1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

terror-trauer-druck-man glaubt es kaum!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 14. Oktober 2004.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo ihr lieben,

    ich glaube mir passiert gerade das, was mir seit dem beginn meiner erkrankung mit den ganzen tiefschlägen zwischendurch, nie passiert ist.
    ich habe das gefühl, mehr und mehr in ein tiefes loch zu fallen. so langsam wird mir alles richtig bewußt was passiert ist und durch das affentheater was durch meine mutter(??) noch dazu kommt, könnte ich fast ständig nur heulen, von der einen minute auf die andere. ich versuch mich schon immer irgendwie ab zu lenken, was aber nicht immer gelingt.

    habe nun das gefühl bzw. die angst, daß die hexe es tatsächlich geschafft hat, daß ich mehr und mehr in eine depression hinein rutsche! kannte so etwas bisher überhaupt nicht, und finde, es fühlt sich schrecklich an!!!

    habe eben gerade meinen anrufbeantworter abgerufen und da hat sie doch nach allem was sie sich mit rechtsanwalt etc. geleistet hat, gewagt, hier an zu rufen und bittet mich darum, ihr per fax mit zu teilen, was moni (meine ehemalige, süße haflingerstute) jetzt zum winter für kraftfutter zusätzlich braucht.
    in was für einer welt lebt die eigentlich???? ist sie tatsächlich der meinung, daß ich ihr irgend eine auskunft, ob nun per fax oder auch irgend wie anders, gebe?? damit setze doch nicht ich sie, sondern sie mich unter druck!?!

    am liebsten würde ich ja ein fax schreiben mit dem text: " was denkst du dir eigentlich, in was für einer welt lebst du eigentlich? du glaubst doch wohl nicht, daß du von mir noch irgend etwas erwarten kannst? seh gefälligst selber zu wie du klar kommst!!! ich bin doch kein besen, den man aus der ecke holt, wenn man ihn braucht und danach wieder weg stellt!!"

    aber das ist nur so ein gedanke, da ich eine stinkwut im bauch habe im moment und gleichzeitig schon wieder anfangen könnte zu heulen!

    euch allen liebe grüße, ich verkriech mich jetzt erstmal in mein bett und versuch ne runde zu schlafen. heute abend schaue ich mir dann mit einer freundin den neuen kinofilm "kleine haie, große fische" an. ...hoffentlich muntert der mich ein wenig auf!

    Speedy bzw. heike
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Heike,

    schreib der Dame doch einfach, dass Sie Dir anwaltlich verboten hatt, dass Du Kontakt zu Ihr aufnehmen darfst - und dieses bezieht sich auch auf alle anderen Dinge (halt auch die die sie von Dir wissen will) und versuch darauf zu bestehn, dass auch Sie keinen Kontakt mehr zu Dir aufnehmen soll, da ansonsten der Spieß auch umgedreht werden kann.

    Genieße trotz alledem den heutigen Abend (ich habe gehört der Film soll sehr schön und lustig sein) und lass ihn Dir nicht von dieser Frau kaputt machen, das ist sie nicht wert.

    Gruß Micha herzlich von mir
     
  3. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Liebe Heike,

    ich hab ,lang überlegt ob ich dir Antworten soll.
    Ich hatte einfach Angst das es bei mir alles wieder aufwühlt, aber wie du siehst, hab ich mich überwunden.
    Mir ging es bis vor 2 Jahren genau wie dir und das seid Geburt an.
    Bin 46 und bei meinen Großeltern aufgewachsen, die sehr lieb waren.Leider sind beide Tot, mein Opi seid 93 und meine Omi Sylvester vor 2 Jahren.Seiddem hab ich den Kontakt zu meiner "Mutterhexe" komplett abgebrochen um endlich zur Ruhe zu kommen.
    Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur raten, den Kontakt komplett abzubrechen, du gehst sonst kaputt.
    Nicht mal Antworten würde ich und wenn nötig mußt du halt wegziehen. Das klingt vieleicht blöd, ist aber echt die letzte möglichkeit um nicht zu grunde zu gehen. Dein Mann gibt dir zwar halt, genau wie meiner, aber die Gefühle, wenn man immer wieder mit der Person konfrontiert wird kann uns keiner nehmen. Und die gehen dann je nachdem wie man drauf ist in Richtung Depri.
    Kopf hoch kleines und versuche sie einfach aus deinem Leben und Gedächnis zu streichen. Es ist nicht einfach, aber es geht.
    Denke daran es geht hier einzig und allein um DICH und deine Gesundheit.
    Ist schon ein Ding das es solche Menschen überhaupt gibt und die sich dann noch "Mutter" nennen!! :confused: :mad:
    In diesem Sinne alles liebe
    Lilli :(
     
  4. roco

    roco Guest

    hallo heike,

    ich bin auch der meinung! EINFACH ÜBERHAUPT NICHT REAGIEREN!!!
    es bringt nichts, sich weiter damit herumzuschlagen, außer depressionen und irgendwann die frage, welches hausdach am geeignetsten ist (von der höhe her:( ).
    habe neun jahre keine kontakt zu meiner mutter gehabt und mir ging es damit besser. nur ganz selten hatte ich stimmungsschwankungen, in die richtung, warum es nicht anders laufen kann.
    als meine mutter dann vor 4 jahren starb bin ich zur beerdigung, auf dem kranz stand: ohne dich wird alles anders sein
    nur ich wußte, wie es wirklich gemeint war. als wir keinen kontakt hatten ging es mir schon besser, nun wo sie nicht mehr da ist (also keine gefahr mehr droht) gehts mir in diese richtung gut.
    manche fühlen sich nur wohl wenn sie hinter sich "verbrannte erde" lassen, deine mutter gehört scheinbar zu dieser fraktion. laß sie einfach nicht in deine nähe, in deine augen und ohren. sag jedem, der dir erzählen will, wie es ihr geht, daß es dich nicht interressiert und vor allem, reagiere auf nichts mehr, was von ihr persönlich kommt. laß alles über den anwalt laufen, daß bringt auch abstand. glaub mir, nach einer übergangszeit wirst du dich dran gewöhnen, keine mutter mehr zu haben und es wird dir besser gehen.
    du, deine familie, dein bruder mit familie und deine freunde, ihr müßt jetzt zusammenhalten und euch immer wieder sagen, daß ihr den drachen nicht braucht. ihr habt auch nur ein leben, warum sich dieses mit dem umgang mit einem monster versauen?

    übrigens, solche monster ändern sich nicht. wenn ihr in 3 jahren alles leid tut-----------ich würd ihr nicht trauen, das theater würde nur von vorn anfangen.
    monster haben keine neue chance verdient (meine meinung).

    ich drück dich, die conny
     
  5. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Heike,

    ich kann dir auch nur raten, den Kontakt zu deiner Mutter komplett abzubrechen. Ich habe ähnliches (längst nicht so Schlimmes) mit Familienangehörigen erlebt und lasse mich auch nicht mehr unter Druck setzen und kann damit sehr, sehr gut leben.

    Scheinbar benutzt deine Mutter nun allerdings die Haflingerstute, um bei dir eine Reaktion zu provozieren. Wenn du die Möglichkeit hast, dann stell das Pferd woanders hin, such dir vielleicht nette Leute, die noch ein Beistellpony suchen, solche Leute gibt es immer wieder. Damit bist du emotional nicht mehr so angreifbar, weisst, dass es dem Tier gut geht und musst nicht mehr mit deiner Mutter in Kontakt treten.

    Ich wünsch dir viel Kraft !!!

    Easy
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo liebe Heike,

    ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen:

    nicht reagieren

    Damit triffst Du sie viel eher als wenn Du irgend etwas machst. Gib ihr keinen Stoff... nichts..
    Wenn es Dein Pferd ist, stell sie woanders unter, wo Du hin kannst ohne sie zu sehen geschweige denn zu hören... es ist Dein Hobby, welches zu Deinem Seelenfrieden betragen soll und nicht kaputt gemacht wirst.

    Als meine Mutter mit von der Partie war, mir mein Kind weg zu nehmen, welches ja schon immerhin 16 J. war, habe ich auch den Kontakt abgebrochen für 2 Jahre. In dieser Zeit bekam ich ihr drittes Enkelkind (bezeichnet sie heute als Monsterkind oder Monsterle, weil er sehr lebhaft ist)... und ich heiratet und das war bitter... aber es ging nicht anders. Meine Mutter hat mich nie so akzeptiert, wie ich bin oder war... sie schrieb mir vor, wie ich die Kinder anziehen sollte (ich hatte kein Geld für die tollen Klamotten) - ich zog sie in ihren Augen nie richtig an - engte mich ein...
    Heute versuche ich mich nicht einengen zu lassen, sondern so zu leben, wie ich es finanziell kann mit meinem Mann und meinen Kindern. Meine mittlere Tochter, heute ebenfalls 16 J, versucht sie mir auch wegzunehmen, wo ich allerdings heute sage: sie macht ihren Schulabschluß hier und dann die Ausbildung.... und das paßt meiner Mutter überhaupt nicht (und meiner Tochter, die sich wie ihre eigene Großmutter inzwischen benimmt).

    Was ich Dir damit erzählen möchte ist, je näher Du sie an Dich herankommen läßt, desto angreifbarer und verletzlicher bist Du. Die Idee, evtl. dann wegzuziehen oder Dir eine Geheimnummer zuzulegen, ist nicht die schlechteste. Denke dann auch daran, dass Du die Handynummern auch verändern läßt.
    Ich drücke Dir bzw. Euch die Daumen, dass ihr und vor allem Du, endlich wieder zur Ruhe kommt und der Stress auch aufhört.

    Liebe Grüße
    Ariane
     
  7. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Manno Mädel,
    ich nehm dich erst mal in den Arm, leider nur virtuell.
    Dieser Terror ist wirklich nur das pure Gift für dich.
    Setz einen Schlussstrich und gib deiner Mutter keine Auskunft mehr.
    Kannst du jetzt nicht mal für ein paar Tage raus?
    Vielleicht bringt eine Luftveränderung dir auch sonst Klarheit.
    Lass dich in kein Loch ziehen.
    Trenne dich ganz bewusst von deiner Mutter.
    Ich hoffe sehr, dass du dich bald aus diesen giftigen Klauen befreien kannst.

    cher
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    schick den brief dem anwalt und mach nen grosses fragezeichen drauf, wenn du sie ärgern willst.
    ansonsten nicht mehr antworten.
    vergess alles, was früher war. solange der geringste kontakt da ist, wird alles wieder aufgewühlt. deine gesundheit geht dabei futsch. du brauchst jetzt alle kraft nur für dich.
    grus
    bise
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Heike,

    ich schließe mich den anderen an: Bitte ignoriere sie vollkommen, egal was sie tut! Eine Meldung auf dem AB kannst Du löschen, eine Mail ebenfalls, ein Fax kannst Du zerreissen und wegschmeissen. Lass sie doch in einen Schwamm treten und abprallen. Irgendwann wird sie es aufgeben. Sie will Dich verletzen, und solange Dir ihre Meldungen zu Herzen gehen, erreicht sie, was sie will.

    Mach Dich frei davon. Alles andere macht Dich kaputt! Vielleicht gehst Du auch zu einem Psychologen und lässt Dich von einem Profi unterstützen. Glaub mir, das kann wirklich helfen!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     

    Anhänge:

  10. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    sie versucht es durch ihre mieter weiter....

    guten abend nochmal alle hier,

    bin eben gerade aus dem kino wiedergekommen.habe mir dort mit einer freundin den film "große haie, kleine fische" angesehen. das hat mich wenigstens etwas abgelenkt und ich konnte sogar ein wenig lachen.

    doch als ich eben hier zu hause zur tür rein bin, teilte micha mir mit, daß wir heute abend so gegen acht einen anruf gehabt hätten. es war eine der mieter aus dem haus meines vaters, die mich schon von kleinauf kennt und sich nun anscheinend "rührend um ihre arme, arme leidende vermieterin elke s. kümmert". sie bat im namen der "leidenden person" nochmals darum, daß ich doch bitte per fax mitteilen möge, welches zusatzfutter das pferd bekommen könnte. micha sagte ihr dann, daß er mir das zwar ausrichten wird, aber daß er es verständlicherweise sehr bezweifeln wird, daß ich dem wunsch nachkommen werde!

    es wird völlig egal sein, wie ich mich jetzt verhalte, ob ich das fax schreibe oder auch nicht - es wird in jedem fall falsch sein!
    Sie wird mir auch wenn ich ihr jetzt die nötigen informationen geben würde, meine liebe haffistute moni vorenthalten und mir jeglichen zugriff verweigern. ich kann noch nicht mal gegen an, da sie die papiere von dem tier hat und mein name dort nicht erwähnt ist.

    außerdem habe ich ihr in der vergangenheit bereits mehrfach gesagt, was moni alles haben darf und was lieber nicht und vor allem, daß das tier kein hafer braucht, sondern lieber nur ein leichtes kräutermüsli, was gut für die bronchien ist.
    abgesehen davon, weiß einer ihrer mieter auch genau mit pferden bescheid und sie könnte ja sonst auch den tierarzt fragen!!
    den zugang zu mir hat sie sich nun selbst verbaut!

    ......wenn sie mir mit ihren ganzen gehässigen aktionen nur nicht so verdammt weh tun würde.....und meinem armen, verstorbenen vater auch, denn wie soll dieser bei ihren aktionen die sie da abzieht, seine ruhe finden???

    Heike ....die schon wieder weinen muß..... :(
     
  11. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Heike
    Lasst Euch einfach eine Geheimnummer geben.
    Dann hören die Anrufe schlagartig auf.
    Ganz liebe Grüße

    Poldi
     
  12. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    ich schliesse mich den Anderen an. Ändere die Telefonnummer und ignoriere einfach alles was aus dieser Richtung kommt. Führe Dein eigenes Leben und lass Dich nicht ärgern.
    Drüber stehen und ignorieren. Dein Ärger und Deine Depressionen werden nicht helfen und es Dir nur noch schlimmer machen, denn Die nimmt sicher keine Rücksicht auf Dich.
    Kontakt völlig abbrechen und sich auf nichts mehr einlassen wird wohl das Einzigste sein was Dir Hilfe bringt.



    Gruss
     
  13. Roddy

    Roddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellinghusen
    Hallo Heike,
    hallo Micha,

    schließe mich meinen vorschreibern an.

    Haltet zueinander und laßt euch einfach mal drücken.

    Liebe Grüße,
    Roddy
     
  14. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Heike,

    ich kann mich nur Monsti und den anderen anschließen: beantrage eine geheime Telefonnummer, schmeiße Briefe von ihr ungeöffnet weg - und versuche, so schnell wie möglich professionelle Hilfe bei einem Psychologen zu bekommen, damit du nicht noch mehr darunter leiden musst!!!! Sonst überfällt dich zusätzlich zu den Depressionen auch noch deine Krankheit....

    Sei ganz lieb umärmelt...

    Ulmka