1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trotz Cortisonerhöhung mehr Rückenschmerzen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von bejuda, 18. April 2010.

  1. bejuda

    bejuda Guest

    Hallo,
    ich habe seit knapp 1 Woche mein Corti wieder auf 30mg hoch gesetzt bekommen. Hatte davor reduziert und wieder massive Probleme bekommen. Leider wirkt meine Basis nicht mehr und die neue kommt erst ab dem 29.4...
    Nach der Erhöhung war es am Tag darauf auch schon wieder besser. Zwar noch weit entfernt gut zu sein, aber wenigsten nicht mehr so schlimm. Einen weitern Tag später wieder deutliche Verbesseung zum Vortag. Doch seit Freitag wird es nun leider wieder schlimmer. Obwohl ich mein Corti weiter brav obengelassen habe.

    Hattet ihr das auch schon?
    Bin ziemlich gefrustet, dass es nun trotz des hohen Corti wieder genauso schlimm ist, wie letztes Wochenende.

    Mein Hauptprobleme sind die mittlere BWS, so um Th5 rum und die LWS/ISG.

    Würde mich über ein paar Antworten freuen.

    LG bejuda

    ps: hab bechterew
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hey,
    es ist gut möglich dass deine Schmerzen mit Cortison nicht bekämpft werden können wenn es sich da z.B. um einen Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten oder Arthrosen handelt, bzw. im Rahmen von Bechterew.
    Cortison ist super wenn es um Entzündungen geht, vielleicht guckst du mal was du an "normalen" Schmerzmitteln da hast? Zumindest dass du bis morgen durchhältst und dann deinen Arzt um Rat fragen kannst.

    Gruß Kuki
     
  3. bejuda

    bejuda Guest

    Hallo Kuki,
    danke für deine Antwort.

    Schmerzmedis schlucke ich ja schon. Nehme sowieso immer Arcoxia 90mg und Novalgin dazu. Habe ich heute auch schon gemacht...
    Ich dachte eigentlich schon, dass es entzündlich bedingt ist, da sich mein CRP auch ziemlich erhöht hatte..daher auch die Corti-Erhöhung.

    Ich hatte mich nur gefragt, ob ich nun einen erneuten Schub bekommen habe, trotz der Corti-Erhöhung. Zumal ich ja sonst auch immer 20mg nehme.
    Heißt ich hatte ja "nur" 10mg erhöht...

    Nun ja, vielleicht muss ich morgen mal wieder beim Doc auf der Matte stehen. Die Artzhelferinnen schauen mich ja schon schräg an, weil ich andauernd komme...
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Lass die mal gucken, wenns dir schlecht geht brauchst du Hilfe. Wenn dein CRP hoch war und du schon erhöht hast, dann reichts vielleicht nicht aus?

    geh mal morgen früh gleich hin.
    Gruß Kuki