1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TENS Geräte bei Real

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Birgit R, 18. Juni 2009.

  1. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo,

    noch diese Woche gibt es bei REAL Tens-Geräte, für knapp 30 Euro.

    Sanitas Digital EMS/TENS heisst es, es gibt auch eine Funktion für Entspannung und Massage.

    Ich musste das Teil dann auch gleich ausprobieren, weil ich auf dem Weg zu Real mir im Auto einen Wirbel blockiert habe. Nun laufe ich seit einer Stunde damit rum, habe TENS und Massage schon ausprobiert und es tat sehr gut.
     
  2. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Hey Birgit,

    danke für die Info - da werde ich mich mal gleich drum kümmern :a_smil08:.

    LG

    manu
     
  3. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Mittlerweile habe ich erfahren, das man das Ding auch von der Krankenkasse geliehen bekommt, wusste ich nicht. Naja, knapp 30 euro, das geht ja noch und es hat mir bei meinem blockierten Wirbel momentan echt gut getan.
     
  4. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,

    also ich persönlich halte nicht von den Tens Geräten aus einem Lebensmittelmarkt.

    Das Problem besteht darin, dass man die Elektroden irgendwann nicht mehr nachkaufen kann bzw das man nicht weiß, wo man sie her bekommt.
    Und die kleben ja meistens nach 3 Monaten nicht mehr.

    Ich habe ein Gerät über die Krankenkasse. Und das jetzt schon 1 Jahr.
    Wenn einem das Gerät gut tut, dann kann man immer ein Folgerezept beim Arzt holen, da man es meist erstmal für 1 oder 3 monate verordnet bekommt.

    Da ich das Gerät schon so lange habe, ist es in mein Eigentum übergegangen. Und wenn ich Ersatzelektroden benötige, dann melde ich mich bei meinem Arzt, dann bekomme ich die direkt zugesendet und der Arzt rechnet es mit der Kasse ab.
    Das ist natürlich von Kasse zu Kasse unterschiedlich.

    Gruß Hoppel
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo
    so habe ich es auch gemacht. Bei der dritten Verschreibung ist das Gerät in meinen Besitz übergegangen. Für die Elektroden bekomme ich ein Rezept, dass ich im Sanitätshaus einlösen kann. Als das Gerät eine Funktionsstörung hatte, habe ich anstandslos ein neues bekommen. :top:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Tja, das man die auch von der Krankenkasse bekommt, hab ich dann erst erfahren, als ich das Gerät schon gekauft hatte:rolleyes:.
     
  7. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe auch ein Tens Gerät über die Krankenkasse bekommen, mußte jetzt zum ersten mal 10 Euro bezahlen, es tut mir gut und ich lasse es mir weiter verschreiben. Gegen meine Schmerzen hilft es nicht aber man ist ne gute Stunde abgelenkt und genießt die Massage.
    Wenn es nach der dritten Verschreibung in meinen Besitzt übergeht ist ja klasse denn es kostet mehr als 30 Euro und hat 12 verschiedene Programme.

    Gruß Stern
     
  8. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Für Leute mit Restless Leg Syndrom zumindest im Bereich der Beine nicht zu empfehlen. Das sorgte bei mir nur für verstärkte und häufiger eintretende Beschwerden.