1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Thema Entsäurerung

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Bumble, 17. September 2006.

  1. Bumble

    Bumble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Halli hallo.

    Ich nehme immer Sulfasalazin und Cortison - das geht bei mir auch sehr gut was die schmerzen angeht.

    Doch trotzdem ich fühle mich immer schlapp - bin dauer müde naja das übliche unwohlsein.

    Es gibt mehrere Leute die immer von Entsäureung reden. Da gibt es Tabletten und Pulver und und und.

    dann wird gesagt mit der perfekten entsäurerung bräuchte man gar keine tabletten mehr :eek: es gibt sogarBücher darüber und Leute die drauf schwören (jedoch ohne rheumatische Erkrankung leben)

    kennt sich jemand mit dem Thema aus ? oder habt ihr davon auch mal gehört oder sogar schon erfahrungen gemacht ?

    wäre super wenn jemand auch schon davon geört hat
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Rheuma ist sauer

    Hallo,

    da gerade Gelenkrheuma von sehr starken Säurebildungen in der Muskulatur begleitet wird, hat man entdeckt, dass alles was antioxydantisch ist, gut vertragen wird.

    Eine Entsäuerung führt man durch, in dem man sich in der Apotheke ein basisches Salz holt - preiswert - und es als Kur mal 30 Tage täglich verwendet.

    Die Säureablagerungen in den Sehnen, Muskelwänden und auf der Innenhaut der Gelenke werden dadurch mitabgebaut. Natürlich muss man zu einer Entsäuerung viel natürliches Wasser trinken, idealerweise nur Leitungswasser, da dieses keinerlei Folsäuren, Mineralien etc.enthält und die Säuerauflösungen ausschwemmen kann.

    Den Körper zu entsäuern als Kur ist immer gut, auch für Gesunde.

    Viel Erfolg.

    Pumpkin, die das regelmässig macht
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Bumble,

    meine Ärztin sagte mal zu mir: Bei jedem entzündlichen Prozess spielt die Übersäuerung eine Rolle.

    Ich persönlich ernähre mich schon ziemlich lange Säurearm. Am Anfang nicht bewusst, weil ich mich Säurearm ernähren wollte, sondern weil ich merke, dass mir viele Dinge nicht bekommen.
    So gibt es bei mir kein Weißmehl, kein Industriezucker, kein Koffeein.

    Hier mal ein Link auf eine Lite die auf den Körper sauer wirken.

    http://www.saeure-basen-forum.de/tabelle.htm

    Wobei mir diese Tabellen in manchen Dingen etwas merkwürdig erscheinen....

    Allgemeine Infos zum Säuren-Basen-Ausgleich findest du auch hier:

    http://www.naturheilkunde-preetz.de/uebersaeuerung.html

    oder einfach mal ein wenig googeln.

    Es gibt auch eine ganze Reihe Lebensmittel die schmerzverstärkend wirken können.

    Hier noch der Link zu einem Beitrag generell über das Thema Ernährung (hier habe ich auch die Liste mit den evtl. schmerzverstärkend wirkenden Lebensmitteln eingefügt) :

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23228

    Vielleicht findest du hier ja ein paar Informationen die dir weiterhelfen.

    Gruß

    anko