1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Total fertig nach Mini-Op

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Murkel, 23. September 2009.

  1. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    vor 2 Wochen hatte ich eine wirklich relativ läpische Unterleibs-Op (Zysten und Polyp wurden per Bauchspiegelung entfernt). Seither kenne ich mich selbst nicht mehr. Vorher ging es mir recht gut, bin mit Humira, Arava und Synthestan recht gut eingestellt.

    Seit der Op bin ich nur noch fertig, bin müde, mir ist übel und meine Gelenke werden von Tag zu Tag schlimmer, bin morgens so steif, daß ich kaum am Frühstückstisch sitzen kann. Wenn das Cortison wirkt geht es dann langsam, aber ich fühle mich im Moment wie 90.

    Hat das jemand von Euch schon mal nach einer Op gehabt? Wann geht das wieder weg? Kann was dagegen tun? Angeblich habe ich mal wieder Eisenmangel, aber davon kann ja nicht all das kommen, oder?

    Liebe Grüße,

    Murkel - dauer müde
     
  2. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Murkel,

    Das kenne ich auch nach OPs
    Habe bisher auf jede OP seit meiner Rheuma-Diagnose mit einem Schub reagiert (mein erster großer Schub, der dann auch zur Diagnose PSA führte, kam im Anschluss an eine simple Kniespiegelung, die ambulant unter Vollnarkose durchgeführt wurde).

    Bei meiner letzten OP musste ich jetzt im Sommer Humira vorher und nachher absetzten - ich hatte den schlimmsten Schub meines Lebens!

    Aber nach 4 Wochen mit Humira ging es dann recht schnell wieder gut und inzwischen bin ich fast wieder im "Normalzustand".

    Drücke dir die Daumen, dass es für dich bald wieder besser geht.

    Liebe Grüße,

    flower

    P.S. Eine Bauchspiegelung ist auch nicht wirklich eine "läppische" OP, sondern ein Eingriff unter Vollnarkose, die allein schon recht belastend für den Körper sein kann. Gib dir und deinem Körper etwas Zeit. 2 Wochen sind nicht so lange, um so etwas "zu verdauen".
     
  3. müd

    müd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hatte auch schon 4 mal eine OP, Zystenentfernung usw., war damals auch sehr fertig, das schlimmste ist der Muskelkater hinterher. Das kommt durch die Bauchspiegelung. Sämtliche Muskeln im Körper taten weh, hatte damals noch kein Rheuma und trotzdem dauerte es etwas bis sich der Körper regeneriert hatte.
     
  4. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Es braucht Zeit....

    Hallo Murkel,
    hatte auch vor einer Woche eben solche OP, auch ich fühle mich noch nicht richtig gut. Bin auch noch sehr müde, habe auch noch Schmerzen. Hast du Humira absetzen müssen? ich bin auch auf Humira eingestellt und super zufrieden damit. Mußte es aber aussetzen, da ich ein großes Hämatom bekommen habe und noch nicht geklärt ist, wie es weiter geht(Ausräumung....?). Meine Gelenke tun sehr weh und es wird von Tag zu Tag ohne Humira schlimmer.
    Hab Geduld mit dir, wir brauchen wahrscheinlich etwas länger als ein gesunder.
    Gute Besserung und alles Gute von Schlappi.
     
  5. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Murkel,

    mir wurde auch ein Polyp entfernt. Danach ging es mir aufgrund der Narkose einmal wirklich gut. Ich konnte mich seit langem schmerzfrei bewegen. Ich denke, aufgrund der OP ist dein Immunsystem überfordert. Bitte lass unbedingt und schnell deinen Eisenmangel beheben. Wenn du nicht genügend Eisen im Körper hast, können die Entzündungen von deinem Körper nicht wirksam bekämpft werden. Bei Entzündungen verbrauchst du viel mehr Eisen. Dadurch bist du auch immer müde und kaputt.

    Ich kann allen nur dringend raten, die Eisenwerte prüfen zu lassen und bei einem Eisenmagel auf eine Behandlung zu dringen.

    Uli
     
  6. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    und vielen Dank für Eure Antworten. Da bin ich ja immerhin etwas beruhigt, daß es nicht nur mir so geht. Eine - allerdings ansonsten kerngesunde - Freundin hatte auch eine Bauchspiegelung und war 2 Tage später völlig gesund und fit. Die konnte es gar nicht glauben, daß es mir immer noch nicht wirklich gut geht.

    Ja, der Eisenspiegel wurde gemessen und ich bekomme auch Mittel dagegen, hoffe also, daß es bald besser wird.

    Humira mußte ich nicht absetzen, sollte nur möglichst nicht direkt in der Op Woche spritzen müssen, das hat aber geklappt.

    Heute morgen fühle ich mich mal wieder als ob ich gerade den Berlin Marathon gelaufen wäre, dabei war ich lediglich gestern mit meiner Tochter Wintersachen kaufen, aber so langsam könnten sich die Lebensgeister mal entspannen :)

    Liebe Grüße und nochmals Danke für Eure Erfahrungsberichte,

    Murkel