1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

thema der woche - fernsehen + gez

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 15. Oktober 2007.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    die glotze - unser *liebstes kind*.......

    zwei punkte beschäftigen mich dazu, einmal das programm,
    und dann die gez.

    zugegebenermassen, es gibt durchaus spielfilme und serien,
    die man sich ansehen kann. wer selektiv schaut, findest seine
    sparte und entsprechende beiträge.
    wenn ich mir allerdings das tagesprogramm / nachmittagsprogramm ansehe, stellt sich mir ab und an die frage,
    ob dies nicht zur allgemeinen verblödung beiträgt.
    wer mal nachts durch die programme zappt, dem drohen teilweise die augen aus dem kopf zu fallen. da stellt sich mir die frage,
    wo führt das hin?.......sind wir schon total abgestumpft, bzw
    was ist aus dem volk der dichter und denker geworden?
    gut, das ist bei den freien, den werbefinanzierten sendern.
    vielleicht können selbige ohne dies nicht überleben.

    dann kommen wir zu den öffentlich rechtlichen sendern,
    die sich strikt bemühen die eingeschlagene schlafmützen-
    richtung beizubehalten, und dafür immer mehr geld zu verlangen.
    es gibt nur weniges, was ich dort schaue, tagesschau und
    report als beispiele. darauf könnte ich aber gut verzichten,
    meine infos, die ich brauche, kann ich mir auch woanders holen,
    und muss dafür nicht gez bezahlen, welche 2009 wieder erhöht wird.
    die planung die beiträge pro kopf zu verlangen sind wohl vom tisch, habe nix mehr gehört. bei 7-9 euro pro kopf käme einiges auf familien zu.

    für mich ist die gez eine zwangs-zahlung die mit einer demokratie nichts zu tun hat. ich möchte selber entscheiden, was ich sehen will und was nicht, und wofür ich bezahlen will. ich warte darauf,
    dass endlich fernseher auf den markt kommen, die nicht in der lage sind, die öffentlich-rechtlichen sender zu empfangen.
    wie urteilt dann der bundesgerichtshof?.......

    so, jetzt schau ich die tagesschau ;) marie
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    tja marie :cool: ,bei mir hat das alles dazu geführt,daß ich zum fernsehbanausen erster güte geworden bin :D
    selbst selektives suchen habe ich mir abgewöhnt bzw vergesse
    es einfach - mir fehlt halt absolut nichts ohne tv.
    außer "housie",den gucke ich schon ganz gerne,aber selbst DEN vergesse ich oft :o :(
    eigentlich kann ich schon stolz auf mich sein,wenn ich die tv tipps aus dem forum hier nicht schon wieder ein paar stunden später,wenn die sendung läuft,vergessen habe.manchmal klappt das sogar,aber vermutlich nur,weil in eigener sache :D

    neulich hatte ich mal wieder so einen *anfall* und meinte,ich könnte ja mal mehr schauen weil das machen ja alle *gg* - nach drei tagen aber wenigen stunden tv war ich so satt von dem dummgequatsche,das hält jetzt wieder für etwa ein jahr - bis zum nächsten anfall *lach*

    von den gebühren bin ich befreit,müßte ich zahlen,würde ich meinen aber abmelden.für die paar stunden tv auf die ich im jahr komme,zahle ich doch nicht so einen haufen geld.....
    allerdings ist da noch mein junior,und der schaut schon wesentlich mehr als ich.

    das tv übt schon lange keinen reiz mehr auf mich aus.ich bin prima bedient mit dem internet und kann mich auch anderweitig super beschäftigen.
    und so wie es aussieht,wird meine kiste wohl älter als ich :D

    liebe grüße,
    diana :))
     
  3. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Tja,Fernsehen....:D
    Bei mir läuft der fast immer.
    Schon alleine damit ich was höre und mich nicht so alleine fühle.
    Aber ich muss Euch zustimmen.Was da teilweise geboten wird ist wirklich unterste Schiene.
    Das erste und zweite ist bei mir eher zweitrangig.Allerdings schaue ich auf dem dritten (WDR) schon recht viel.Ich finde das man sich da schon mehr Mühe gibt intelligentes und Lehrreiches Fernsehen anzubieten.
    Das man allerdings dafür soviel Geld bezahlen muss ist für mich eher unverständlich.Auf dem dritten wird ja nun mal gar keine Werbung gezeigt aber das erste und das zweite müssten doch eigentlich durch Ihre Werbung so einigermassen über die Runden kommen.
    Ich hatte es vor kurzem mal das ich jemanden von der GEZ hier hatte,der uns unterstellte keine Gebühren zu bezahlen und er würde ja hören das wir einen Fernseher haben! :D
    Ich konnte ihm recht schnell anhand von Kontoauszügen beweisen das wir seid Jahren brav bezahlen!
    Auch damals wo ich mit meinem Göga zusammengekommen bin und ich meine Rundfunkgebühren abgemeldet habe,hat es Monate gedauert bis endlich alles geklärt war.
    Eheähnliche Gemeinschaft wollte man da nicht anerkennen,ich hätte ja ein Autoradio und auch einen eigenen Fernseher! :eek:
    Ich kam mir damals ein bißchen so vor,als wäre ich Mitglied in einer Sekte gewesen wo man nur noch schlecht raus kommt!

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  4. Nudelmonster

    Nudelmonster Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Jaja der liebe Fernseher:

    Also erst mal, ich zahl ganz brav GEZ, würde das aber auch gerne beenden wie wohl sehr viele :)

    Habe in den letzten 2 Monaten einmal die Tagesschau angeschaut und das hat mich mal wieder überzeugt...das brauch ich nicht. Es war an dem Tag als dieser Tenor gestorben ist..Pavarotti glaub ich wars. (Man verzeih mir, falls es der falsche Tenor ist den ich hier betitel :( ) Ich fand es ziemlich übertrieben, dass in ca. 15 Minuten ungefähr ein drittel der Sendezeit für ihn drauf ging. Ich bin nicht dagegen, dass man so etwas erwähnt, aber an diesem Tag gab es viele, meiner Meinung nach wichtigere Themen, für die natürlich dann nicht mehr viel Sendezeit übrig war. Fand ich echt schlecht dimensioniert.

    So etwas unterstütz ich nicht!

    Gruß Nudelmonster (das jetzt wieder lieber mehr liest :) )
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.199
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, liebe tv-gucker und -nicht-gucker!

    also, bei uns ist das so: wir schauen gemeinsam abends die nachrichten in den "öffentlich-rechtlichen", ebenso im vorabendprogramm gerne die pilawa-ratesendung, ab und zu auch in unserm 3. (swr) die lokalnachrichten bzw. landesschau. im privatfernsehen schauen wir gerne eine bestimmte comedy-serie, mein göga schaut auch oft sport im sportsender, sonst schauen wir so gut wie nichts bei den privaten (uns stört vor allem die werbung, obwohl die filme schon öfters interessant wären); dann schauen wir ab und zu in phoenix rein, ich guck auch mal einen film in arte. ja, und dann schau ich gerne zur unterhaltung in den "öffentlichen" filme und natürlich meine lieblingsserie "lindenstrasse" ;-)
    zur GEZ kann ich nur sagen: die haben zum teil wirklich nervige und unverschämte "kontrolleure". wir zahlen brav unsere gebühren, trotzdem standen sie schon VOR der tür - aber weiter sind sie nicht gekommen!! man muss sie nämlich NICHT reinlassen.
    viele grüsse
    ruth
     
  6. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    GEZ - nein danke

    .......kann ich sagen. Dank dem Versorgungsamt habe ich das Merkzeichen "RF" bekommen und brauche daher die Gebühren nicht mehr bezahlen. Aber vom Grundgedanken her tendiere ich auch dazu, Fernseher herzustellen, die die öffentlich-rechtlichen nur mit Zusatzgerät ala Premiere zulassen. Ich finde, das wäre das Optimale, dann kann jeder das sehen was er möchte, aber es wäre niemand gezwungen, Geld dafür auszugeben, was er nicht nutzt.

    Viele Grüße von einer, die ganz genüßlich und legal der GEZ den Finger gezeigt hat.

    Marion
     
  7. anira

    anira Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das wäre auch für uns DIE optimale Lösung.

    sicher mega nervig gewesen...
    Mein junior wurde an einem Samstag 18 Jahre, am folgenden Montag standen sie auf der Matte.... :( wegen nun 2 Personen im Haushalt und wir zahlen ja "nur" 1x GEZ Gebühren.
    grrrr

    LG anira
     
  8. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo leutchen,

    da gibts einen song: "video killt the radio star"... Bevor es das Fernsehen gab, haben alle Leute abends Radio gerhört. Das tun nur noch wenige.

    Heute behaupte ich mal: "Internet killts TV" . Gäbe es kein Internet würde in jedem zweiten Haushalt der Fernseher ohne murren laufen und sei es nur als Geräuschkulisse.

    Radio und Fernsehsender bieten hunderten von Leuten Arbeit. Es gibt sehr sehr gute Programme: Arte, Phoenix ,3sat, ntv... und ja ich sehe gern fern und bin ebenso gern im Internet. Genauso gern bin ich mit meiner Familie zusammen ohne die Medien zu nutzen.

    herzlichst grummel
    und ja. Ich bin auch für GEZ-gebühren, Telekom-Gebühren und das bezahlen fürs downloaden von songs, games und filmen,
     
  9. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Als ich noch arbeiten durfte, war ich in einem großen Unternehmen tätig, zu dem damals auch das Kabelfernsehen gehörte.

    Wenn Personen ihre GEZ nicht bezahlt hatten, wurden wir beauftragt, die öffentlich rechtlichen Programme zu sperren. Das ging, indem eine separate Dose auf die Antennensteckdose montiert wurde.

    War allerdings nur bei Kabel-TV und nicht bei Sat-TV möglich.

    Vielleicht gibt es ja heute noch die Möglichkeit. Einfach mal erkundigen. Grundsätzlich kann ja niemand gezwungen werden, für etwas zu bezahlen was er nicht möchte.

    Als ich nach NRW zu meinem jetzigen Mann zog, wurde ich ständig mit Post der GEZ "beglückt". Grundsätzliche Frage, woher wußten die das? Ich habe die GEZ nie über meinen Umzug informiert.

    Ich wohne nun 5 Jahre hier, inzwischen sind wir seit einigen Jahren auch verheiratet. Den letzten Brief der GEZ bekam ich Anfang des Jahres. Mehrfach wurde mir ein Bußgeld über 1000.-€ angedroht.

    Da mein Mann brav GEZ bezahlt, haben wir die Schreiben konsequent ignoriert. Inzwischen haben sie wohl festgestellt das wir bezahlen und belästigen uns nicht weiter.

    Gruß Claudia
     
  10. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Die GEZ bekommt die Adressen von den Einwohnermeldeämtern und von gekauften Adresslisten.

    Namen an Türschildern werden abgeglichen.

    Nach der neuen Regelung ist ja auch ein PC gebührenpflichtig.

    Das führt dazu, dass die Banken für ihre Geldautomaten GEZ-pflichtig sind.

    Es liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, dass nicht mehr die Geräte gebührenpflichtig sind, sondern jeder wahlberechtigter Bürger einzeln zahlen muss. Als Pflichtabgabe. Egal, ob man nun einen Fernseher, PC oder Radio besitzt. Das wäre dann einmalig auf der Welt.

    Aber in Deutschland zahlt man ja auch eine Urhebergebühr auf jedes CD Laufwerk im Computer und auf jeden Drucker, obwohl das Kopieren von geschütztem Material sowieso verboten ist.

    Wenn das durchgeht, dass man als wahlberechtigter Bürger GEZ Gebühr zahlen muss, dann ist das so eine Lebens-Grundgebühr. Die zahlt dann jeder. über Befreiungen ist da noch nicht gesprochen
    worden.
     
  11. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Wenn, dann dürfen die Einwohnermeldeämter die Adressen höchstens gegen Anfrage und gegen Gebühr abgeben.
    Das Einwohnermeldeamt in dem Ort in dem ich vorher gewohnt ahbe, und dort x-mal umgezogen bin hat dies in jedem Fall nicht gemacht, zumindest bin ich dort nie von der GEZ "belästigt" worden.

    Alsi hierher gezogen bin, hatten wir Jahre lang überhaupt kein Namensschild an der Haustüre. Zwei Jahre nach meinem Einzug habe ich dann mal eines gebastelt.
    Demanch wäre ein Namensabgleich nicht möglich gewesen.

    Uns erschien das Ganze in jedem Fall sehr merkwürdig. Da dies ein Einfamilienhaus ist, wäre es ohne weiteres möglich gewesen, bei der GEZ zu überprüfen, ob der Beitrag beglichen wird, oder nicht. Ein Anschreiben wäre in jedem Fall überflüssig gewesen.

    Gruß Claudia
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    da dies wohl kein länderspezifisches thema ist, beteilige ich mal auch drann :D .

    ich bin mit unserem programm sehr zufrieden. es ist für jeden etwas dabei. ich sehe am liebsten dokumentationen und wissenschaftliche sendungen. auch finde ich es gut, dass bei uns das programm nicht durch werbung unterbrochen wird. (obwohl eine "wc pause" manchmal nicht schlecht wäre :D )
    bei uns gibt es 2 staatliche und einen privatsender für tv (orf1, orf2, atv)
    und etliche radiosender.

    kosten für tv und radio: €45 für 2 monate
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich möchte mich bei euch allen für die
    beteiligung bedanken :D :)

    und wünsche euch ein schönes we! marie :)