1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teilerwerbsunfähigkeit und Hinzuverdienstgrenze

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Biggi68, 23. Juni 2013.

  1. Biggi68

    Biggi68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo,

    ich beziehe seit Mai 2010 eine Teilerwerbsrente und arbeite 40% in einer kirchlichen Einrichtung und bin dort an einen Tarifvertrag gebunden, dass heißt, ich bekomme automatisch auch mal eine Lohnerhöhung.

    Die Rentenkasse prüft regelmäßig meinen Hinzuverdienst, so erst letzen Monat geschehen. Nun habe ich diese Woche einen Brief der Rentenkasse bekommen, ich verdiene 4 € zuviel und das schon seit 4 Monaten, das heißt, ich muss für die 4 Monate jeweils die Hälfte meiner Teilerwerbsunfähigkeitsrente zurück zahlen und bekomme auch in Zukunft nur noch die Hälfte meiner doch so mageren Rente, wegen 4 €. Das ist doch die Frechheit, ich habe mich mit meinem Chef in Verbindung gesetzt um mit ihm eine Lösung zu finden, im schlimmsten Fall muss ich noch weniger arbeiten. Da ich an diesen Tarifvertrag gebunden bin, kann man nicht so einfach sagen, dass ich nur einen gewissen Betrag verdienen darf.

    Wer hat das gleiche Problem schon gehabt und wie seid ihr damit umgegangen?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ist mir so geschehen mit dem Weihnachtsgeld. Nach einen Telefongespräch mit der Mitarbeiterin meinte sie, selbst 1 Cent zuviel reicht, dass man die Hälfte der Rente zurückzahlen muss.

    Sprich mit deinem Chef, dass du evtl. 1 Std weniger arbeitest, damit du nicht in diese Schieflage kommst.

    Gruß Kukana

     
  3. Biggi68

    Biggi68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kukana,

    ich habe gleich mit meinem Chef gesprochen, mir wird wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, als weniger zu arbeiten. Nur habe ich mehr Chefs und dieser mit dem ich gesprochen habe muss erst Rücksprache mit den anderen halten und dann entscheiden was für eine Lösung es gibt, nur muss ich dann gleich so weniger arbeiten, dass ich nicht nächstes Jahr wieder das gleiche Problem habe, da mein Lohn nächstes Jahr wieder ein bischen höher wird.

    Ging das bei dir mit weniger arbeiten?