1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Therapiewechsel - Humira oder Cyclosporin?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von auriga, 11. August 2012.

  1. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich war gerade jüngst bei meinem neuen Rheumadoc und er hat mir wegen meiner Psoriasis-Arthritis zwei Medikamente zur Wahl gestellt, die mir beide bis dahin nichts sagten:vb_redface:.

    MTX und Sulfasalazin "gehen" bei mir leider nicht und Arava scheint auch nicht wirklich anzuschlagen.

    Ich habe nun ein wenig gegoogelt und frag einfach mal in den Raum, wie Eure persönlichen (und natürlich nicht unbedingt übertragbaren) Erfahrungen sind bezüglich der in der Überschrift genannten Medikamente.

    Hattet Ihr die Wahl? Warum wurde ggf. welches verordnet? Welches war verträglicher? Warum habt Ihr Euch auf ärztlichen Rat bei einer Auswahl ggf. für das eine oder das andere entschieden?

    Ich bin wirklich sehr unsicher, weil die Nebenwirkungen sich bis hin zu Karzinomen wirklich genauso beängstigend lesen wie schon bei MTX und Arava.....

    Ich hoffe, meine Frage ist nicht zu konfus, aber sicher bin ich nicht die Erste, die vor der Entscheidung steht und andere haben sich schon belesen und Aspekte bedacht, die mir noch nicht so present sind.......
     
  2. took1211

    took1211 Guest

    Hallo auriga,
    alle Medikamente haben diverse Nebenwirkungen.Auf den Beipackzetteln müssen laut Gesetz alle NW angegeben werden,von denen nur einige wenige oder gar keine auftreten brauchen.
    Ich spritze seit 3 Jahren Humira und verspüre bis heute keinerlei NW.Meine Werte werden regelmäßig vom Rheumatologen überprüft.
    Ich konnte bei den Medikamenten nicht wählen,weil ich bereits einige Basismedikationen erfolglos ausprobiert hatte.Das Humira wird 14tägig gespritzt,bei mir in der "mono" Variante,weil ich MTX nicht vertrage.Man kann Humira auch wöchentlich in einer anderen Dosis verordnet bekommen.Das entscheidet der Arzt von Fall zu Fall.
    Die Entscheidung,welches von beiden Medikamenten du nehmen sollst,kann ich nicht mittragen.Das obliegt dem Rheumatologen,der dich genauestens über beide aufklären sollte.
    Ich bevorzuge lieber die Spritze.Die Handhabung ist leicht und schnell zu erlernen.Die Wirkung des Mittels setzt gleich an der richtigen Entzündungsstelle ein und muss nicht den Magen-und Darmtrakt passieren.
    Ich hoffe,ich habe dir ein wenig helfen können.
    lg took
     
  3. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Took,

    danke Dir sehr für Deine Erfahrung. Natürlich kann mir bzw. dem Rheumadoc keiner die Entscheidung abnehmen. Aber man fuchst sich ja doch in seine Medikation ein bzw. beschäftigt sich sogar mit Studien usw. als Laie.

    Ich brauche trotz Beschwerden immer etwas, bis ich mich zu einer bestimmten Medikation durchringe, weil ich immer wieder Sorge habe wegen möglicher Nebenwirkungen. Das ist natürlich eine reine Kopfsache, aber eben bei mir einfach da.

    Mein rein subjektiver Eindruck war eben irgendwie auf den ersten Blick, dass Humira die Stufe "nach" Cyclosporin ist, darum meine Frage, ob ich das richtig sehe.

    Auch sehe ich die direktere Wirkmöglichkeit einer Spritze natürlich, weiß aber noch sehr gut, wie ich bei jeder MTX-Spritze eine halbe Stunde brauchte, bis ich das Ding im Bauchfett hatte, weil es mir so schwer fiel, zu stechen. Auch Kopfsache, aber der gehört ja nunmal zu mir (und sicher auch eine Frage der Leidensfähigkeit ;), wenn es einem richtig fies geht, sticht es sich leichter, weil es danach sicher besser wird....).

    Danke Dir! Ich freue mich über eine weitere Antwort :).
     
  4. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich hab auch nur mit Humira Erfahrung , Ciclosporin habe ic keines genommen.

    Ich bekomme Humira seit 7 Wochen, davor hatte ich Enbrel ein anderes Biologikum auch in Kombination mit MTX, ohne Nebenwirkungen.

    Hauptunterschied zwischen den beiden Medis ist halt, dass das Ciclosporin schon recht lange bekannt ist (v.a. aus der Transplantationsmedizin) und mit Humira Langzeiterfahrungen wohl noch ausstehen. Daher greifen viele v.a. ältere Ärzte wohl noch lieber als erstes zum Ciclosporin.


    Ich denke Nebenwirkungen haben beide Medis, aber wenn du mit Spritzen Probleme hast, warum nicht erst mal dem konventionellen Ciclo als Tablette ne Chance lassen???
     
  5. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Judy,

    danke auch Dir für Deine Antwort!

    Genau sowas meine ich an Infos, Dauer der Erfahrungen auf dem Markt (hatte ich hier gestern abend schon gelesen bei den Medi-Infos;)).

    Ich weiß ja schon in etwa, wo die Reise hingeht mit meiner mangelnden Fähigkeit, Spritzen innerhalb einer gewissen Zeit zu setzen :), aber solche Infos von "Usern" sind mir wichtig, auch dass es Euch gut geht hinsichtlich der Verträglichkeit.

    So bescheuert es ist, ich sehe immer anfangs bei einer neuen Medikation nur das "Gift", weil ich von Haus aus schon immer auf Medis verzichtet habe wenn möglich und mir jede Kopfschmerztablette sehr genau überlegt habe, als ich noch jung und beweglich war :D. Mein Schmerz und ich sind schon gute Bekannte - da weiß ich, was mich erwartet, aber ohne wäre natürlich auch toll!

    Ob was dran ist, wenn man mich auch Frau Schwierig nennt:vb_redface:?!
     
  6. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo auriga,
    bei mir gab es eine stufenbehandlung:
    erst mtx als tablette - funktionierte nicht.
    dann mtx als spritze, auch in höherer dosis - auch nix.
    dann mtx als tablette und ciclosporin (gibt es nur als tab) - der "versuch" läuft noch, aber mit ungewissem ausgang. in der nächsten stufe würde humira stehen, wahrscheinlich in kombi mit mtx ODER ciclosporin. der jetzige versuch läuft schon eine ganze weile und noch ein paar wochen, bis die entscheidung ansteht.
    die nebenwirkungen von ciclosporin beeindrucken im ersten moment schon, der beipackzettel ist ein richtiges kleines benutzerhandbuch. aber: es wird ja für etliche zwecke eingesetzt und gerade in der transplantationsmedizin in wesentlich höheren dosierungen. dagegen sind die dosen, die ich nehme, pillepalle :p außer anfangs ab und zu etwas übelkeit, die sich bald legte, hatte ich keine nebenwirkungen. seitdem ich 2 basismedis nehme, habe ich recht oft mit müdigkeit und erschöpftheit zu tun, aber das ist bei den meisten anderen medis auch so, ist halt rheumi-schicksal. :D
    humira ist hauptsächlich vom drumherum (kühlen, spritzen, absetzen bei infekten etc.) her umständlicher als ciclosporin. außerdem sollte man nicht vergessen, dass ciclosporin deutlich preiswerter ist. mit einer 100er-packung reiche ich 50 tage und sie kostet ca. 200 euro. macht also 4 euro am tag oder 56 euro in 2 wochen. eine humira-spritze für 2 wochen kostet hingegen roundabout 900 euronen. :cool: ich habe zwar die kostenzusage meiner privaten kv längst in der tasche und hätte schon lange auf humira umsteigen können, aber ich wollte es trotzdem erstmal anders versuchen.
    die bisherigen resultate sind so lala. bei der pso wirkt das ciclosporin einigermaßen, aber bei der psa bringt es nicht so viel bei mir.
    ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! :)
     
  7. christin105

    christin105 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Auriga,

    ich habe auch eine PSA und habe ca. 3 Jahre lang Ciclosporin genommen. Cilclosporin hatte meine Gelenke nicht ganz im Griff, aber dafür die immer wiederkehrenden Augenentzündungen (Iritis).
    Diese hatte ich ohne Ciclo so zwei bis drei mal im Jahr und konnten sich schon mal über mehrere Wochen hinziehen. Unter Ciclo hatte ich keine Nebenwirkungen bemerkt. Nun habe ich im Februar auf anraten meines Arztes zu Humira gewechselt um die Gelenke besser unter Kontrolle zu bekommen. Meine Hoffnung war riesig weil ich bisher nur Gutes gehört hatte. Leider musste ich die Therapie nun schon zweimal unterbrechen. Das erste mal war es eine Entzündung an den Zahnwurzeln die eigentlich schon 2009 operativ behandelt wurden. Dann bekam ich ca. vier Wochen später eine Wundrose am Fuß. und in der ganzen Zeit seit Februar habe ich nun schon die dritte Augenentzündung. Seit ca. zwei Wochen nun habe ich extrem trockene Haut...ich komme gar nicht mehr nach mit eincremen...werde sogar nachts von dem Juckreiz wach. Ich bin nun soweit meinen Doc zu bitten mir wieder das Ciclo zu verschreiben. Leider scheint Humira nicht das richtige Medi für mich zu sein...Lieben Gruß
     
  8. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    das erinnert mich daran, dass ich noch schreiben wollte, dass mein doc auch deshalb ganz gerne humira ausprobieren möchte, weil ich inzwischen auch eine nagelbeteiligung habe (mir fiel gerade erst am wochenende wieder ein fußnagel ab, einfach so :eek: ) und das wohl für eine stärkere gelenkbeteiligung und generell einen schwereren verlauf spricht. wer mehr mit der pso und weniger mit der psa zu tun hat, könnte daher evtl. eher auf ciclosporin gehen.
    schade, das tut mir leid für dich! gute besserung!
     
  9. christin105

    christin105 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mimi,

    danke Dir...aber Kopf in den Sand stecken kommt bei mir sowieso nicht in Frage :)

    Bis vor einem Jahr hatte ich die Diagnose PSA sine Psoriasis...und ich hab schon gedacht ich komme ohne PSO davon. Dann hatte ich beruflich viel Stress und schwupps hat es mich an den Händen und Füßen erwischt. Meine Nägel sehen mittlerweile auch nicht mehr so toll aus.
    Ich sag mir nun für mich sind die Rheumaschübe besser zu ertragen als die Augenentzündungen. Diese sind leider extrem schmerzhaft und schränken mich mehr ein als die Gelenkgeschichten. Ich bin voll berufstätig und dieses Jahr war ich nun schon 42 Tage arbeitsunfähig. Das macht kein Chef lange mit. Also lieber wieder zurück zu Ciclo und zweimal im Jahr nen Schub...ansonsten aber einsatzfähig:)
    Sag mal Mimi, gehst Du zur Fußpflege mit Deinem Problem? Und wenn ja weißt Du ob die Krankenkassen was dazu geben? Ich muß das wohl langsam auch mal in Angriff nehmen.
    Einen schönen Abend noch!!!
    LG Christine
     
  10. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch sehr, das untermauert ja meine laienhafte Einschätzung dessen, was ich bislang gelesen habe.

    Bei mir war es auch so -
    MTX oral - schleeeeecht.
    MTX subkutan - nicht ganz so schlecht, aber eigentlich nicht vertretbar
    Cortison - merke ich gar nichts von, nur direkte Injektionen ins betroffene Gelenk
    Leflunomid - höhere Anfangsdosis - ganz fiese Nebenwirkungen
    niederigere Dosierung - nett und erträglich, aber fürs Rheuma total egal

    Insofern ist ein neues Medikament ja eine große Chance, ich habe eben immer nur Manschetten vor der Anfangsphase, wenn man nicht weiß, was einen erwartet an Auswirkungen. Job ist ja weniger das Problem, aber der Nachwuchs kann nicht ausgeschlatet werden, nur weil Mami schlecht ist......;)

    Mimi, ich weiß, ich oute mich jetzt als absoluter DAU - was war denn nochmal PSO? Ich habe hier noch viel zu lernen.....:vb_redface:
     
  11. christin105

    christin105 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Auriga,

    PSA ist die Psoriasis arthritis und mit PSO ist die Psoriasis also die Schuppenflechte an sich gemeint.

    LG Christine
     
  12. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo,

    @ auriga
    ich wohl auch, weil ich nicht weiß, was ein "DAU" ist :D

    @ christin
    nein, bisher hielt es sich ja in grenzen. außerdem lasse ich grundsätzlich niemanden an meine füße. habe mal früher mir etwas gutes gönnen wollen und bin zu einer (guten) kosmetikerin gegangen, die sogar medizinische fußpflege machen kann, aber hinterher hatte ich dann probleme mit eingewachsenen fußnägeln, was ich nie habe, wenn ich es selbst mache. fand ich zwar komisch, aber das muss ich mir dann ja nicht antun. bisher ist es so gewesen, dass unter den nägeln, die abfallen, der neue nagel gleich darunter ist. also so krümelnägel oder andere komplikationen hab ich bisher zum glück nicht.
    ob krankenkassen was dazu geben, weiß ich niciht. vllt. weiß jemand aus dem forum was darüber oder du findest durch googeln eine antwort.
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    mimi67, das und anderes nicht zu wissen macht keinen DAU aus, gottseidank ;)

    akronym DAU = dümmster anzunehmender user

    marie :D
     
    #13 15. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2012
  14. auriga

    auriga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin aber heißer Anwärter :D:D:D.....

    Lieben Dank für die Erklärung, auf die PSO-Erklärung - wenn auch supersimpel, wenn man es dann jetzt weiß - wäre ich nicht gekommen :vb_redface:.
     
  15. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hehe, das ist gut... :D:top:
     
  16. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Fußpflege

    Hallo Ihr Lieben,
    für die Fußpflege würde ich mal nach einer Podologin im internet googeln. Diese haben meist eine Kassenzulassung und können auch bei einem Ersttermin sagen, was auf der Verordnung stehen sollte, wenn die Kasse zahlen soll. Das Rezept dann beim HA besorgen, 25 € muss man an Rezeptgebühren sowieso der Podologin zahlen (für 6 Komplettbehandlungen), dann kann es losgehen. Meine Podologin gibt mir alle 6 Wochen einen Termin, ich bekomme es aber nicht wegen Rheuma sondern aus anderen Gründen bezahlt (bin Diabetikerin).
    Nach der Fußpflege habe ich zwar keinen neuen Lack auf den Zehen (das macht sie nicht), aber das Gefühl ist unbezahlbar, als wenn man neue Füße bekommen hätte !!!
    Viel Spaß dabei
    wünscht Luna-Mona
     
  17. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    jetzt gehts mit humira los!

    hallo allerseits,
    hole den thread nochx hoch, denn heute haben mein doc und ich entschieden, das ciclosporin sein zu lassen und stattdessen humira zu versuchen. am donnerstag gehts los!
    gerade in der letzten woche wurden pso und psa zunehmend schlechter, die haut auf den fingern ist schon wieder kaputt und eingerissen wie vor meinem urlaub an der nordsee, wo sich alles natürlich super erholt hatte :rolleyes: naja, dann mache ich jetzt also auch bekanntschaft mit dem zeug und hoffe mal, dass es funktioniert.
     
  18. took1211

    took1211 Guest

    Hallo mimi,
    ich wünsche dir eine erfolgreiche Behandlung mit Humira.Vielleicht stellen sich bei dir keine oder nur ganz minimale NW ein,ich bin ohne NW.
    Von meiner Hautärztin weiß ich,dass sie dieses Biological auch bei entsprechenden Hautproblemen ihrer Patienten einsetzt.
    Bleib ganz ruhig und hab ein wenig Vertrauen in diese Behandlung.Verwendest du Spritzen oder den Pen?
    Du kannst dich jedenfalls auch bei -Abbott Care- anmelden.Ich habe eine Kühltasche,Entsorgungsbehälter und viel Material bezogen.Außerdem bin ich in der Servicebetreuung integriert.
    Toi,toi,toi:top:
    lg took
     
  19. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo took,
    danke, das geht mir übrigens auch so! :D ich hatte bei mtx und ciclosporin auch glück mit den nw (hatte kaum welche) und bin da zuversichtlich.
    keine sorge, ich bin ziemlich geduldig, blieb mir bisher ja auch nix anderes übrig :vb_cool: mtx nehm ich seit februar und das ciclo dazu seit mai, ich habs also echt versucht, um humira "herum zu kommen", aber es geht halt nicht.
    ob spritze oder pen weiß ich noch nicht, das seh ich ja dann. ich hab auch mit s.c.-spritzen kein problem, hab ich schon öfter gemacht.
    danke für den tipp, das mache ich dann bestimmt. für die mörderkohle, die das zeug kostet, möchte ich dann auch bitte 1a betreut werden ;)
    ich bin schon ganz gespannt, ob und wie sehr sich pso und psa bessern. es ist schon ein geiler gedanke, evtl. wieder mal auch nur für ein paar stunden schmerzfrei zu sein?!?! das wäre zu schön!
     
  20. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    so, meine erste humira-spritze habe ich hinter mir. bisher merke ich davon nichts, weder gestern nach dem spritzen noch heute. bin nicht einmal besonders müde oder so.
    ich habe spritzen bekommen, aber damit habe ich, wie schon gesagt, keine probs.