1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TENS Reizstromtherapie!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra16, 14. März 2004.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!
    Ich hätte wieder mal eine Frage....
    Seit Längerem bekomme ich im KH eine Reizstromtherapie... diese tut mir eigentlich ganz gut. Deshalb spiele ich nun mit dem Gedanken mir selbst ein TENS Gerät zu kaufen. Doch leider kenne ich mich diesebzüglich überhaupt nicht aus- auf was sollte man beim Kauf achten? Ist der Hersteller egal, oder gibts da auch "schwarze Schafe"?
    Ist eine TENS- Therapie bei einer entzündlich rheumatischen Erkrankung, V.d. auf seronegative Spondarthritis mit peripherer Gelenksbeteiligung sinnvoll? Gibts da spezielle Geräte?
    Liebe Grüße, Petra
     
  2. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Tens

    Hallo Petra,
    ich möchte dir jetzt nichts falsches sagen, aber erkundige dich doch nochmal bei anderen Ärzten und/oder Krankengymnasten, ob diese Therapie auf Dauer wirklich günstig ist, denn ich meine, daß mir mal gesagt wurde, daß diese Therapie für chronisch Kranke eigentlich keinen Sinn machen, sondern nur für akute Schmerzen gedacht ist, die irgendwann auch wieder weggehen. Denn man braucht irgendwann immer stärkere Impulse, der Körper gewöhnt sich daran und irgendwann wirkts dann eher gar nicht mehr...
    aber wie gesagt, so richtig sicher bin ich mir da auch nicht

    liebe Grüsse
    anika
     
  3. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo anika!
    das is ja interessant was du da sagst.... ich hab nämlich bei ebay, ja allerdings nur dort, gelesen, dass es auch bei chronischen schmerzen gut ist. aber wie du schon sagst, dass man ständig stärkere impulse braucht, klingt logisch und stimmt sicher auch- denn es ist ja auch nach 10 min, dass das gefühl viel leichter ist als zu beginn. ich kann die intensität auch immer höher schalten.
    aber klar, werd ich da vorher noch mit meiner ärztin sprechen. wollte mich nur mal vorinformieren. ich hätte mir ja eines bei ebay ersteigert- und da gibts ja total viel verschiedene!!
    lg petra
     
  4. tynka

    tynka Guest

    TENS

    Hallo,

    also ich habe auch TENS Gerät (noch) zur Miete. Mein Orthopäde hat mir ein TENS-Geräte erstmal für 4 Wochen verordnet. Jetzt folgte, weil ich damit gut zu Recht komme, ein Folgerezept (ich glaube) für 3 Monate und dann, wenn man damit zurecht kommt gibt es das Rezept für das TENS-Gerät für 6 Monate und nach dieser Zeit geht (soweit ich weiß) das TENS-Gerät in Dein Besitz über:)

    Die Praxis, wo Du aber in Behandlung bist, Orthopäde oder Rheumatologe oder Internist:confused: müsste Dir eigentlich darüber Auskunft geben können.

    Bzw. hier gibt es auch ein paar interessante Infos von einem Hersteller

    ---> http://www.schwa-medico.de/produkte/patienten/index.htm

    ---> und dann unter häufig gestellte Fragen

    Viele liebe Grüße Justy :D
     
  5. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo justy!
    diesbezüglich werd ich mich gleich mal bei meiner orthopädin erkundigen, wie das so ist mit dem ausborgen. das wäre ja super, wenn das bei uns in österreich auch so ginge- besonderer wink an die österreicher- vielleicht weiß es ja der ein oder andere!?
    die links werd ich mir gleich mal ansehen!
    danke!
    lg petra
     
  6. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    huhu,
    bin auch regelmäßiger TENS Benutzer.
    Und das seit 1998 durchgehend!

    Von dem Gerät hab ich eigentlich eher durch Zufall erfahren...hab daraufhin mal meinen HA angesprochen, das ich das wohl gerne mal austesten möchte, eher noch als Schmerzmedis...( damals brauchte ich noch nicht soo viel, oder eher doch, aber halt immer das falsche, weil ja keiner wusste was ich hatte/habe)

    Also: Rezept zur KK...Genehmigung erteilt...Gerät bekommen, Einweisung durch die Arzthelferin und Anschaffung durch eigene Bücher.....
    Ich habe ( zwar älteres Gerät) aber mit 3 verschiedenen Modulationen und Stärkeeinstellungen, was sehr wichtig ist....
    Hmmmmmmm....wie erklär ich das *grübel*


    Die Einteilungen:
    Constant: .
    eine hochfrequente STimulation, ist normalerweise die erste Wahl bei Beginn einer Stimulationsbehandlung. Die Impulsgeschwindigkeit ist von 1-200Hz einstellbar und die Impulsbreite ist von 50-200 us einstellbar

    Burst:

    NIederfrequente STimulation
    Die STimulation besteht aus 2 Impulszügen pro sek mit einer hohen Innenfrequenz von 10 schnellen Impulsen.
    Die Frequenzeinstellung wird automatisch ausgeschaltet. Die Impulsbreite ist von 50 - 200 us einstellbar

    Modulation
    Zyklischwe Muskelstimulation
    Bei dieser Stimulation steigt die Amplitude von 0 auf die eingestellte STärke an um dann innerhalb einer Periode von 2 sek. wieder auf 0 abzufallen. Dann wiederholt sich der Zyklus.
    Das kann man ( je nach stärkeeinstellung) als ein angenehmes massageähnliches Gefühl beschreiben.

    Eine TENS Behandlung darf NIEMALS weh tun, brennen oder sonstiges..... Sie sollte immer im angenehmen Bereich bleiben, weil man sich sonst mehr SChaden zufügt als es einem nützt. Immerhin sollte man sich da auch immer vor Augen halten:
    Man stimuliert seine eigenen Nerven mit einer Elektrode !!!!!!
    Unbedingt von Fachpersonal zeigen lassen!!!!!!!

    Finger weg von sog. freiverkäuflichen Geräten, ausser man weiss, welches man haben will und sich auch mit den Frequenzbereichen und der Impulsbreite auskennt.

    Es ist zwar leicht zu handhaben aber man sollte sich wirklich auch schlau machen...

    Die KK bezahlen diese Therapien...und wie schon oben erwähnt:
    3 mal Rezept einreichen, dann wird es ein Dauerrezept und verbleibt zwar die ganze Zeit beim Pat. bleibt aber weiterhin Eigentum der KK.
    Nach Beendigung oder keinem Therapieerfolg , werden diese GEräte wieder abgegeben.

    War vorher auch der Meinung , es verbleibt beim patienten, ist aber nicht so...
    Wusste ich auch erst, als ich die KK gewechselt habe und beide KK haben es so gehandhabt.

    Achso, bevor ich es vergesse:
    Natürlich tritt nach einiger Zeit eine gewisse Gewöhnung ein, dafür sollte man ja auch darauf achten, das man ein Gerät mit versch. Stimulationen und Impuls / Frequenzeinstellungen hat.
    Dann kann man öfters wechseln und die Therapie jahrelang weiterführen....

    Die TENS stimuliert nicht nur die Nerven, sondern trainiert auch das sog. SChmerzgedächtnis.

    Eine ganz tolle Beschreibung dazu, gab es mal in der Med. psych Klinik in Bad Bramstedt, ausserdem auch die TENS- Akkupunktur. Kannte ich bis letztes Jahr auch noch nicht.
    Leider hab ich die Unterlagen nicht mehr.
    Aber ich denke mal, wer Interesse hat , kann sich die sicherlich in der KLinik anfordern.

    Und erwartet keine Wunder, von einmal tut sich da sicherlich ncoh nicht viel....Geduld und regelmäßige Anwendung und die richtige Anwendung sind schon entscheidend.

    Fragt mal euren Doc, der verschreibt euch das sicherlich.....

    LG
     
  7. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    vielen lieben dank für deine ausführliche erklärung!!! is ja gar nicht so einfach.....
    komme übrigens gerade von meiner orthopädin und hab sie auf das thema angesprochen- sie meinte auch, dass ich es mal ausprobieren kann, und hat mir einen verordnungsschein gegeben :) am nachmittag werd ich mir das gerät dann holen weil ich eh in die stadt muss (zur akupunktur).
    ich hab das gerät dann vorerst mal für 3 monate- kanns aber jeder zeit verlängern lassen- und mir immer das neueste gerät holen :)
    bin schon gespannt.... klar, dass es nach dem ersten mal noch nichts großartiges geben wird!lg petra