - ähhh, wie war noch mal mein Name?? - ach ja....charly
     
  8. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Schwein gehabt !!!!!!!!!!!!!!

    Da bin ich ja froh, das du neurologisch in Ordnung bist.
    Bei mir haben sie nämlich einen "Schlägel" im Kurzzeitgedächnis gefunden, habe gerade eben Termin für die Reha in Magdeburg bekommen. Bin ja gespannt ob das was hilft ?????????
     
  9. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Schon wieder was vergessen

    Ich habe jetzt immer einen kleinen Block in der Hosentasche wo ich eigentlich (wenn ich es nicht vergesse ) immer alles aufschreibe und wenn ich es nicht vergesse schau ich nochmal nach was ich den alles machen wollte.
     
  10. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    aber was ist denn ein "Schlägel"???
     
  11. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Erklärung "Schlägel"

    Ein Schlaganfall, allerdings ein ganz kleiner, (also mir reicht auch der Kleine) der bei mir "nur" das Kurzzeitgedächnis beeinträchtigt.
    So sagte mir das,ich weiß nicht mehr wer. Aber wenigstens etwas ist hängengeblieben.
     
  12. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    So..

    ca. vor 3 Wochen steh ich an der Kassa beim Hofer (Aldi), ganz entzückt vom Gespräch der beiden Menschen vor mir, dass ich auf meinen Einkauf komplett vergesse und die Lebensmittel nicht aufs Förderband gelegt habe.
    Wär mir nicht aufgefallen, hätt mich die Kassadame nicht mit neugierigem Blick gefragt: "Na, heute räumen sie nicht aus"...

    Also - eines könnt ihr mir glauben - jetzt pass ich IMMER auf, dass der Einkauf aufs Förderband kommt. :D

    Dass zum Thema von mir. Von der sonstigen Kalender- u. Zettel-*Wirtschaft* brauch ich ja nicht auch noch zu berichten.:D

    Gruss
    v.d. matrosin
     
  13. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hi, alle zusammen-....ein ganz besonderes heute aber an
    Mietzekatze!! tut mir leid, dass es Dich auch erwischt hat. Hatte ja letztes Jahr auch nen kleinen Schlaganfall - Gott sei Dank - ohne Nachfolgeerscheinungen,wie es hieß - NOCH!!
    Hast Du IHN bemerkt?..wenn, ja- - wie hat ER sich geäußert?? - kannst Du mir nicht mal - wenns Dich nicht zuuu stark belastet, ne PN schicken? Es würde mich wirklich sehr interessieren. Vor allem auch, w a s Du jetzt machen mußt und wie alt Du bist. Sorry, viele Fragen auf einX - wär aber schön, mal von Dir zu hören Denn, ob man nun will oder nicht - diese Fragen kreisen einem immer wieder durch den Kopf....ich kann bis heute meine damalige,für mich völlig untypische! Reaktion, nicht begreifen. Hab, durch etliche KH-aufenthalte in der Kindheit fast ne KH-Phobie und immer gesagt, DIE müssen mich mit nem Hozhammer abholen kommen....und plötzlich steh ich auf, schnapp meine gepackte KH-Tasche, die immer fix und fertig im Schrank steht, weck meinen Mann und ruf den Krankenwagen.....als ob ein völlig fremder Mensch dies alles getan hätte....ich kriegs nicht auf die Reihe, DAS war nicht ICH!!
    So, allen anderen Zettel - Nutzern wünsch ich, dass sich unsre Hinterstübchen schnell wieder regenerieren....mir will`s einfach nicht in den Kopf, dass dies Nebenwirkungen der Pillen sein sollen. Obwohl, wenn man bedenkt, w a s für chem. Bomben wir schlucken - wärs ja schon ein Wunder, wenn dies ohne Folgen blieb.
    Muß aber gleich noch eben ein neues Thema hier anschneiden - Rheuma- Kortison - Vit.D - und KALK-Ablagerungen, blick im Moment nämlich nicht mehr durch...meine Medik-Tüte hat gewaltige Ausmasse angenommen....und ich steh da, wie der Ochse vorm Berg
    Wünsch Euch was - charly