1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

therapeutisches Fasten

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kira, 23. Juli 2006.

  1. Kira

    Kira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Kreis Paderborn
    Hallo zusammen und einen sonnigen Sonntag.
    Vor einiger Zeit habe ich in einem Buch über therapeutisches Fasten gelesen. Therapeutisches Fasten ist eines der ältesten Möglichkeiten um Krankheiten zu heilen oder wesentlich zu bessern. Es werden verschiedene Formen des Fastens beschrieben, das Fasten über etwas eine Woche bis zehn Tagen, oder auch Fasten bis zu 40 Tagen. Des weiteren gibt es das Wasserfasten oder das Saftfasten. Es soll auch bei rheumatischen Krankheiten sehr gute Erfolge gezeigt haben. Vielleicht hat jemand von Euch irgendwelche Erfahrungen mit Fasten gemacht und kann mir diese mitteilen. Bis denne:)
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
  4. Kira

    Kira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Kreis Paderborn
    Thema Fasten

    Hallo Lexxus
    Danke für Deine schnelle Antwort!!!
    Ich werde mich mal weiter zu diesem Thema umschauen. Im Internet habe ich eine ganz tolle Seite gefunden und zuwar gestern Abend. Wen es interessiert schaut doch nach unter www. fastenfueralle.com es lohnt sich.
    Ich leide seit 2004 an entzündlichem Gelenkrheuma.
    Dann bis denne
    Kira:)
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kira,

    ich mache jetzt das 12. Mal das sog. Heilfasten... und wohl das letzte Mahl. Die ersten Jahre habe ich es immer unter ärztl. Anleitung gemacht, weil 21-24 Tage fasten sind nicht ohne.... Man sollte es normalerweise in einer Fastenklinik machen...

    Gesunde dürfen ohne Einbußen alleine etwa 14 Tage fasten.. danach sollten sie mit den Aufbautagen wieder beginnen.

    Ich habe mich in dieser Zeit immer wohl gefühlt, ohne größere Probleme. Gefastet habe ich aus mehrern Gründen: um zu entschlacken und zu entgiften, um abzunehmen und was viel wichtiger ist, um Urlaub zu haben um den tgl. Kampf mit den Kalorienzählereien usw. Ab diesem Jahr kommt noch ein Grund dazu: das sind die Politiker, die auch an uns Übergewichtige finaziell ran wollen...

    Ich hatte auch weniger Beschwerden all die Jahre, was in diesem Jahr doch anders ist...

    Das therapeutische Fasten darfst Du nur unter Aufsicht, am besten in einer Klinik durchführen, da sie dort sofort auf etwaige Probleme eingehen können, vor allem wenn Du Medikamente nimmst...

    An diagn. Krankheiten habe ich Polyarthrose, Fibromyalgie und eine noch nicht differenziert Muskelerkrankung... Als Basismedi habe ich bisher nur ein Schmerzmittel, welches ich nach Bedarf nehmen soll... und ich nehme es oft... - leider... daher eben wohl das letzte Mal meine Heilfasterei...

    Als Buch kann ich Dir: wie neugeboren durchs fasten vom GU-Verlag empfehlen. Es ist sehr informativ...

    Viele Grüße
    Colana