Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    7.248
    Zustimmungen:
    6.982
    Tinchen1978 und Tusch gefällt das.
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    8.026
    Ort:
    Stuttgart
    Ich denke nicht, dass man das vergleichen kann. HIV wird über Sex und Kontakte mit Blut übertragen, da ist das Risiko sich anzustecken um einiges geringer als bei einem Virus, der sich über Tröpfchen verbreitet.

    Was Herr Palmer angeht - er sollte sich vielleicht mal etwas Hirn kaufen und dieses dann auch einschalten, bevor er etwas sagt. Ich kenne hier viele Menschen, die 80+ sind und die sich über jeden Tag, den sie erleben dürfen, freuen. Und entsprechend Angst vor einer Ansteckung mit Corona haben.
     
    Kittie, Claudia1965, Resi Ratlos und 2 anderen gefällt das.
  3. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.584
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Vorweg: Natürlich ist es unmöglich, wie Herr Palmer sich ausgedrückt hat. Das hätte man sicher geschickter machen können. Aber es ändert nichts an bestimmten Tatsachen.

    (Schimpfwörter kann man gerne einmal (abgewandelt und/oder verändert) benutzen, um sich Luft zu machen und seine Bestürzung, Ärger oder Wut, zu unterstreichen. Sonst und in ständiger Wiederholung, gehören sie einfach nicht in unser Forum.)

    Zitat
    „Als Menschenrechte werden moralisch begründete, individuelle Freiheits -und Autonomierechte bezeichnet, die jedem Menschen allein aufgrund seines Menschseins gleichermaßen zustehen.
    Sie sind universell(gelten überall für alle Menschen), unveräusserlich(können nicht abgetreten werden) und unteilbar (können nur in ihrer Gesamtheit verwirklicht werden). Sie umfassen dabei, bürgerliche, politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechtsansprüche. Die Menschenrechte werden häufig von Naturrechten und der unantastbaren Menschenwürde abgeleitet.“


    quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte


    Zitat
    I. Die Grundrechte
    Artikel 1
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.



    Artikel 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf.“

    quelle: https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01-245122

    Herr Palmer sagt aber auch (und ich bin immer sehr dafür, Sätze und Aussagen nicht aus dem Zusammenhang zu nehmen, deswegen hier der Link zum Interview https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/202082-oberbuergermeister-boris-palmer-spricht-ueber-die-deutsche-wirtschaft-clip) dass wir gefahrlaufen, die Wirtschaft so zu schädigen, dass daraus Armut entstehen kann und diese dann auch tötet, vorallem Kinder.

    Er sagt auch, dass wir Möglichkeiten schaffen müssen, die Risikogruppe, aber auch alle anderen Menschen, zu schützen, ohne einen totalen shut down der Wirtschaft. Dafür zeugt er drei Möglichkeiten auf, die in meine Augen, sinnvoll sind.
    Das Interview bezieht sich auf die Aussage von Herrn Schäuble, das wir nicht alles dem Schutz des Lebens unterordnen können (zur Vervollständigung hier der Link zum Interview https://www.tagesschau.de/inland/schaeuble-corona-101.html)

    Die Aussage, dass Corona Leben kosten wird, ist nun mal richtig. Das davon, statisch gesehen, die Menschen ab 80 eher betroffen sind, als jüngere Menschen, können wir nicht weg diskutieren und dass diese alten Menschen in der näheren Zukunft auf die andere Seite gehen werden, ist auch richtig.
    Ich finde den Vergleich mit einem Medikament sehr treffend. Wenn wir unsere Medikamente nehmen, nehmen wir das Risiko von Nebenwirkungen in Kauf, genau so lange, bis es keinen Sinn mehr macht. Da wägen wir alle genau ab, ob wir Teufel oder Belzebub nehmen.

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich möchte auch meine Dad (87) schützen und tue alles dafür, dass er sich nicht ansteckt. Aber ich habe auch die Aussage eines guten Freundes im Ohr, dessen Mutter (auch 87) sich angesteckt hatte und verstorben ist. Sie war sehr krank und er hat sowieso mit ihrem Tod gerechnet. Durch Corona ging es schneller, was für alle Seiten eigentlich ein Segen war.
    Ja, auch diese Ansicht gibt es. In diesem Zusammenhang können wir über unnötige, lebensverlängernde Maßnahmen diskutieren- eine moralische Diskussion, die immer wieder im Fokus steht.

    Der shut down hat nicht verhindert, dass sie sich angesteckt hat und gestorben ist.
    Es geht nicht darum, alte und kranke Menschen absichtlich dem Virus auszusetzen, sondern darum, die Maßnahmen so zu dosieren, dass alles geschützt wird.
    Daran ist nichts falsch und es ist richtig, diese Seite zu beleuchten und auch auszusprechen.

    einen schönen Wochenteiler
    Tusch
     
    anurju und Clödi gefällt das.
  4. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    2.516
    Ort:
    Münsterland
    @Maine Coonchen
    Die Diskussion über Demokratie und Meinungsfreiheit wurde hier im Forum schon mehrfach geführt.
    Der Forenbetreiber als Hausherr legt die Regeln in Form der Netiquette fest. Man darf hier seine Meinung frei äussern, aber eben entsprechend der Regeln. Dadurch wird dein Recht auf freie Meinungsäußerung nicht angetastet.

    Eine persönliche Frage dazu. Würdest du Herrn Palmer von Angesicht zu Angesicht deine Meinung wortwörtlich so ins Gesicht sagen, wie du sie hier geäussert hast?
    Meine Prognose: Nein, weil das im Zweifelsfall den Tatbestand der Beleidigung erfüllen würde und du eventuell mit einer Anzeige rechnen müsstest.
     
    #1864 29. April 2020
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2020
    Lavendel14, Uschi(drei) und Clödi gefällt das.
  5. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    7.248
    Zustimmungen:
    6.982
    Ich denke schon, dass man das vergleichen kann. Denn bei einer HIV Infektion ist ein Antikörpertest frühestens nach sechs Wochen und ein Schnelltest erst nach zwölf Wochen möglich. Das bedeutet, dass man sich anstecken kann, ohne dass der bereits Infizierte davon überhaupt etwas weiß. Und so ist es ja beim Corona Virus auch durch die Inkubationszeit.
    Die Form der Ansteckung tut doch nichts zur Sache. Wir kennen doch noch nicht mal alle Formen der Ansteckung. Schrieb Kuki nicht letztens etwas davon, dass man sogar eine Übertragung über die Darmschleimhaut für möglich hält? Ich habe es nicht mehr genau auf dem Schirm und finde es gerade nicht.
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.671
    Zustimmungen:
    13.609
    Ort:
    Nähe Ffm
    HIV und Corona sind aber wirklich 2 verschiedene Paar Schuhe, wenns um die Übertragung geht.

    Kein Mensch steckt sich beim Einkaufen, Fußballspielen, in der Kirche und im Hotel beim Frühstück, sowie in Gaststätten und auf Veranstaltungen versehentlich mit HIV an. Auch die Kinder aufm Spielplatz oder im Schwimbad holen sich kein HIV.
    Keine Alten und Kranken in Einrichtungen sind gefährdet. Auch im Krankenhaus und in der Arztpraxis ist man sicher davor.
     
    Kittie, B.one, Claudia1965 und 5 anderen gefällt das.
  7. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    8.026
    Ort:
    Stuttgart
    Dagegen kann ich mich ganz leicht schützen, in dem ich keinen Sex ohne Kondom habe.
     
  8. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    "Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."

    Gustav Heinemann

    Es sind insbesondere Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen, z.B. Bluthochdruck, Diabetes etc. gefährdet.

    Darunter , so die Ärzteverbände, auch viele schwerbehinderte junge Menschen und Kinder.

    Und HIV-erkrankte Menschen stellen im normalen Alltag keine potentielle Gefahr für andere Menschen dar.

    Ich dachte das wäre nach 40 Jahren HIV auch bis in die entlegensten Ecken Deutschlands durchgedrungen.
     
    Kittie und Claudia1965 gefällt das.
  9. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    7.248
    Zustimmungen:
    6.982
    Ja, und gegen Corona kann ich mich mit einer Maske schützen.
    Das rechtfertigt doch keine wochenlange "Einzelhaft" von Senioren in Altersheimen.

    Sie werden ja hier sogar noch als egoistisch bezeichnet, nur weil sie sich frei bewegen möchten in ihrem kleinen Radius.
     
    Tinchen1978 und Lavendel14 gefällt das.
  10. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    7.248
    Zustimmungen:
    6.982
    Das ist mir auch bekannt. Es ging mir um etwas Anderes, wie jetzt schon mehrfach erläutert.
     
  11. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    Wahrscheinlich gäbe es solche Diskussionen nicht, wenn statt eines Corona-Virus, wir z.B. eine Pest-Pandemie hätten. Zumal gegen die hierfür existierenden Antibiotika sich zunehmend Resistenzen entwickeln.
     
  12. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1.389
    Ort:
    Bayern
    Eigentlich wollte ich dazu nichts mehr sagen....
    Rotkaeppchen woher willst du wissen was ich sage? Wir kennen uns nicht und von hellseherischen Spekulationen halte ich nichts.
    Ich kann dir aber mitteilen, dass ich selbstverständlich genau das was ich hier geschrieben habe, ihm persönlich mitteilen würde! Ich gehöre nicht zu der Spezie Mensch der über alles meckert und sei es noch so nichtig wie ein abgekürztes Wort, sondern habe mich mein ganzes Leben sowohl politisch, gewerkschaftlich und sozial engagiert und mache es auch bei stark eingeschränkter Gesundheit immer noch und habe mich nie einschüchtern lassen vor irgendwelchen Konsequenzen!

    Ich würde mich darüber freuen, wenn du deine Spekulationen über meine Person läßt. Zudem gibt es momentan wichtigeres auf der Welt als eine Abkürzung zu diskutieren. Ich habe deine Meinung zur Kenntnis genommen, aber ich widme mich jetzt lieber wichtigeren Themen als dieses.
     
    Sinela, Lagune und Illyria gefällt das.
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.584
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    @Maine Coonchen
    So wie du schreibst, bist du engagiert und nicht auf den Mund gefallen.
    Deswegen fände ich es angebracht, wenn du dich an die Regeln hier im Forum halten würdest und zur Kenntnis nimmst, dass sich andere User an der Ausdrucksweise deines Beitrags stören.
    Das ist doch nichts Schlimmes, dass kann man zur Kenntnisse nehmen und im besten Fall in Zukunft anders machen, ohne den Sinn eines Beitrags zu schmälern.

    Kukana hat dazu eine Mitteilung geschrieben und damit ist die Lage für mich geklärt.

    lasst uns zum Thema des Threads zurückkehren, denn wie du schreibst, es gibt wichtigere Themen.
     
  14. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.584
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Interessanter Weise hat ein Virologe den Corona Virus auch mit HIV und anderen ansteckenden Erkrankungen verglichen (dieser Bericht ist hier im Thread verlinkt, ich finde ihn nur gerade nicht wieder) - da geht’s darum, dass wir für HIV keine Impfung haben und trotzdem gelernt haben, mit dem Virus umzugehen. Er schreibt in diesem Bericht, dass noch nicht klar ist, ob wir für Corona einen Impfstoff finden und wir uns darauf vorbereiten müssen, mit Corona zu leben.

    wenn man das berücksichtigt, dann hat Clödi genau den richtigen Gedankengang.
    Wir können uns und unsere Senioren nicht für alle Zukunft „einsperren“ oder die Wirtschaft einstampfen. Es geht darum Wege zu suchen und zu finden mit Corona zu leben.

    Und nochmal zu Clödi Gedanken: aus meinem persönlichen Umfeld eine Situation im Altenheim, die unerträglich ist.
    Meine Nachbarn leben im Altenheim zusammen in einem Zimmer (ein Zimmer)
    Die Frau ist stark Dement und schreit den ganzen Tag und leider auch in der Nacht, rum.
    Ihr Mann konnte ohne Corona in die Aufenthaltsräume gehen, auch durch den Park wandern oder zum einkaufen. Die Nächte waren schon schlimm. Jetzt darf er nicht mal zum Essen das Zimmer verlassen. Er ist mit seiner Frau auf wenigen Quadratmeter eingesperrt, seit Wochen.
    Wo bleibt da die Menschlichkeit?
    Er spricht von Selbstmord... und das zählt für mich auch zum Tod durch Corona.
     
  15. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    Ja Tusch, für solche Extremsituationen sollte es eine humane Lösung geben.

    Aber ich staune schon wieviele Politiker plötzlich, die vor Corona nicht gerade dadurch aufgefallen sind, dass sie sich sehr für die zum Teil desolate Situation einiger älterer Menschen interessiert hätten. Nun plötzlich dies ständig wie ein Mantra vor sich hertragen, wenn es darum geht, noch mehr Lockerungen in noch kürzerer Zeit zu begründen.

    Ich bin gespannt, ob nach der Corona-Pandemie diese Politiker immer noch ein so großes Interesse für die desolate einiger älterer Menschen an den Tag legen.

    Und ja in dem Punkt sind HIV und Corona vergleichbar,es gibt kein Impfstoff.

    Aber was die Ansteckung und ergo die gesundheitlichen und sozioökonomischen Folgen betrifft, snd sie nicht vergleichbar.
     
    Illyria gefällt das.
  16. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    Hallo maine,

    abgesehen davon, dass die Betreiber eines Forums selbstverständlich die Regeln bestimmen dürfen nach denen die Mitglieder kommunizieren können, ist es eh viel wirkungsvoller seine Anliegen sachlich vorzutragen.

    So bietet man zumindest was die Form betrifft keine Angriffsfläche und eine eventuelle Kritik muss dann auf inhaltlicher Ebene erfolgen.

    Verlässt man aber die sachliche Ebene, dann läuft man Gefahr, dass die Kritik sich nur noch auf die Form reduziert und der Inhalt, auf den es ja ankommt, dabei untergeht.

    Es ist nur ein Tipp und kein Angriff maine.

    Alles Liebe

    allina
     
  17. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    Wir wollen hoffen, dass sich das nicht bewahrheitet:

    "In Großbritannien hat der Nationale Gesundheitsdienst (NHS) Ärzte vor einem neuen Phänomen gewarnt. Mehrere Kinder aller Altersgruppen seien demnach mit einer Reihe außergewöhnlicher Symptome im Krankenhaus behandelt worden, wie unter anderem die BBC berichtet. Viele von ihnen seien positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, allerdings nicht alle.

    Die Symptome der Kinder ähneln laut Medienberichten denen des Toxischen Schocksyndroms und einer atypischen Form des Kawasaki-Syndroms. Letzteres ist eine seltene Erkrankung, die zu einer Entzündung der Gefäße im gesamten Körper führt.

    Wie die BBC in Berufung auf den NHS berichtet, seien die Kinder "extrem krank" gewesen.
    Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock bestätigte in einem LBC-Interview die Fälle und sagte, er sei "sehr besorgt" über diese neuartige Krankheit. Stephen Powis, medizinischer Direktor für England im National Health Service, ergänzte bei einer Pressekonferenz am Montag, es handele sich um eine "dringende Angelegenheit", die untersucht werden müsse."
    Quelle:

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/neuartige-kombination-von-symptomen-schwere-krankheitsverlaeufe-bei-kindern-koennten-mit-covid-19-zusammenhaengen/25786438.html
     
  18. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    5.030
    Ort:
    Berlin
    Auch Ärzte in Italien und Spanien melden ähnliche Fälle.

    Ich hoffe es ist einfach nur eine zufällige Koinzidenz.


    "Der spanische Kinderärzteverband hatte zuletzt allerdings eine ähnliche Warnung ausgegeben. Ärzte wurden in den vergangenen Wochen gewarnt, eine gewisse Zahl von Kindern im Schulalter habe „an ungewöhnlichen Magenschmerzen mit Magen- und Darm-Symptomen“ gelitten. Innerhalb von Stunden könnten die Kinder in einen Schock fallen und niedrigen Blutdruck sowie Herzprobleme bekommen. Die Patienten müssten sofort ins Krankenhaus eingewiesen werden, schrieb der Verband.

    In Italien schrieb der Kinderarzt Angelo Ravelli eine Warnung an 10 000 Kolleginnen und Kollegen. Er und sein Team hätten eine ungewöhnlich hohe Zahl von Patienten mit dem Kawasaki-Syndrom verzeichnet. Einige der Kinder seien an Covid-19 erkrankt gewesen oder hätten Kontakt zu bestätigten Virusfällen gehabt."

    Quelle: https://www.welt.de/wissenschaft/article207557711/Corona-Heftiger-Krankheitsverlauf-bei-Kindern-in-Italien-Spanien-UK.html
     
  19. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    7.248
    Zustimmungen:
    6.982
    So langsam drehen wir uns im Kreis. Siehe Beitrag 1842 vom Montag. Da wurde über diese wenigen Fälle auch schon ein Link eingestellt von Satansbraten.

    @Tusch

    Du hast mich verstanden, glaube ich :)

    Ich habe nie behauptet, dass Corona und HIV vergleichbar sind als Erkrankungen oder in Bezug auf den Weg der Ansteckung.
    Es geht mir um die Art, wie mit der Situation umgegangen wird. Mir ist wichtig, dass man das Wohl ALLER im Blick behält.
    Der Herr Schäuble hat letztens ein Interview gegeben, das mir sehr aus der Seele spricht. Er kann seine Meinung auch noch aus juristischer Sicht belegen. Das kann ich leider nicht. Aber er gehört selber mit 77 Jahren zu einer Risikogruppe und vertritt trotzdem die Ansicht, dass man Kontaktverbote und Ausgangssperren nicht unreflektiert und über längere Zeit aufrecht erhalten kann.

    Aber Herr Schäuble bekommt auch viel Gegenwind für seine Ansichten und damit muss man dann einfach auch mal leben.
     
    Tiger1279 und Tusch gefällt das.
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.816
    Zustimmungen:
    15.042
    Ort:
    Niedersachsen
    Für manche Leute scheint sich das Thema Corona schon erledigt zu haben, vor allem wohl für die jungen Familien. Gerade eben auf der Straße wieder, Horden von Erwachsenen und Kindern (mindestens 4 Erwachsene und 6 Kinder, so genau konnte ich das in dem Gewusel nicht erkennen), natürlich alle ohne Abstand, ohne Schutz... Dann können ja die Schulen und Kindergärten wieder geöffnet werden. Hurra. [​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden