1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trotz Enbrel immer wieder Schmerzen....

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Timosmum, 21. Februar 2012.

  1. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Timo bekommt ja seit November 2 mal pro Woche 12,5mg Enbrel gespritzt. Er ist seitdem zwar wirklich wesentloich belastbarer, wir könenn länger Ausflüge auhc ohne Karre machen udn er hat echt Spaß an der Bewegung.
    Jedoch benötigt er mindestns zweimal die woche zusätzlich Nurofen saft, weil er starke Schmerzen hat.. gerade gestern wieder.. er schreit förmlich alles zusammen vor Schmerzen, man darf ihn kaum anfassen., er kann das betroffene Kinie nicht beugen dun immer häufiger kann er auch die Finger nciht mehr beugen, sitzt dann weinend im bett udn hät die Hände mit weit gestreckten Fingern von sich, er kanns ich manchmal auch kaum ne Banane schneiden. Wir ahben aber erst im April wieder Termin beim Rheumatologen.
    Spritzt hier nochjemand Enbrel udn hat erfahrungen damit?

    Lg kerstin
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu, ich habe nun kein kind, aber ich habe mal selber enbrel gespritzt.

    man sollte dem enbrel bis zu 6 monaten zeit geben. wenn dein sohn dann immer noch solche schmerzen hat, wird es wahrscheinlich das falsche mittel für ihn sein.

    was fällt mir sonst noch ein? als kind tat mir immer bewegung im wasser sehr gut. und ergotherapie tut für die hände sehr gut. (handbad und bewegung in warmen steinchen. raps usw.)

    sonst auf einen früheren termin beim rheumaarzt pochen. im notfall müssen die dir einen früheren termin anbieten. bitte rufe dort mal morgen an und schildere timos schlimme schmerzen. jeder gute arzt muß dir dann einen früheren bzw. sofortigen notfalltermin anbieten.

    wünsche euch alles gute.

    puffel
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    ich spritze enbrel................bin aber auch nicht schmerzfrei,trotzdem hilft es mir gut.........aber ich bin auch locker 40 jahre älter als euer sohn...........dh nicht mehr im wachstum :) und wenn jetzt sein basismedikament nicht so wirkt, wie es sollte, zieht das bei ihm ja gravierende schäden nach sich...................also,ich schließe mich puffelhexe an, den arzt morgen anrufen und fragen ob das so bis april tolerierbar ist oder ihr einen früheren termin bekommt.
    alles gute für euren sohn und ich drück ganz doll die daumen, daß ihr irgendetwas findet das ihm seine schmerzen nimmt.
    liebe grüße
    katjes
     
  4. Chemofresser

    Chemofresser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nur Mut

    Hallo

    es ist nicht schön dass dein Kind Rheuma hat wer hätte es gerne nicht.Kopf hoch.

    Ich habe Enbrell wöchentlich gespritzt über 6 Wochen und nur Probleme damit gehabt diese Schübe die dein Kind hat sind mir nicht neu,aber nachdem ich wieder Humira spritze in Verbindung mit Accoxia ( Schmerzmittel ) geht es wieder.

    Vielleicht solltest Du mal den Arzt fragen ob es nicht das Medikament ist was nicht hilft?

    LG:confused: