Tenderpoints und Kontrollpunkte

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moi66, 10. April 2014.

  1. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    95
    Hallo,
    hab grad meinen ersten Arztbericht in Händen (die Suchmaschine läuft grad heiß:))
    Bei den Befunden steht u.a. "18 der 18 fibromyalgie-typischen Tenderpoints waren druckschmerzhaft,, Kontrollpunkte negativ"

    und später:
    "Differentialdiagnostisch muss an eine Fibromyalgie gedacht werden"

    hm...???
    Wie würdet Ihr das einschätzen?
    Hauptdiagnose ist axiale Spondylarthropathie, HLA-B 27 negativ, der Arzt sprach mir gegenüber von einer Vorstufe von Morbus Bechterew.
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    162
    Hallo Moi!
    Inzwischen gelten die Tenderpoints schon nicht mehr als Diagnosekriterien für die Fibromyalgie, viele Ärzte machen es trotzdem noch.
    Anscheinend ist es einfach zu ungenau.
    Letztendlich ist es auch nicht so wichtig, Du kannst mit einer Rheumadiagnose auch eine sekundäre Fibro entwickelt haben, die sehr häufig bei Schmerzerkrankungen entsteht, der Schmerz ist chron geworden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden