Thema dritte Impfung/ Booster

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von kukana, 19. November 2021.

  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.025
    Ort:
    Berlin
    Ich habe bei der Boosterimpfung mit Biontech den Arzt gefragt, ob die gleiche Dosierung verabreicht würde wie bei den 2 vorangegangenen Impfungen. Der Arzt erklärte mir, dass man bei Biontech die gleiche Dosierung und bei Moderna nur die halbe Dosis bekäme.

    Als wir Ende November die Boosterimpfung bekamen, konnte man im Impfzentrum noch zwischen Biontech und Moderna wählen.
     
    #281 10. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2022
  2. Kittie

    Kittie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    472
    Hier kann man nicht mehr wählen, aber ich hätte mich vermutlich trotzdem für Moderna entschieden. Man munkelt ja Kreuzimpfungen wären besonders wirksam.
     
  3. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.025
    Ort:
    Berlin
    Ja klar Kittie, Moderna ist genauso gut, vielleicht als Kreuzimpfung sogar besser. Ich dachte nur, da man Ende November noch wählen konnte und ich bereits 2 Mal mit Biontech geimpft worden war, dann bleibe ich eben bei Biontech. Aber ich hätte mich auch problemlos mit Moderna impfen lassen.
     
  4. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    7.760
    Zustimmungen:
    7.055
    Ort:
    Stuttgart
    So war es bei mir auch Anfang Dezember. Ich habe auch BioNTech bekommen, hätte aber auch Moderna genommen, Hauptsache geboostert.
     
    Jazzlyn gefällt das.
  5. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.859
    Meine Freundin hat beim dritten Mal wieder Biontech bekommen. Sie hat mir erzählt, man habe ihr bei der zweiten Impfung schon erklärt, dass man bei dritten Impfung evtl. die doppelte Dosierung nimmt falls man wenig Antikörper hat.
     
  6. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.025
    Ort:
    Berlin
    Ah ok tiger, das wusste ich nicht, dass man auch bei Biontech die doppelte Dosis bekommt, falls man wenig Antikörper entwickelt.
     
  7. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.929
    Zustimmungen:
    5.696
    Ort:
    Herne
    Werden denn jetzt alle überprüft? Wäre mir neu.
     
  8. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.859
    Mir kommt das ja auch komisch vor was sie mir erzählt hat. Dachte ich erkunde mich hier mal. Hab noch nie davon gehört.

    Meine Freundin steigert sich da immer sehr rein. Sie liest viel um nicht zu sagen viel zu viel. Sie hat Zeit um über Krankheiten zu lesen, weil sie 50% arbeitet. Für sie sind Krankheiten der Lebensinhalt. Ich erzähle ihr schon gar nicht mehr wenn ich wieder mal was habe. Sie meint sonst, das habe ich auch. Sie hat keinen Partner, eine alte Mutter, einen Bruder und ein paar Freundinnen. Sie gönnt sich fast nichts. Mir wäre dieses Leben zu fade.
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    11.962
    Ort:
    Nähe Ffm
    Wäre denn das die tatsächliche doppelte Dosis, und hätte man sonst die halbe?
    Oder wäre das eine normale ganze Dosis?

    Die Spritzen liegen aufgezogen bereit, und der Impfarzt weiß garnicht, ob da ein Boosterling oder eine Zweitimpfung reinkommt.
    Draußen findet die Bürokratie statt, die Zettel mit dem QR-Code werden sogar vor der Impfung schon in die Hand gedrückt, und im Impfraum wird geimpft. So geht das bei uns. Hab Männe extra nochmal gefragt. Und bei der Tochter wars genauso. Wir waren Anfang November dran.

    Aber eigentlich egal. Hauptsache geimpft.
     
    Gunilla 7 und Jazzlyn gefällt das.
  10. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.859
    Ich sehe das auch so wie Du.
    Chrissi ich verstehe das alles nicht.
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    11.962
    Ort:
    Nähe Ffm
    Unser Sohn hat im Impfzentrum den Arzt kurz vorher gefragt, ob er nicht Biontech anstatt Moderna haben kann, weil er bereits 2 mal Biontech hatte und er es wieder haben möchte.
    Und das ging, er sollte sich draußen nen neuen Zettel geben lassen. Nun hat er zwei Zettel mit QR-Code. Einmal Biontech, einmal Moderna.
     
  12. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.899
    Zustimmungen:
    6.216
    Das weiß er schon aufgrund der Anmeldung (entweder online oder persönlich) und das muss er natürlich auch berücksichtigen.

    Dann muss der Impfstoff und die Dosis noch bei Schwangeren, Menschen unter 30 und Kindern 5 bis 12 angepasst werden. Wäre ja schlimm, wenn das alles nicht berücksichtigt würde.
     
    Aida2, Sinela und stray cat gefällt das.
  13. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1.733
    Ort:
    Niedersachsen
    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, daß es für uns andere Dosen gibt.
    Dann hätte es ja eine zusätzliche Studie nur für Immunsuppressierte geben müssen .... und wenn meine Kenntniss richtig ist, ist man damit von solch einer Studie ausgeschlossen, oder?
     
  14. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.899
    Zustimmungen:
    6.216
    @Jazzlyn

    Ich habe eine Bekannte, die mit SLE an einer Antikörper-Studie teilnimmt. Sie ist auch immunsuppremiert und insgesamt schon viermal geimpft. Also zweimal geboostert (ich meine, immer mit Biontech).
    Leider weiß ich nicht, welche Dosen sie bekommen hat.
     
    Jazzlyn gefällt das.
  15. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    3.651
    Also ich habe bei der 3. Impfung Moderna bekommen und der Arzt hat in meinem Impfpass vermerkt das ich die volle Dosis bekomme nicht die Hälfte wie normal. Und es wurde dann extra eine Spritze aufgezogen.
     
  16. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1.733
    Ort:
    Niedersachsen
    Okay, danke für die Info @Clödi

    Habe gerade bei der Ema nachgelesen:
    https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/spikevax-previously-covid-19-vaccine-moderna-epar-product-information_de.pdf

    Dort steht:
    "...Schwerwiegend immungeschwächte Personen ab 12 Jahren Bei schwerwiegend immungeschwächten Personen kann im Rahmen der Grundimmunisierung eine dritte Dosis Spikevax (0,5 ml, 100 Mikrogramm), die mindestens 28 Tage nach der zweiten Dosis verabreicht wird, in Betracht gezogen werden (siehe Abschnitt 4.4). ...
    Immungeschwächte Personen Die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs wurden bei immungeschwächten Personen, einschließlich Personen unter einer Therapie mit Immunsuppressiva, nicht untersucht. Die Wirksamkeit von Spikevax kann bei immungeschwächten Personen verringert sein.
    Die Empfehlung, bei stark immungeschwächten Personen eine dritte Dosis (0,5ml) in Betracht zu ziehen (siehe Abschnitt 4.2), basiert auf begrenzten serologischen Nachweisen von Patienten, die nach einer Einzelorgan-Transplantation immungeschwächt sind."
     
  17. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.025
    Ort:
    Berlin
    In den Impfzentren, in denen wir hier waren organisiert von Maltesern und Bundeswehr, wurde vorher genau abgeklärt mittels Durchschau der mitgebrachten Unterlagen und unseren Angaben um welche Impfung (1., 2. oder Boosterimpfung) handelt und ob Vorerkrankungen bestehen und wenn um welche.

    Als der Impfarzt bei mir Rheuma las, fragte er mich sofort nach einer möglichen immunsupprimierten Therapie. In diesem Fall, so teilte er mir mit, müsse er das bei der Dosierung des Impfstoffs berücksichtigen.
     
    Kittie gefällt das.
  18. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    11.962
    Ort:
    Nähe Ffm
    Allina, berücksichtigen wäre dann also doppelte halbe Dosis.... welchen Impfstoffes?

    Ich hab jetzt im Internet gesucht, denn es interessiert mich wirklich, weil unsre gesamte Familie mit voller Dosis geboostert wurde, und zwar von unterschiedlichen Stellen.
    Biontech wird beim Boostern mit normaler Dosis verabreicht, hab ich gefunden.
    Nur Moderna ist für halbe Dosis zugelassen, und zwar seit Anfang November.
    Und ich glaub, da werden Aussagen vermischt.
     
  19. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.025
    Ort:
    Berlin
    Keine Ahnung Chrissi, ich habe nicht konkret nachgefragt, weil bei mir aufgrund gesundheitlicher Probleme noch keine neue Basismedikation eingeleitet wurde und ich somit beim Boostern noch keine immunsupprimierte Therapie erhielt.
     
  20. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    11.962
    Ort:
    Nähe Ffm
    Aha, ok, danke.
    Die Menge ist nämlich ncht vermerkt, hab ich gerade nachgeschaut. Es wird nur der Aufkleber mit Name des Impfstoffs und der Charge eingeklebt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden