1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tenderpunkte??

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mae74, 8. Juni 2008.

  1. mae74

    mae74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ihr könnt mir bestimmt helfen.
    Ich habe seit ein paar Jahren cP. Basistherapie ist jetzt zum ich glaube 4. mal umgestellt worden. In meinem letzten Arztbrief stand nun, das 9 von 18 Tenderpunkten positiv sind.
    Was bitte heißt das? Weiß das jemand?:confused:

    Vielen Dank schon einmal.
    Mae
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Mae,herzlich willkommen:D.Ich würde sagen,da hat sich eine Fibromyalgie zu deiner CP dazu gesellt.Ich bin sicher,das sich hier noch jemand meldet,der dir das besser erklären kann.
    Im Moment sind allerdings alle mit der neuen Forensoftware beschäftigt wie es scheint:D.
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mae,

    Tenderpunkte (Tenderpoints) sind Druckpunkte an den Sehnenansätzen, die bei der Fibromyalgie Schmerzhaft sind wenn man sie drückt. Von einer Fibromyalgie spricht man wenn 11 von 18 Punkten positiv sind.

    Siehe auch hier:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/f/fibromyalgie.html

    Ich habe cP und Fibro, es ist nicht selten, dass sich zu einer bereits bestehenden Rheumaform eine zweite dazu gesellt.

    Lg

    Kristina
     
  4. hanne77

    hanne77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich habe neben meinem Rheuma eine sekundäre Firbomyalgie bekommen im Laufe der Erkankung, daher auch der Begriff sekundär.Es gibt auch eine primäre, aber da Du auch Rheuma hast, denke ich ist es wohl auch sicher sekundär.
    Ich reagiere auf alle Tenderpoints mit Druckschmerz und habe auch noch viele andere Symptome durch die Fibro. Es gibt sehr viele Symptome, bei denen es oft schwer ist, diese zuzuordnen, daher sind die Tenderpoints ein wichtiges Diagnosekriterium.
    Hier eine Abbildung der Tenderpoints:
    http://www.rheuma-world.de/pages/cont/med/med_krankh/krankheiten/fibro/fibro_sep/tender_points.jpg


    Auch hier bei Rheuma Online findest Du einige Infos dazu:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/f/fibromyalgie.html

    Ansonsten kannst Du mir auch gern noch Fragen stellen, wenn Du etwas dazu wissen möchtest, mich plagt es leider schon eine ganze Weile.

    Liebe Grüße an Dich,
    Hanne77
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Zusätzlich gibt es auch ein Forum nur für Fibromyalgie wa auch ganz interessant ist für Fibros.

    Wie gesagt man spricht von einer aktiven Fibro wenn mindestens 11 von 18 Punkten positiv sind. Und sehr viele begleitsymptome vorhanden sind wie z. B. Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörung, Schlafstörung, Vergesslichkeit, Kloßgefühl im Hals, Lustlosigkeit... usw.

    Hier das Forum:

    www.fibromyalgie-treffpunkt.de


    Ein tolles Buch für Fibros ist dieses Hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=161653

    Lg

    Kristina
     
  6. mae74

    mae74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Uii, das hört sich jetzt aber mal nicht nett an. Wie komme ich denn so plötzlich zu sowas? Fängt das einfach so an? Die Symptome wie Müdigkeit, Vergesslichkeit usw. passen jedenfalls. Aber ich dachte immer, das käme vom Rheuma.
    Ehrlich gesagt kann ich in meiner Sammlung nicht noch mehr gebrauchen.
    Und dann noch eine etwas "unverschämte" Frage: Ich war letztes Jahr zur Reha, da haben viele Ärzte und Therapeuten erzählt, Fibro wäre mehr psychisch als real, stimmt das? Geht dann die Psychoschiene wieder von vorne los?
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    hallo kristina,
    hast du die "neue" auflage...die die da beschrieben ist?

    ich habe 2002 meins gekauft, als die alte auflage, die mich nicht wirklich vom hocker gehauen hat, obwohl man sie mir auch auch in der rheumatologischen abteilung empfohlen hat.

    die Erklärung der fibro, fand ich gut, aber das 10 punkte programm, hat mir persönlich nicht soviel gebracht.

    es steht ja da, komplett überarbeitet..weißt du zufällig was neu ist

    war auch früher in dem forum von ihm, aber irgendwann bin ich dann hier gelandet, gg


    hallo mae,
    leider wird fibro von vielen ärzten noch nicht anerkannt, entweder läuft sie dann auf der psychoschiene oder es wird als verlegenheitsdiagnose abgetan...
    da du ja "nur" 9 von den 18 punkten hast und offenbar im bericht, fibro nicht als diagnose steht...(oder hab ich etwas falsch verstanden?)solltest du davon ausgehen keine zu haben und kannst dich lieber auf die cp konzentrieren....
    ansonsten geht es je nach arzt, ob und wie er die fibro sieht und behandelt
     
    #7 8. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juni 2008
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mücke,

    nee ich hab auch die Auflage von 2002, ich finde das Buch aber für Laien vor allem auch für Familienangehörigen echt gut. Auch wenn manche sich nicht dafür interessieren was einer hat.

    Die neue Auflage habe ich nicht. Denke aber das sie nicht so sehr anders ist wie die von 2002.

    Lg

    Kristina
     
  9. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Mae!

    Leider wird man mit Fibro oft in die Psychecke geschoben:(. Erst kam CP, später Firbo. Meine Ärtze haben mich jedoch für voll genommen und auch in der Reha wurde ich diesbezüglich gut beteut.
    Für mich selbst musste ich feststellen, daß man aber auch etwas Erfolg hat, wenn man seine Lebenseinstellung überdenkt und umstellt.
    Ich versuche den irrsinnigen Stress (oft auch privater Natur) zu minimieren, gönne mir Ruhephasen und "Auszeiten", bewege mich mehr, sofern die CP da mitspielt, mache Pilates und habe mich in die Hände eines Schmerztherapeuten begeben.
    Die Schmerzmedikamente konnte ich dadurch ein bisschen reduzieren, daß ich auf die Psychopharmaka verzichten kann, daran "arbeite;)" ich noch.

    Schöne Grüße
    Bodo

    http://www.fibromyalgie-syndrom.com/index~uuid~D0FE4FA2DC5A7D52EC853474E9B6DE31.htm
     
  10. rosi55

    rosi55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fibro

    #Ein Hallo an Alle Fibro´s

    Habe "mein Fibro" erst seit 8 Wochen. Vom Internistischen Rheumatologen.
    Dagegen habe ich nichts bekommen, weil "eh nichts richtig" hilft.
    Habe auch schon eine Fibro-Selbsthilfe-Gruppe besucht.
    Und habe dort den Tipp bekommen: Dehnen und Strecken. Also bin ich jetzt jeden Morgen (vor der Arbeit) im Schwimmbad- im warmen Kinderbecken- und mache meine Stretchübungen.
    Und mir hilft es !! Klar ist nicht alles weg- habe dazu noch Psorias Rh. und eine Rückenmarkskanalverenung- aber ich bin beweglicher und es geht mir besser.
    Und das wünsche ich Euch auch Allen !!
    Alles Gute !!
    rosi55