1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Synovektomie/ Radiosynoviorthese???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunnici, 14. Dezember 2003.

  1. sunnici

    sunnici Guest

    Hi Ihrs,

    bin neu hier.
    Ich war letzte Woche bei meinem Rheumatologen und bin jetzt ganz verzweifelt! Habe meine Diagnose vor 5 Monaten bekommen, seroneg. cP/ HLA-B27pos. Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung. Seit August habe nun ich einen Gelenkerguss im linken Knie und vor 3 Monaten eine Basistherapie mit Sulfasalazin (2-0-2) begonnen. Der Erguss ist inzwischen einigermassen zurückgegangen, aber meine Blutwerte haben sich eher verschlechtert (CRP ist in den letzten Wochen von 3-fach auf 4-fach erhöht gestiegen). Weitere Schübe hatte ich auch.
    Mein Arzt sagte mir nun, dass dieser Verlauf nicht erwartungsgemäss ist. Er will noch bis Januar abwarten, ob das Sulfasalazin anschlägt und wenn nicht, ein anderes Basistherapeutikum ausprobieren. Und bis dahin soll ich mir überlegen, ob ich einer Synovektomie/ Radiosynoviorthese zustimme.
    Ich hab echt keine Ahnung!! Besteht die Möglichkeit, dass das Sulfasalazin doch noch anschlägt? Und ist es nicht zu früh, um zu einer so drastischen Massnahme wie einer Syno zu greifen???
    Soll ich nicht lieber erstmal abwarten und ggf. ein anderes Basismedikament ausprobieren?
    Mich würde auch interessieren, welche Erfahrungen Ihr so mit Syno gemacht habt!

    Bin dankbar für jeden Ratschlag! :)
     
  2. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo sunnici

    ...sei herzlich willkommen hier bei uns. um auf deine frage zurück zu kommen, möchte ich dir mitteilen, daß ich bereits 5 radiosynoviorthesen ( 2x re. knie, 1x li. knie und 2x re. ellenbogen )
    sowie eine synovektomie ( re. ellenbogen ) hinter mir habe. bei mir haben diese maßnahmen nix genützt, aber das kann bei dir ganz anders sein, denn jeder krankheitsverlauf ist anders.

    hat dein rheumatologe dich schon einmal auf "Remicade" angesprochen? es ist ein medikament aus den usa und wird mittels infusion verabreicht. es hat bei vielen patienten, die ich kenne geholfen. dieses medikament wird zusätzlich zum cortison und einer basistherapie (z.b. MTX ) gegeben. frage ihn ruhig danach.

    in der hoffnung, dir ein klein wenig weiter geholfen zu haben verbleibe ich

    mit freundlichen grüßen

    Bleffi

    P.S. ich habe auch cP.
     
  3. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Hallo, ich würde an Deiner Stelle erst mal noch etwas abwarten, dann eine andere Basis ausprobieren. Du wirst ja wissen, dass manche erst nach drei bis sechs Monaten wirken. Am besten ist es wohl, wenn man zwei Basis-Medis miteinander kombiniert. Ich habe z.B. längere Zeit Azulfidine mit Arava kombiniert, das hat auch ganz gut geholfen, nur meiner Leber hat es nicht so gut getan.... Ich habe bereits zwei RSOs der Knie hinter mir. Hat super geholfen, Knie seitdem fast schmerzfrei und relativ gut beweglich. Im Sprunggelenk wurde im September eine RSO gemacht, die hat aber _ glaube ich - nix gebracht. Den ERfolg von RSOs kann man meist auch erst nach einigen Wochen abschätzen. Bei meinen Knien ging es letztes Jahr aber relativ flott. Zuallererst war mir übrigens vor zwei Jahren aus einem Knie bei einer Athroskopie die gesamte Schleimhaut entfernt worden. Damals stand noch nicht fest (leider!), dass ich was Rheumatisches habe. Aber gleich nach dem Eingriff hat der Oberarzt darauf hingewiesen, dass das Knie nicht mehr wie vorher sein werde. Das stimmt auch. Von den RSOs hingegen habe ich nix Negatives bemerkt. Aber damit würde ich mir an Deiner Stelle noch Zeit lassen, zumal Du ja den Erguss schon losgeworden bist. Schöne Grüße, Eli
     
  4. sunnici

    sunnici Guest

    Hallö,

    danke soweit für Eure Ratschläge :) wie sieht das eigentlich aus mit einer RSO bei Kinderwunsch, da hört man ja einiges Widersprüchliches... mein Rheumatologe sieht darin kein Problem, trotz meines erst 25-jährigen Daseins.
    Habe übrigens voller Freude festgestellt, dass Dr. Langer eine Str weit von meiner Arbeit entfernt wirkt!! Da ich mit dem Informationsumfang meines Rheumatologen ohnehin nicht so ganz zufrieden bin, werde ich diesen Wink nicht ignorieren und mich mal dahinter klemmen, einen Termin zu bekommen.

    @Bleffi: danke für den Tip, werde mich gleich mal schlau machen über Remicade!

    Ansonsten lassen mich Tage wie heute gleich wieder optimistischer werden, mein Knie fühlt sich mal wieder an als hätte es nie Probleme beschert, rank und schlank und überhaupt.
    apropos, hat einer von Euch schonmal was darüber gehört ob die Pille/ Hormone auch einen Einfluss auf die Krankheitsaktivität haben kann? Bekomme meine Schübe immer mit dem Absetzen der Pille/ Regel und seit mein Frauenarzt mir empfohlen hat, wegen Unregelmässigkeiten für 4 Tage mal zwei Pillen am Tag einzunehmen, ist mein praller Erguss praktisch über Nacht verschwunden... Zufall???

    lg
    sunnici
     
  5. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hall sunnici,

    letzes Jahr im Juli wurde bei mir auch eine Synovektomie im linken Knie gemacht, weil die Entzündung einfach nicht wegging. Das Gelenk war aber 8 oder 9 Monate dauerentzündet und die Gelenkinnenhaut hatte sich schon mächtig verdickt. Sulfasalazin hat bei mir nicht geholfen, MTX in Kombi mit der Synovektomie hat dann gewirkt. Fast ein 1,5 Jahre dann einigermaßen Ruhe im Knie.
    Wenn Dein Erguß weg ist und es Dir weiterhin so gut geht, brauchst Du es doch gar nicht machen lassen.
    Eine RSO wurde mir damals nicht empfohlen wegen "gebährfähigem Alter" (bin 32), obwohl mit Gebähren jetzt auch nix mehr ist wegen MTX :mad:

    Ob das irgendwie mit der Pille zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Kann ich mir aber nicht vorstellen.

    Ich wünsche Dir alles Gute
    Liebe Grüße
    Trivia