1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trigeminusneuralgie-Cp

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Steinwurm7175, 27. Oktober 2003.

  1. Steinwurm7175

    Steinwurm7175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!

    Ich habe seit einiger Zeit mit einer immer wieder aufflammenden Trigeminusneuralgie zu Kämpfen. Die Neurologin sagt es währe keine sondern hängt mit CP zusammen. Das komische ist das sie jedesmal durch ein Zahnarztbesuch ausgelöst wird. Ich habe dann wochenlang damit zukämpfen. Also muß es doch von einen Nerv ausgelöst werden. Ich weis bald nicht mehr was ich glauben soll. Antidepresiva(weis nicht ob richtig geschrieben) soll ich einnehmen, da komm ich ja kar nicht mehr zu mir. Jetzt nehme ich wieder Carpamazepien ein und es wird langsam besser. Ich habe diese Schmerzen beidseitig, aber immer nur eine Seite wenn es mal wieder los geht. Vielleicht kann mir einer von Euch.HELFEN.
    Bis bald

    Doreen!!!
     
  2. Peti

    Peti Guest

    re helfen

    ich hatte über ein halbes jahr schlimme parästhesien,es kribbelte im ganzen körper tag ein tag aus und am schlimmsten war es bei stress oder körperliche anstrengungen.ich fand es teilweise schlimmer als die argen gelenkschmerzen und war mit den nerven sprichwörtlich am ende.nun hat mir mein neuro antideperssiva verschrieben und ich dachte auch das kanns doch nicht sein.weit gefehlt langsam zeigt dieses medi wirkung.ich habe kein kribbeln mehr(nur gelegentlich....dann war ich auch selber schuld)und ich bin nicht künstlich benebelt.bin weder müde noch in irgendeiner traum welt.gewicht habe ich auch nicht zugelegt.......nur am anfang der behandlung war ich rasch sehr müde.aber nun habe ich mich daran gewöhnt und es geht mir super(in sachen kribbeln)!oft wird antidepressiva als dreck bezeichnet.dem muß ich wiedersprechen:in der schmerzbehandlung hat antidepressiva einen großen stellenwert).ansonsten nehme ich noch ein opiad und so muß ich sagen gehts gut voran.klar bei diesen wetter sind auch gelenkschmerzen nicht selten aber das kribbeln habe ich *verlohren* dank antidepressiva!mfg peti.......................die hier viele monate nur gejammert hat!:D
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Steinwurm,

    Trigenimusnerv-Irritation kann schrecklich sein. Einer meiner Großväter hatte das chronisch, ich hatte es nach einer umfangreichen NNH-OP - zum Glück nur für ca. 5 Monate richtig stark, danach immer nur phasenweise! Gerade heute hatte mein Mann übrigens (wg. einer anderen Sache) ein OP-Vorgespräch bei einem Neurochirugen in Gmunden/Oberösterreich. So, wie ich ihn verstanden habe, können derartige Probleme - wenn sie ganz arg sind - auch mikrochirurgisch gelöst werden. An Deiner Stelle würde ich damit zu einem Neurologen gehen.

    Was Antidepressiva und ihre Hilfe bei chronischen Schmerzzuständen betrifft, so kann ich Peti nur zustimmen. Wegen einer Posttraumatischen Belastungsstörung nehme ich schon seit 4 Jahren "Seroxat", womit ich gleich noch mein bis dato ätzendes Fibro-Problem so in den Griff bekommen habe, dass es mich nicht mehr sonderlich stört. Naja, so einzelne Tage, an denen halt alles megablöd zusammenkommt, sind mal ausgenommen. Mh, dabei fällt mir ein, dass meine Trigenimus-Probleme exakt seit 4 Jahren auch weg sind ...

    Gute Besserung und liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nerv

    Hallo,

    ich nehme Neurotrat S forte N2
    60 Filmtabl.
    das habe ich von der Apotheke bekommen.

    Taumeel von Fa. Heel für Zahnberreich
    damit die Schmerzen nicht so sehr dolle sind das ist auf Homopathie.

    Bitte frage doch vorerst Dein Dokt. ob es mit den anderen Medi. passt.

    Alles liebe und weniger AUAS am Kopf....
    ich weiß wie scheiße das ist ..man kann nicht klar denken.

    Gruß Gisi
     

    Anhänge:

  5. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Steinwurm,

    mein Mann hatte auch zweimal richtig fiese Schmerzen, bei denen es sich um eine Trigeminusneuralgie handeln sollte. Auffälligerweise ist meinem Mann jedesmal einige Zeit später auf der betroffenen Seite ein Zahn rausgebrochen. Danach waren dann auch die kleinsten noch vorhandenen Beschwerden verschwunden.

    Mein Mann bezweifelt bis heute, daß er wirklich eine richtige Trigeminusneuralgie hatte, sondern geht davon aus, daß die Ursache bei den Zähnen zu suchen war, auch wenn die Zahnärzte nichts gefunden haben, bis die Zähne dann rausgebrochen waren.

    Da bei Dir die Schmerzen immer nach einem Zahnarztbesuch auftreten, würde ich auch in der Richtung weitersuchen. Trotzallem haben meinem Mann aber die verschriebenen Medikamente geholfen, zunächst Carbamazepin vom HNO, dann Maprotilin-neuraxpharm vom Neurologen. Das Maprotilin ist ein Antidepressivum und hat meinem Mann besser und mit wesentlich weniger Nebenwirkungen geholfen als das Carbmazepin.

    Alles Gute

    Sonja
     
  6. Steinwurm7175

    Steinwurm7175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!!

    Danke für Euere guten Antworten. Meine Schmerzen werden wenn sie einmal da sind auch von lachen, Kälte, kauen Haare kämmen ausgelöst. Ich weiß bald nicht mehr was ich noch glauben soll. Jetzt kann ich auch meinen Kopf nicht mehr richtig bewegen. Er geht nicht mehr auf die Brust und auch zu Seite fehlt etliches. Am Montag werde ich erstmal in die Klinik gehen und sehen was die so sagen.
    Ich habe vielleicht ein Bammel. Meine Kinder muß(4und 2 Jahre) ich auch zum ertsen Mal allein lassen. Vor allen den kleinen Mann wo er so ein Mamasohn ist.

    Ich melde mich dann wenn ich wieder da bin!!!


    Danke für Euere Hilfe!!

    Doreen:)
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Doreen,

    fettes Daumendrücken!!!!

    LG von Monsti
     
  8. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Neuralgie

    Hallöchen;

    also ich halte von den Aussagen von Neurologen eh nicht so viel.
    Ich würde das einen kompetenten Neurochirurgen beurteilen lassen. Zum Beispiel in Freiburg, Kassel oder Aachen.
    Wenn der dann sagt es sei keine Neuralgie sondern die CP würde ich dem vermutlich glauben. :D

    Gruss
     
  9. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hi Steinwurm ,

    schau dir mal meien Threat bzgl. Kiefergelenkschmerzen/zahnschmerzen an.
    Kommt Dir was bekannt vor?
    Was ist Carpamazepien ß - noch nie gehört.

    Bute Besserung

    Pukki
     
  10. Steinwurm7175

    Steinwurm7175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Trigeminusneuralgie

    Hallo!!!

    Ich schon wieder. Man hat mich auf den 11.11. vertröstet, und da ist auch noch nicht raus ob das was wird. Die Stationen währen so voll. Naja muß halt durchhalten.



    Carpamazepien ist ein Mittel was man sehr häufig bei Trigeminusneuralgie verschreibt.

    Danke Doreen!!