1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

theorie - vermehrte bildung von magensäure unter cortison?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lexxus, 4. Mai 2008.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,
    mir ist gerade ein gedanke gekommen und ich würde gern wissen, wie ihr das seht:
    wie wir alle wissen, kann cortison zu unerwünschter gewichtszunahme und heisshungerattacken führen. wir wissen auch, dass manche menschen magenbeschwerden unter cortison bekommen. doc langer schreibt unter "rheuma von a-z" aber widerum, dass cortison nicht der verursacher von magenbeschwerden ist :confused:, sondern in der regel die nsar diese verursachen.
    wenn ich mich an mein "erstes mal" mit cortison erinnere, dann stelle ich fest, dass ich zu dieser zeit schon keine nsar mehr, wegen nicht-vertragens, genommen habe, es muss also das corti gewesen sein.

    meine theorie wäre nun: cortison fördert die bildung von magensäure (das ist die theorie, keine aussage), bei empfindlichen menschen könnte dies schon der tropfen sein, der das fass zum überlaufen bringt. sie reagieren mit sodbrennen, magenschmerzen etc. .
    nun zum thema heisshunger und übergewicht: vermehrte magensäureproduktion und damit verbunden vermutlich auch vermehrte ausschüttung von verdauungsenzymen dürfte ordentlich den appetit steigern.
    bei denen, die empfindlich aufs corti reagieren blockiert der protonenpumpenhemmer (omeprazol) diesen prozess.

    fazit wäre: eine gewichtszunahme dürfte somit unter prednisolontherapie nur bei den patienten die folge sein, die nicht (magen-)empfindlich aufs corti reagieren und deshalb auch keinen säurehemmer benötigen. anders herum dürften patienten mit empfindlichen magen und somit paralleler therapie mit omeprazol keinerlei gewichtszunahme verzeichnen.

    ich erbitte pro und contra zu dieser these!!! wie sehen eure erfahrungen aus?

    grübelgrüsse :confused:
    lexxus
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lexxus,
    mein Körper sagt etwas anderes: Ich nehme seit 1995 Predniloson, erst 2001 als ich auch noch NSAR und MTX nehmen musste, war ich auf Omeprazol angewiesen. 2004 habe ich NSAR und Omeprazol komplett abgesetzt. Mein Verdauungssystem war zum Erliegen gekommen. Ich habe dann nur mit Predniloson 7,5 und MTX/Humira weitergemacht. Gelegentlich habe ich mal 1 Std nach Tabl. Einnahme Magenkneifen, bes. an den MTX Tagen, aber (durch Magenspiegelung nachgewiesen) so gut wie keine Gastritis. Unter Gewichtszunahme habe ich zum Glück in all den Jahren nie gelitten, obwohl ich auch mal 4 Jahre durchgehend 10 mg genommen habe. Bei mir meutern eher die Blutgefäße, die Knochen und die Haut. Viele Grüße von Susanne
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    vielen dank schon mal für deine antwort, die mir aber gleichzeitig deutlich macht, dass ich missverstanden wurde.

    es geht mir grundsätzlich um die theorie, dass menschen, die zum cortison omeprazol nehmen, eher nicht zunehmen, bzw. dass diejenigen, die kein ompeprazol brauchen, eher an gewicht zulegen.

    ich denke, die grundsätzliche fragestellung in der überschrift falsch formuliert, lässt sich nun aber leider nicht mehr ändern.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  4. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Lexxus,

    ich glaube, das ist eine ganz interessante Überlegung:).

    Ich nehme omeprazol nur ganz sporadisch und seit einigen Monaten fast gar nicht mehr.

    Ich habe normalerweise keinen empfindlichen Magen, aber bevor ich mein Corti einnehme (derzeit 6 mg/7 mg im Wechsel) esse ich immer zu allererst morgens einen Keks. Omeprazol habe ich nur genommen, weil das wöchentlich Medi gegen Osteoporose bei mir anfing, hinsichtlich der Magensäure Probleme zu machen und meine Ärztin meinte, dass dieses durch die Einnahme von Omeprazol besser wird (was dann auch tatsächlich der Fall war).

    Da ich jetzt schon seit einigen Monaten die wöchentl. Osteoporosetablette nicht mehr nehme (ich habe derzeit eine regelrechte Abneigung entwickelt - habe es absolut regelmäßig und brav fast 2 Jahre lang genommen), nehme ich auch keine Omeprazol-Tabletten mehr.

    Seit einigen Monaten entwickle ich nun einen Heißhunger (Hintergrund ist auch das Gefühl, dass mein Magen irgendwie "leer" ist und wenn ich etwas esse, wird es erst mal wieder besser).

    Hatte selbst schon mal die Überlegung, ob ich nicht doch wieder das Omeprazol nehmen soll, weil dieses ständige Hunger- und Leere-Gefühl im Magen ja auch irgendwie nicht so recht zu der doch nun nicht mehr so hohen Corti-Dosis passt und ich aber in den letzten Monaten gut 3 - 4 Kilo wieder zugenommen habe (2 Jahre lang habe ich mein Gewicht trotz höherer Dosis Corti einigermaßen im Griff gehabt, aber gegen das jetzige merkwürdige Hungergefühl bin ich machtlos:rolleyes:).

    Ich werde jetzt mal regelmäßig das Medi f. den Magen wieder nehmen und wenn ich dann nicht mehr dieses merkwürdige Leere-/Hunger-Gefühl habe und dadurch wieder mit meiner "alten" Essensmenge auskomme:p, dann könnte vielleicht doch etwas an Deiner Überlegung hinsichtlich der Magensäure und dem damit verbundenen Hungergefühl drann sein:).

    Vorstellen kann ich mir das schon:top:.

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  5. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo lexxus
    Ich nehme nur gelegentlich Omeprazol ein
    Basis Medi. 5 mg Prednisolon -Quensyl - Voltaren Resinat bei bedarf
    wenn ich Spritzen Injiziert bekomme Cortison bei Schüben habe ich öfter Magenprobleme
    Gewichtprobleme habe ich nie gehabt ! Denke jeder Körper verbrennt anders
    ob Omaprazol die Losung ist ? wäre allerdings Prima :top:
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo lexxus,
    das wäre ja wirklich zu schön,wenn deine these wahr wäre.....*seufz*

    ich nehme nun seit letztem sommer fast durchgehend hochdosiert corti - vorher immer 5 mg außer im schub - und seit ca 2 jahren durchgehend omep 1x tgl 20 mg.die kurzen absetzversuche von wenigen tagen tun hier sicher nichts zur sache....
    an gewicht habe ich in den letzten monaten von immer gewesenen 56-58 kg fast 10 zugelegt - nebenbei bemerkt bin ich damit natürlich total unglücklich...
    mein essverhalten hat sich allerdings nicht so drastisch verändert,daß es in relation zur gewichtszunahme stehen würde.das corti hat einfach meinen naturgegebenen hervorragenden stoffwechsel zu nichte gemacht,das ist traurig aber fakt - bei mir zumindest.

    ich sehe in bälde schon adipositas oder wie das heißt in meinem sammelsurium stehen.......:sniff: - mir wird schon ganz schlecht bei dem gedanken daran....und ich frage mich auch ernsthaft,ob das denn wirklich auch noch nötig ist,bei den vielen neuen therapieoptionen,die in den letzten jahren dazugekommen sind.und das macht mich dann ziemlich stinkig,ja extrem sauer sogar......aber ok,genug abgeschweift jetzt ;)

    hoffe dir geholfen zu haben ;)

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
    #6 5. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2008
  7. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo lexxus,

    ich nehme seit 2001, nachdem ein Zwerchfellbruch festgestellt wurde Omeprazol bzw. inzwischen Nexium.

    Dann habe ich 1,5 Jahre Cortison eingenommen und danach immer wieder einmal, je nach Situation.

    Also, ich habe mit und ohne Cortison Heißhungerattacken und ich nehme mit und ohne zu.

    Das einzigste welches die Heißhungerattacken gänzlich zum erliegen gebracht hat war das Antibiotikum Doxy...

    Mein Stoffwechsel funktioniert auch nicht wirklich richtig. Die letzten Jahre habe ich immer wieder Diäten gemacht, ohne ein Gramm abgenommen zu haben.

    Gruß Claudia