1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teilhabe am Arbeitsleben abgelehnt-- und nun?

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von esprit, 30. Oktober 2010.

  1. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,
    habe gerade die Ablehnung der RV bekommen. War im Juli/August zur Reha! Dort wurde mir empfohlen den Arbeitsplaz zu wechseln. Der Orthopäde sowie der Rehaberater (der RV) schreiben dies auch in den Abschlußbericht! Jetzt bin ich seitdem AU und rechne jeden Tag mit der Kündigung. Habe nächste Woche einen Eignungstest bei einer Schule im käufmännischen Bereich(Umschulung)! Was soll ich den jetzt tun! Widerspruch und wie?
    Mit neuen Arztberichten? Ach so, die haben geschrieben das, dass Arbeitsamt für mich zuständig ist? Dort war ich auch schon mal im März. Lt. med. Dienst von denen bin ich für die Stelle nicht mehr geeignet. Aber sie sind nicht für mich zuständig, da ich ja nicht arbeitslos bin???????
    H I L F E; bitte!!!!!!!!!
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ach du Scheiße, da biste ja in einer blöden Situation!!! Auf jeden Fall Widerspruch einreichen. Bist du Mitglied im Sozialverband VDK oder SoVD? Die können dir dabei helfen! Wichtig ist, dass du die 4 Wochen Frist einhälst für den Widerspruch. Wer für dich nun zuständig ist kann ich dir auch nicht beantworten. Eigentlich die Rentenversicherung, da du ja "noch" nicht Arbeitslos bist. Ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass es noch zu deinen gunsten ausfällt.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hi,
    nein bis jetzt bin ich noch nicht im VDK! Habe aber grad telefoniert, kann am Dienstag um 10 Uhr da sein. Kann wohl rückwirkend eintreten. Soll ich da alles an Schreiben(Arztberichte...) mitnehmen? Ist es eigentlich üblich das man erstmal eine Ablehnung bekommt? Und das nach fast 4 Monaten!:uhoh:

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Üblich ist es nicht, dass man im vornherein eine Ablehnung bekommt. Mich wundert es auch, zumal in deineme Rehabericht wohl ausdrücklich steht, dass du deinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben kannst. Und wenn die Rentenversicherung eine Ablehnung schickt, frage ich mich was die wollen! Sollst du etwa einen Rentenantrag stellen!?! Gut, dass du dir schon einen Termin beim VDK geholt hast. Nehme alles an Berichten mit die du hast, wenn welche fehlen, holt der VDK sich die bei den Ärzten (du musst dann eine Einwilligung unterschreiben). Den ganzen Papierkram übernimmt dann der VDK für dich. Alleine, dass du fast 4 Monate warten musstest ist krass!!!

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  5. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    :top:Danke, erstmal für Deine Antworten! Rentenantrags- Nachfrage habe ich ja auch gleich verneint! Ich will, muß, kann, darf ja auch weiter arbeiten! Bloß war dieses Rheuma nicht eingeplant! - Na ja, wer hat das schon! -
    Kann ich eigentlich über das A- Amt auch nee Umschulung machen?

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Ja, du kannst auch über das AA eine Umschulung machen. Ich habe über das Arbeitsamt meine ausbildung gemacht (berufliche Rehabilitation). Dann würdest du in ein Bfw kommen (Berufsförderungswerk). Vielleicht machst du dir mal einen Beratungstermin beim Arbeitsamt um so gut es geht vorbereitet zu sein.
     
  7. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    So, gehe heute erstmal zum VDK! Beim A- Amt habe ich amgerufen. Sie sind erst zuständig wenn der Widerspruch abgelehnt wird. Außerdem müßte ich wohl dann arbeitslos sein. Bisher hat mir jeder gesagt, auf keinen Fall kündigen!:(
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Genau, auf keinen Fall selbst kündigen!!!!! Weil, dann bekommst du 3 monate sperre und somit kein Arbeitslosengeld. Das wird sicher noch ein langer Weg den du da vor dir hast. *daumendrück*
     
  9. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    .....wieder zurück! Sieht wohl gar nicht so schlimm aus. VDK sagt, RV liest in der Regel nur die erste Seite (Leistungsprofil). Demnach bin ich eine gut genährte, Zähne sanierte.....usw..lauter Sachen die nichts zur Sache tun.
    Es wird jetzt Widerspruch eingelegt. Die Anwältin besorgt sich die Begründung der Ablehnung und wird dann dementsprechend argumentieren! Mal sehen wie es weiter geht, G e d u l d ist nicht so meine Stärke.
     
  10. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Oha, dass kenne ich nur zu gut. Ich bin auch nicht gut in GEDULD!!! Aber nützt ja alles nichts, was muss das muss!!! Ich hab heute meinen Rehaantrag abgeschickt und bin nun auch gespannt wie schnell und vor allem wie entschieden wird.
     
  11. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hei esprit,

    erstmal Stop.

    Deine Geschichte kenne ich leider nicht, sorry!!!!!.

    Erstens: Ich gebe meiner Vorschreiben teilweise Recht :top::top::top:.

    2. Was hast du genau Beantragt ( Teilhabe am Arbeitsleben ) und wo?????.

    3. Du hast doch noch ein Arbeitsplaz!!!!, warum dann eine Umschulung :confused::confused: das verstehe ich nicht, AU bist du auch noch!!!

    4. in der Reha und Der Orthopäde sowie der Rehaberater (der RV) von dir, die können viel erzhälen, meine Meinung.

    5. selber kündigen auf keinenn Fall ( Nein, Nein, Nein ). :cool: bleiben.

    6. Wenn ich fragen darf hast du einenn GdB???. Und wie lange du schon in der Firma bist??.

    Wenn du noch fragen hast, kein Problem:top: auch per PN.

    Das ist doch Elefanten Scheiße:D:D.
     
  12. Babylon

    Babylon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,das hat bei mir mein Arzt angekreuzt bin auch noch bis ende des Jahres im Arbeitsverhältnis und derzeit im Krank.Mein Arzt sagt Altenpflege ist nichts mehr.Ich mache es über 20 Jahre und nicht nur körperlich sonder auch psychisch nicht ok.Ja jetzt warte ich auf meine Reha wenn sie bewilligt wird.
    Lg babylon:o