1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tochter rheuma ich wirbelsäuleprothese

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von uschi30, 5. Juli 2010.

  1. uschi30

    uschi30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    meine tochter hat seit 2 jahren rheuma in den sprungelenken
    anfangs musste sie basistabletten cortison uvm nehmen nichts f´half sie nahm 12 kg zu ein wahnsinn jetzt sind wie im smzo wien sie bekommt nur proxensaft umschläge von einer heilerin sie hat fas keine schmerzen mehr und kann mit ihren freundinen wieder spielen anfangs glaubten wir nicht daran aber nach 3 wochen ei wahnsinn die schwellung ging einbisschen zurück sie hat nur bei schlechtwetter schmerzen!
    sie hat eine 50% behinderung bekommt famielienbeihilfe doppelt
    jetzt haben wir einen behinderten ausweis beantragt vieleicht von vorteil weiss nicht!!
    ich schreibe gleich meine geschichte dazu ich habe seit 10 jahren schmerzen in der hlws seit 2 jahren eine prothese jetzt wieder einen vorfall darunter schmerzen pur ich habe jetzt einen behinderungsantrag gestellt weiss nicht ob ich den bekomme? ams vermittelt mich nicht mehr weiter nicht arbeitsfähig von wo soll ich dann das geld beziehen wenn ich nicht mehr arbeiten gehen kann? bitte um euren rat vielleicht habt ihr auch die gleichen probleme schöne grüsse aus österreich