Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kanalratte

    kanalratte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Brandenburg
    also mein stinknormales hygienespray aus der drogerie, da steht auch "begrenzt viruzid" drauf... wirkt gegen vogel- und schweinegrippe-viren, gegen sars ... solte also dann, jedenfalls wenn das begrenzt viruzid" wirkt, auch dagegen helfen...

    hab aber auch noch nen halben liter desinfektionsmittel zu hause, das für chirurgische zwecke geeignet ist. damit bearbeite ich in der grippezeit immer das treppengeländer im hausflur, die briefkästen und die türklinken der gemeinschaftsräume 2 - 3 mal die woche... schon jahrelang...
    -
    und was die masken anbetrifft, es gibt welche, FFP2 und FFP3 ... die schützen wenigstens ein wenig, sind ja auch für labors geeignet. da hab ich selber schon seit einigen jahren welche im haus. die fressen kein brot und tun keinem weh. warum also nicht.
    das mit den atemschutzmasken ist eigentlich auch mehr dazu gedacht, das man sich mit evtl. kontaminierten fingern nicht an den mund oder nase fasst - weil da eben die maske vor ist.
    und wer sich damit sicherer fühlt, der soll sie halt tragen, sie schaden ja niemandem.
     
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1.491
    Ort:
    Absurdistan
    War heuer in der Dorfapotheke für Nasenspray. Zum Schluss fragte ich die Apothekerin nach einem Virenschutzhelm und wir kamen ins Gespräch.. Sie meinte momentan kommen die Staedter gezielt auf die Dörfer und auswärtige um Desinfektionsmittel zu kaufen.. Aber da nix mehr da ist kann es auch nicht verkauft werden :D

    Da ich eh nur Nasenspray haben wollte...

    Nebenbei möchte ich bemerken, dass ich in einem 'zumindest offiziell' unverseuchten Landkreis wohne.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.014
    Zustimmungen:
    4.204
    Ort:
    Köln
    Ein Bekannter auf fb hat geschrieben, daß die Leute sogar den Handwerkern im Baumarkt die Schutzmaske weg kaufen.
     
    general gefällt das.
  4. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1.491
    Ort:
    Absurdistan
    Meine Hausärztin und alle Angestellten tragen jetzt professionelle Antivirenmasken seit heute, gestern waren es nur die Standardteile..

    Ich geh jetzt in meinen Reinraum :D
     
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.385
    Zustimmungen:
    5.604
    Ort:
    Rheinland
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1.491
    Ort:
    Absurdistan
    Das liegt aber bestimmt nur daran das Bunkerbau derzeit ein allseits zunehmend beliebtes Hobby ist ;)

    Ganz ehrlich, die mögliche Eigendynamik einer Panik macht mir mehr Kopf als dieses Fledermausviech!
     
    O-häsin, Lagune, Sinela und 4 anderen gefällt das.
  7. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    861
    Ort:
    Südpfalz
    Ne Bekannte hat erzählt dass jemand das Desinfektionsmittel (Ster...m) aus der Physio Praxis gestohlen hat.
     
    general gefällt das.
  8. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1.491
    Ort:
    Absurdistan
    Wundert man sich? Oder wundert man sich lieber nicht?
     
  9. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    ... ach da ist mein Dessi geblieben :elefant:
     
    stray cat gefällt das.
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Clödi,

    du sprichst mir aus der Seele!!
    Die Empfehlung, bei Symptomen (die auf Corona hinweisen könnten - wer beurteilt das?) zuhause zu bleiben und den Hausarzt anzurufen, ist ein Treppenwitz. Ab sofort fährt dann jeder Hausarzt täglich durchs ganze Dorf, schaut sich von 1-99 Jahren alle an, die einen Schnupfen haben und streicht jeden ab, damit bloß keine Coronainfektion übersehen wird. Das wird ein Spaß!
    Hier wird vorauseilend jedes Maß aufgegeben, und ob das hilft, werden wir sehen......klar ist aber, dass ein solches Szenario überhaupt nicht zu leisten ist.
     
    Clödi, Sinela, Ducky und 4 anderen gefällt das.
  11. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Resi.. da hat’s du recht. Es wird hochgejubelt.
    Aber das sind nun mal die Empfehlung, die man in der Presse liest und die durchs TV gemeldet werden.
    Wie alles, entwickelt das dann eine Eigendynamik.
    Meine Rheumaprxis schreibt ja auch, dass man bei „Verdächtigen“ Symptomen, den HA kontaktieren soll und nicht dort in der Praxis aufläuft.
    Verstehen kann man dass, die wollen natürlich in dem großen Ärztezentrum, mit Pneumologen und Onologischer Station, keine dieser Viren haben, dass gilt eben auch für die normale Grippe.

    Das RKI hat die Risikobewertung noch nicht angehoben und das ist für mich die Info, nach der ich handle.
    Für die HÄ eine ganz brisante Situation, weil sie das Szenario ausbaden müssen.

    Ob das Corona Virus eine solche Situation nötig macht? Ich weiß es nicht und ich denke, so wirklich weiß das keiner.
    Und wie es gemacht wird, ist es falsch.
    Wenn das Risiko runtergespielt wird und dann doch eine Pandemie entsteht, ist es schlecht und das Geschrei würde groß sein.
    Wenn man das Risiko hoch bewertet und dann nichts passiert, dann wird auch gemeckert.

    Wie bei allem im Leben, versuche ich die Mitte zu treffen. Beobachten, die offiziellen Mitteilungen von den entsprechenden Stellen, beachten und danach handeln und die Ruhe bewahren.
    und natürlich hoffen, dass dieser Virus genauso im Sande verläuft wie Schweine- und Vogelgrippe.

    trotzdem muss es möglich sein, dass man sich hier austauscht und seinen Ängsten und Gedanken eine Stimme verleiht.

    in diesem Sinne - macht es euch hübsch.
     
  12. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    2.603
    Bei uns sind die Faschingsferien vorbei und es wird geraten, die Schüler, die in den Frien in einem entsprechenden Gebiet waren, nicht in die Schule zu schicken.
    Und was machen die Eltern die beide berufstätig sind, auch zuhause bleiben?? Da haben dieHamsterkäufe doch Sinn gemacht, denn so sitzt bald keiner mehr an der Supermarktkasse, oder es fährt kein Omnibus mehr, denn für diese und viele andere Berufe gibt es kein "Home-Office".
     
    Mimmi, Lavendel14 und -Tweety- gefällt das.
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.464
    Ort:
    Niedersachsen
    Meiner Meinung nach sind eindeutig die Medien schuld an der ganzen Hysterie. Man kann doch einschalten oder anklicken, was man will, es geht permanent nur um diesen Virus. Ich persönlich bin mittlerweile hochgradig abgenervt davon.
    Selbst die Wirtschaft fängt an zu reagieren, die Börse ist ordentlich in Bewegung, was soll das bloß?

    ICH glaube - Achtung, Ironie! - die eigentliche Gefahr ist nicht der Covid, sondern der noch unbekannte Virus, der den Leuten ins Hirn steigt und die Logik frisst.
    Das ist doch echt nicht mehr normal...
     
    Keks2389 und Luna-Mona gefällt das.
  14. Grätchen

    Grätchen Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    61
    Maggy63, ich Stimme dir da vollkommen zu
    LG Grätchen
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.464
    Ort:
    Niedersachsen
    Freut mich ja, dass ich nicht allein so denke. :D
     
  16. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.826
    Zustimmungen:
    9.544
    Ort:
    Nähe Ffm
    Die Angst ist da. Auch wenn man sie nicht haben will.
    Die wenigsten Menschen gehen locker mit der Aussicht aufs Sterben um.
    Ich wills jedenfalls nicht unnötig herausfordern.

    Nicht umsonst entsteht hier jedes Jahr aufs Neue die Frage nach der Grippe-Impfung.
    Und da sind keine Medien dran schuld. Diese Frage stellen wir uns automatisch.
    Und dieser Virus jetzt ist nunmal noch ansteckender, und logischerweise wollen wir informiert sein und überlegen, wie wir uns schützen können.

    Ich bin nicht gegen Grippe geimpft. Also ganz so ängstlich bin ich eigentlich nicht.
    Und trotzdem achte ich drauf, dass ich unnötigen Kontakten zu Fremden und Menschenmassen aus dem Weg gehe.
    Hygiene halte ich ein, und mein Männe wird regelmäßig dran erinnert. Mehr kann ich nicht tun.
    Meine Physio ist erkältet, ich hab ihr abgesagt. Muss ich nicht haben. Hab grad den Norovirus hinter mir. Das reicht.

    Und wer gestern beim Fußballspiel in Salzburg war, und mit der Bahn heimreiste, kommt bei mir heute nicht an den Kaffeetisch ;)
     
    Claudia1965 gefällt das.
  17. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    598
    Ich sehe das auch wie Resi.
    Man sollte jetzt nicht in Panik ausbrechen, aber die Situation beobachten sollte man schon. Wegsperren geht sowieso nicht, zumindest bei mir und wenn die die beschriebenen Symptome lese, dann frage ich mich, ob mein gerade überstandener "grippaler "Infekt nicht auch sowas war und die Hausarztpraxis war voll mit solchen Patienten. Nur hat da niemand an Covid 19 gedacht. Ich hatte aber vorher Kontakt mit einem Rückkehrer aus China, allerdings kam der aus Peking und war seit Anfang Januar wieder da. Er hatte einen "grippalen"Infekt.Ich hatte mich angesteckt und es hat mich echt hingerafft.
    Unsere Tochter lebt in Mailand, das ist nicht die rote Zone in der Lombardei, aber die Schulen sind geschlossen usw.Sie hatte vorletzte Woche Besuch von einer Freundin, die uns dann wiederum nach ihrer Rückkehr besuchte, weil sie uns Sachen mitbrachte.Sie hat sich jetzt testen lassen, weil sie stark erkältet ist, das Ergebnis kam heute, endlich,das Labor der Uniklinik ist völlig überlastet, es ist negativ. Also, so super schnell geht das hier mit den Ergebnissen auch nicht, in Italien sowieso nicht, da ist es eine Katastrophe.
    Was an Fastnacht hier alles ausgetragen wurde, möchte ich gar nicht erst wissen, wir haben an keiner Veranstaltung teilgenommen, aber natürlich kommt man mit den Leuten in Kontakt, z.B. beim Einkaufen.
    Gestern musste ich notfallmäßig unser Enkelkind im Kindergarten abholen. Was da alles an Krankheiten an der Eingangstür aufgeführt war, hätte mich auch lieber umkehren lassen, aber was soll man machen?
    Unsere Kinder sind jeden Tag an Schulen und Kliniken und kommen mit vielen Menschen in Kontakt, da müsste ich wirklich in eine Einsiedelei ziehen.
    Also, beobachten wir die Situation weiter und schauen mal!
     
    general gefällt das.
  18. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.826
    Zustimmungen:
    9.544
    Ort:
    Nähe Ffm
    Unsre Tochter ist Lehrerin und der Enkel geht in die Kita, liegt aber seit heute mit 38,5 ° auf der Couch.
    Wir könnten uns ins Wohnmobil setzen und gleich wieder abhauen. Aber was uns gestern in Worms an Rotznasen begegnet ist, kann auch alles mögliche sein.
    Also Hände waschen.....
     
  19. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    1.220
    Ort:
    Bayern
    Mich macht der Hype um diesen Virus nur noch wütend!!!!
    Meine Schwägerin war gerade einkaufen und schickt mir ein Foto von leeren Regalen von einem großen Supermarkt!!!!
    Wo ist eine vernünftige Berichterstattung zu finden???? Wo ist unsere Regierung???? Die sind bestimmt auch alle beim einkaufen!!!!
    Komisch finde ich nur, dass Menschen mit Immunerkrankungen wie Arthritis oder Morbus Chron oder Dialysepatienten (alle im Verwandten/ Freundeskreis vertreten) besonnener damit umgehen als Menschen die nicht der Risikogruppe angehören!!!!
    Ja es ist eine neue Form eines Virus!!! Und es gibt momentan keine Impfung oder langjährige Forschung darüber. Es heißt aber immer noch, dass Personen aus der Risikogruppe gestorben sind. Zwar ohne differenzierte Angaben z.B ob sie daran nur oder an dem Gesamtpaket ihrer Erkrankung oder bereits eine extrem minimierte Lebenserwartung gehabt hätten. Davon sollte die Presse oder Regierung mal berichten, statt zu zu. lassen das weiter Panik verbreitet wird!!!!
    Wenn ich höre von unserem Gesundheitsminister, die haben es im Griff muss ich nur lachen!!! Jahrelang haben Kommunen, die hoheitliche Aufgabe sich für solche Fälle zu rüsten vernachlässigt. In der Kommune in welcher ich beschäftigt war, wurde damals festgestellt, dass die Notfallration seit Jahren abgelaufen und nicht den Richtlinien entsprach. Zudem wird überall und überhaupt nicht erwähnt, dass die meisten Medikamente aus China und den asiatischen Raum kommen, da die Pharmariesen, auch die aus Deutschland alle ihre Produktion dahin verlagert haben. Und Medikamentenengpässe wie hier im Forum diskutiert, es aktuell schon gab!!!! Ganz zu schweigen vom Pflegenotstand!!!! Aber dazu hört man nichts weder in der Presse, eventuell am Rande, wo mutige Ärzte z.B. aus Dresden darauf hinweisen. Und deshalb bin ich nur noch wütend!!!
     
    Sinela gefällt das.
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.014
    Zustimmungen:
    4.204
    Ort:
    Köln
    Es stellt sich jetzt die Frage, ob jemand der den Virus hatte Antikörper entwickelt oder ob es sich jährlich wie die Influenza Viren verändert und man, sofern nicht eine Eindämmung möglich ist (was ich nicht glaube) mit neuen Ausbrüchen rechnen muss. Ob eine Impfung auch dann wie bei Grippe jährlich neu sein muss.
     
    Pasti gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden