1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Thrombozytose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von andrea1967, 16. September 2008.

  1. andrea1967

    andrea1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wer kann mir weiterhelfen. Habe letzte Woche mein Blut untersuchen lassen und mein Hausarzt war sehr erschrocken, das die Thrombozyten so hoch waren. Habe heute einen Termin beim Haematologen.
    Mein Wert liegt bei 940.000.
    Kann das mit dem Rheuma zusammenhängen?
    Habt ihr auch so hohe Werte?
    Im Januar hatte ich schon mal einen hohen Wert so um 650.000.
    Da wurde aber nichts gemacht.
    für eure Antworten danke ich euch schon mal im voraus.
    Liebe Grüße

    Andrea
     
  2. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,
    meine Trobos sind seit Jahren zu hoch. beim Spezialisten war ich auch schon , zum Glück ohne Erfolgt. Nachdem ich dann auch noch in einer Gerinnugnsambulanz war und sich auch dort keine Diagnose finden ließ, war meine Ärztin sicher, das es von den Entzündungen im Körper kam.
    Beim Rheumadoc sagte auch, bei einem gehen Crp und CCp hoch bei anderen nur die BSG und bei den ganz anderen die Trombos hoch. Seit dem ich eine ( ok zur Zeit 3) Basismittel bekomme, gehen auch die hohen Trombos zurück. Wobei sie immer noch nicht wieder in der Norm sind.
    Kopf hoch, lass es abchecken und sprich mit deinem Rheumadoc.
     
  3. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea1967,
    meine Thrombozyten sind schon jahrelang sehr hoch und kein Arzt wußte damit etwas anzufangen, ebenso ist meine BSG dauernd bei 30/5o.

    Mein Rheumatologe sagte, daß sich bei chronischen Entzündungsprozessen im Körper die Thrombozyten erhöhen können. Das ist bei Rheumis ja der Fall, aber nicht bei jedem zeigt es sich so.

    Jetzt habe ich schon die vierte Basis, aber geändert hat sich noch nichts:rolleyes:( an den Blutwerten). Wenigstens weiß ich jetzt, wo es zuzuordnen ist!

    Berichte doch mal, was der Haematologe gesagt hat, hoffentlich steckt nichts anderes dahinter, denn 940.000 ist schon sehr hoch:eek:.

    Alles Gute, bis dann
    amber64:)
     
  4. andrea1967

    andrea1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    Ich war heute nachmittag beim Haematologen. Er hat eine Unmenge an Blut abgenommen und Ultraschall von den ganzen Organen gemacht.
    Um aber genau sagen zu können, woher die hohen Werte kommen, will er jetzt eine Beckenkammpunktion machen. Damit will er Knochenmark aus dem Becken nehmen und genauer untersuchen lassen. Mir ist bei dem Gedanken schon ganz anders und ich bin froh, dass ich relativ schnell einen Termin für diesen Eingriff bekommen habe und nicht so lange warten muss. Montag nachmittag gehts los.
    Drückt mir mal die Daumen, dass da nichts schlimmes bei raus kommt.


    Liebe Grüße

    Andrea
     
  5. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Klar drücke ich dir die Daumen.
    Ganz dolle keine Sorge. Wird schon!!!
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    940.000 Thrombos

    Hallo Andrea,

    sind die Ergebnisse schon zurück von der Knochenmarkbiopsie?

    Meine Tochter hatte 300hunder Thromos
    Grunderkrankung Lupus
    man wollte ihr die Milz entfernen, so ein quatsch.

    940.000 Thrombos :eek: muß ja wie Sirup sein dein Blut.

    Welche Grunderkrankung hast du?

    Würde bei dir Mabthera helfen wie bei meiner Tochter?

    Hast du auch 1.250 mg Kortison Plasma uvm erst bekommen?

    Was hat man getan warst du sofort im KH?

    Ja ..
    Welche Medi nimmst du dafür mg usw.

    LG Gisi
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    @gisi,
    die punktion ist erst am montag, wenn ich das richtig herausgelesen habe :)
     
  8. andrea1967

    andrea1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten morgen,
    liebe Gisi, ich habe noch keine weiteren Medis bekommen. Das einzige, was ich zur Zeit nehme ist:
    5mg Prednisolon
    100 mg ASS TAD ( hat man mir im Feb. vorbeugend gegeben, als ich wegen unklarer Beschwerden im KH war)
    200mg Quensyl ( aber nur 2-3 Wochen , weil ich damit nicht zurecht kam)

    Meine Diagnose der Ärztin lautet: cP

    Die Beschwerden , weswegen ich im KH war, waren Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörungen mit Doppelbilder sehen, Taubheitsgefühle die ganze linke Seite.
    Es wurde aber keine Ursache gefunden.
    Jetzt habe ich die Vermutung, dass das Durchblutungstörungen sein können, wenn mein Thrombos so extrem hoch sind. Nur hätten die im KH das doch auch sehen müssen.
    Naja ich muss wohk erst mal abwarten, was da am Montag raus kommt.


    Viele Grüsse



    Andrea
     
  9. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andrea,

    Symptome des CP:
    http://www.gesundheitsprechstunde.ch/index.cfm?id=2850

    Ich drücke dir die Daumen für Montag.

    Alles hier zu lesen:
    http://www.thieme-connect.com/ejournals/abstract/zblchir/doi/10.1055/s-2004-822782;jsessionid=D3C2566681FAA0777B4479A57A98FF5D.jvm4



    Schwerpunkte in der Klinischen Forschung:
    - Risikofaktoren der venösen Thromboembolie
    - Therapie der venösen Thromboembolie
    - Rezidivrisiko der venösen Thromboembolie
    - Neue Antikoagulantien
    - Angeborene Blutungserkrankungen (vWS)
    - Andere Gerinnungsstörungen (TTP)

    Univ.-Prof. Dr. Paul Alexander Kyrle ist seit dem Jahr 1981 am AKH in der Klinik für Innere Medizin beschäftigt. Er ist ein Experte auf den Gebieten der Hämto-Onkologie, Blutgerinnung und Angiologie.

    HÄMOSTASEOLOGISCHE SPEZIALAMBULANZEN
    Thromboseambulanz

    Telefon: 01/ 40 400 - 4497 DW
    Fax: 01/ 40 400 - 4030 DW
    E-Mail: paul.kyrle@meduniwien.ac.at

    Da würde ich hinschreiben und die Kopien der Blutuntersuchung
    hinfaxen wenn du eine zweite Meinung brauchst.


    http://209.85.135.104/search?q=cache:cUhoR-NSkYsJ:www.meduniwien.ac.at/haematology/info.htm+cP+Thrombozytose&hl=de&ct=clnk&cd=6&gl=de&ie=UTF-8

    Meine Tochter hat zum Lupus damals ITP gehabt
    und muß jetzt immer Eisentabl. nehmen.
    Sie hatte am ganzen Körper blaue Flecken
    am Schinbein kl. rote Punkte die aussahen wie Flohstiche
    im Mund / Lippe waren gr. Blutblasen die auch aufgingen.

    Hattest du eine Infektion in letzter Zeit
    oder viel Stress das alles ausgelöst hat?

    Liegt bei euch in der Familie Rheuma vor?

    Blutverdünner bekommst du im Moment nicht bei 940.000 Thrombos,
    der Hämtologe wird schon wissen was dir gut tut.

    Bis bald und alles GUTE wünscht dir Gisi