Tragt ihr noch überall Masken?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lieselotte08, 21. Mai 2022.

Schlagworte:
  1. Hibiskus14

    Hibiskus14 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    7.888
    So isses, Infektionsmöglichkeiten gibt es überall, da muss ich meinem Immunsystem ein Stück weit vertrauen.

    Beim Sport gibt es nix mehr zum Desinfizieren, drum geh ich 3 x zwischendurch Hände waschen.
     
    Schleiereule gefällt das.
  2. Schleiereule

    Schleiereule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2023
    Beiträge:
    430
    Ich mache das auch so im Sportstudio (2 x wöchentlich); wenn ich den Leuten zusehe, wie sie "desinfizieren", kriege ich die Krise, weil sie es genau so gut lassen könnten - es ist weit weg von korrekt und desinfiziert vielleicht 2 Quadratzentimeter der Handinnenflächen, wenn überhaupt.
    Nach dem Training gehe ich zuallererst gründlich (!) Hände waschen - vor dem Duschen - und gut ist.
     
  3. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    8.805
    Ort:
    Stuttgart
    Ich behalte mein Verhalten trotz gerade überstandender Corona-Infektion bei. Wenn ich nach Hause kommen, desinfiziere ich mir die Hände. Wenn ich aus Bus und Bahn aussteige auch (das habe ich aber schon vor Corona gemacht). Ich hatte übrigens Ende November 2021 eine Erkältung (ja, ja, immer diese Chorproben), die verlief leicht wie immer. Ich mache mir da keine Gedanken darüber, dass mein Immunsystem verlernt wie es auf die einzelnen Erreger zu reagieren hat. Allerdings versuche ich der Grippe aus dem Weg zu gehen, wie auch schon in den Jahren davor, da ich mich nicht impfen lasse. Ich hoffe, es gelingt mir - wie gesagt - Chorprobe ....
     
  4. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Oberbayern
    Ich hatte Ende November das erste Mal bewußt ne schwere Bronchitis. Fast drei Woche war ich ko und durfte kein MTX nehmen und mußte Cosentyx nach hinten verschieben . Lt Hausarzt eine Folge der Maskenzeit, weil unser Immunsystem, wenn es nicht immer wieder was zu tun bekommt, einfach nachlässt. Und viele hier nehmen ja auch noch entsprechende Medikamente wie ich auch.
    Leider flachen die Hygieneregen wieder echt ab, sei es Abstand (dort wo es einfach geht) und Händeschütteln und Bussi Bussi begrüßen ist auch wieder ganz normal. Da wirst schon schief angeschaut, wennst da nicht mitmachst beim handshake etc.
     
  5. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    8.805
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hatte im März 2020 das erste Mal eine schwere Bronchitis, die gab es also auch schon vor der Maskenzeit. ;)
     
    Lisalea gefällt das.
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.375
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Es ging aber direkt um Grippe. Und darauf bezog sich meine Antwort.
     
  7. Norchen

    Norchen Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.395
    Ich trage mittlerweile die Maske nur noch da, wo es vorgeschrieben ist. Letztes Jahr, erstmals seit vielen Jahren in den Urlaub geflogen. 2,5h Maske tragen bescherte mir eine noch nie so heftige Migräne.
    Hab das dann Mal bewusst beobachtet und festgestellt, das ich fast immer nach etwas länger Maske tragen Kopfschmerzen hatte.
    Vorher brachte ich das gar nicht in Verbindung.
    Ende November bekam ich eine Infektion, etwas Schnupfen, extremer Husten. Das zog sich dann auch über 5 Wochen hin und das Ende vom Lied, ich rutschte ohne meine Medis in einen riesigen Schub.
    Auch mir sagte mein Arzt, das unser Immunsystem, genau wie bei Säuglingen wieder alles erlernen muss und sich daher auch die Infektionen extrem häufen. Das ganze sehe ich auch täglich bei meinen 3 Enkelchen, da ist aktuell ständig wer krank...
     
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.383
    Ort:
    Essen
    So viele User, so unterschiedlich der Umgang ;)
    Ich trainiere weiterhin auf...
    Ich halte es nicht für klug jetzt weiterhin nicht mit Erregern in Berührung zu kommen. Ich will kein Kleinkind sein, das ständig flach liegt weil das Immunsystem erst lernt. Etwas übertrieben natürlich vereinfacht.

    Und ich will auch nicht in Angst leben.
    Seit ich wieder Besuch bekomme (letzten Juli) und nur noch eine anstatt zwei Masken trage und zuletzt Weihnachten dosiert unter Menschen auch mal nackig im Gesicht, hatte ich 3 x das Gefühl ich brüte was aus und dann war es nach 2 bzw 3 Tagen wieder weg. Ich hatte echte Symptome, aber keinen Schnupfen und die Tests waren alle negativ. Einmal habe ich meinen besten Freund angesteckt. Der hatte dann ne ordentliche Erkältung. Und ich nur zuvor Symptome.

    Fazit. Mein Körper arbeitet.
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    11.705
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hatte schon mehrfach Halsschmerzen und auch Schnupfen, obwohl ich in Räumen, in denen sich fremde Menschen befinden, Maske trage.
    Und es lief sogar unproblematisch ab.

    Vermutlich überträgt sich sowas auch im Freien, denn die Enkel sind ja ständig durch die Kita erkältet und man berührt sich ja, fasst die gleichen Spielsachen oder auch Lebensmittel an, putzt dem Kind die Nase....
    Von daher denke ich, dass unser Immunsystem trotzdem beschäftigt, denn Viren und Bakterien gibts auch im Freien und auf Lebensmitteln und sowieso überall.

    Wenn ich in geschlossenen Räumen Maske trage, ansonsten mich aber normal in der Welt bewege, komme ich mit genügend Dingen in Berührung und lebe nicht im sterilen Raum.
    Auf allen eingekauften Gegenständen und Obst und Gemüse befindet sich genügend Leben, genauso wie im Garten, auf meinem Hund und überall, wo mir im Freien Menschen begegnen.

    Ich wasche beim Nachhausekommen immer die Hände, also nicht erst seit Corona.
     
  10. Schleiereule

    Schleiereule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2023
    Beiträge:
    430
    Maggy, und ich bezog mich u.a. auf PiRi
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.375
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    @Schleiereule Das war der Beitrag
    auf den ich geantwortet habe.
    Dann sprichst du mich namentlich an und erzählst mir, du beziehst dich auf PiRi. Ja was denn nun?
    Wenn du mich nicht meinst, dann halt mich doch einfach raus. Ich hab keine Kraft, mir zu überlegen, ob ein Beitrag tatsächlich für mich ist oder nicht....
     
  12. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    12.443
    Ort:
    Herne
    Ach, bitte nicht.....
     
    Heike68, Sinela und Schleiereule gefällt das.
  13. Schleiereule

    Schleiereule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2023
    Beiträge:
    430
    Maggy, warum denn so bissig? Ich habe dich zitiert, nicht persönlich angesprochen. Und meine Antwort bezog sich auf den von dir so genannten "Käse" mit der Grippe, den vorher PiRi genannt hatte, und hatte darauf nach bestem Wissen und Gewissen geantwortet.
    Kein Anlass, zu streiten.
     
    Heike68 gefällt das.
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.375
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Ich will ja gar nicht streiten, ich will nur nicht ungefragt Vorträge gehalten bekommen über Dinge, die ich selbst weiß. Und wenn ich mich durch lange Texte arbeiten muss (weil ich namentlich angesprochen werde und denke, dass es für mich persönlich relevant ist), dann raubt mir das Energie, die ich momentan einfach nicht habe. That's it.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden