Totaler Haarausfall nach Arava

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Nike, 21. November 2006.

  1. Nike

    Nike Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    hallo ihr lieben,
    hatte von euch schon mal jemand als ganz besonders nette nebenwirkung totalen haarausfall? mir ging es im juli diesen jahres so. nach 6 monaten arava + humira + 4 mg cortison sind mir binnen 4wochen alle haare ausgefallen, einschließlich körperbehaarung. ich wurde dann in oberammergau entgiftet und seit oktober wachsen die haare jetzt wieder, aber nur am kopf bisher. damit kann ich leben ;-))
    nach 4 monaten dauercortison hab ich jetzt letzten mittwoch azathioprin bekommen. mal abgesehen davon, dass auf dem waschzettel auch haarausfall steht, bin ich schockiert über die nebenwirkungen!! wer von euch hat erfahrungenmit azathioprin?
    nike
     
  2. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo Nike,

    dir sind komplett alle Haare ausgefallen? Das man Haarausfall bekommt, einer mehr, der andere weniger, ist mir bekannt. Aber gleich alle?
    Nehme jetzt etwa 2 Jahre MTX, und hatte am Anfang auch mächtigen Haarausfall. Und es hat sich bei mir auch deutlich bemerkbar gemacht, da ich sowieso schon recht dünne Haare hatte. Aber alle sind mir nicht ausgefallen.
    Na, vielleicht schreibt hier noch wer was.

    Achso, ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum :).


    Liebe Grüsse

    suse
     
  3. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Nike,

    bei mir fielen die Haare zwecks Arava auch aus, das heißt, ich wurde lichter. Das hat sich nach einigen Monaten beruhigt und mir wuchsen die Haare wieder. Allerdings, daß gleich alles "abfällt", das habe ich noch nie gehört.

    Gruß
    Bodo
     
  4. Nike

    Nike Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ja, das war eine Katastrophe für mich! Und weder mein Rheumadoc noch die Ärzte in Oberammergau kannten das Problem in dieser Tragweite. Schön, dass es dann ausgerechnet mich getroffen hat! :mad: Ich sah aus wie Kojak, bis dahin hatte ich lange blonde Haare...
    Von meiner Umwelt (vor allem in Oberammergau) wurde ich natürlich zuerst mal als krebskrank wahrgenommen, was einerseits dazu führte, dass man sich mir nur äußerst mitleidig näherte und andererseits musste ich feststellen, dass manche Leute richtig dämlich sind und mich so penetrant angestarrt haben (oder mich wildfremde Leute sogar angequatscht haben, welchen Krebs ich denn hätte!), dass ich mich neben meinem ohnehin sehr angeschlagenen Selbstbewußtsein, dann erst richtig schlecht gefühlt habe. Als ich wieder in München war, ging es mir besser: in einer Großstadt interessiert es niemanden, wie man rumläuft.
    Aber insgesamt eine Erfahrung, auf die ich gern verzichtet hätte. Vor allem da ich vor ca. 5 Jahren schon mal Arava bekam und damals nur geringen Haarausfall hatte.
    Ich hatte gehofft, hier vielleicht einen Leidensgenossen zu treffen.
    Vielen Dank bisher und noch einen schönen Tag,
    Nike
     
  5. Chrisa

    Chrisa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Haarausfall unter Arava

    Halllo Nike
    Das ist natürlich schon extrem, wenn bei Dir alle Haare ausgehen.
    Bei geringem Haarausfall nimmt man Folsäure dazu, dann geht es eigentlich.
    Und nun? Wirst du umgestellt auf ein anderes Medikament? Wenn ja, dann aber direkt mit Folsäure.
    Wünsch Dir alles gute
    Lg Chrisa
     
  6. Nike

    Nike Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    vielen dank.
    ja, ich werd jetzt auf azathioprin umgestellt und bin sehr unsicher wegen der dort genannten nebenwirkungen. bin ständig müde und leide unter übelkeit. ich hoffe, das gibt sich bald wieder.von folsäure hat mein arzt aber nichts gesagt, das folsan hab ich sogar absetzen sollen (allerdings war das vor dem haarausfall).
    liebe grüße,
    Nike
     
  7. Chrisa

    Chrisa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Folsäure

    Beim nächsten Labor den Folsäurespiegel mit kontrollieren lassen.
    Azathioprin ist allgemein gut verträglich, milder als andere Basistherapeutika
    Alles Gute, Chrisa
     
  8. reeggi

    reeggi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hallo!
    Ich nehme auch seit Mai Arava, zuerst 10 mg, hatte dabei einige Wochen Haarausfall, dann wieder Pause. Als die Dosis auf 20 mg erhöht wurde, wiederum Haarausfall. Ich dachte schon ans Aufhören, da ich jeden Morgen jede Menge Haare im Kamm hatte. Da ich jedoch von Natur aus sehr dichte Haare habe, habe ich durchgehalten und jetzt hat sich der Haarausfall wieder normalisiert. Ich hoffe das bleibt so, meine Haare sind zwar nicht mehr so füllig wie früher, aber doch noch akzeptabel. Hilft Folsäure wirklich gegen Haarausfall? Weiß jemand nähers darüber?
    Tschüß,
    reeggi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden