1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sulfasalazin und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lilie, 22. Januar 2006.

  1. lilie

    lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab eine Frage bezüglich der Nebenwirkung der Sulfasalazineinnahme.
    Ich nehme am Tag 4 Tabl ein,jeweils 2 morgens und abends.Nun beginnen bei mir Magenschmerzen die auch nicht mehr abklingen.Habt ihr die Erfahrung gemacht das es sich nach einer Zeit wieder beruhigt oder ist es eine bleibende Schmerzgeschichte?
    Beim letzten Blutbild waren meine Lymphozyten erniedrigt sowie auch die alkalischen Phosphate.Am Telefon hat der Doc nichts dazu gesagt,nun hab ich die Kopie und es beunruhigt mich doch,weil es innerhalb eines Monats zu diesen Veränderungen gekommen ist.
    Ich schreib sie mal auf,vielleicht kann mir jemand was dazu sagen.

    Lymphozyten 17.6 20.0-40.0

    Alk. Phosphate 39 42-120

    Ich hab gleich noch eine Frage an euch.Bei mir wachsen auf den Handgelenken und auch an den Außenseiten der Hangelenke Überbeine oder dem ähnlich Verknöcherungen.Sin das Rheumaknoten? Sie sind aber nicht beweglich und fühlen sich an als würden runde Knochen wachsen.Habt ihr auch solche Veränderungen bei euch bemerkt und wenn was kann man dagegen machen?

    Ich bedanke mich im voraus und herzliche Grüße
    Lilie
     
  2. parvathi

    parvathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Magenschutz

    Hallo Lillie,

    ich habe auch schon Sulfasalazin genommen. Ich hab zwar nicht durch das Sulfa Magenprobleme bekommen, hatte aber schon davor heftigste Magenprobleme, weswegen ich immer einen "Magenschutz" einnehme. Das heißt, dass die Produktion von Magensäure gehemmt/ gebremst wird. Vielleicht könnte Dir so was ja auch helfen.
    Medis schlagen häufig auf den Magen und erhöhen die Magensäureproduktion.

    Grüße
    parvathi
     
  3. lilie

    lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Parvathi,
    vielen Dank für deine Info,werde das dem Doc sagen dann kann er mir auch vielleicht was verschreiben

    Liebe Grüße
    Lilie
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lilie,

    ich kann dir nur sagen, dass eine Magenprophylaxe bei fast allen Rheumamittelchen ganz wichtig ist.
    Ich nehme auch seit gut 13 Jahren Säurehemmer, die die Magensäure so ca. um 50% vermindern und so verhindern, dass Magensäure die Magenwände angreift.
    Komme gut damit zurecht und hatte nur im Anfang diverse Magenprobs.

    Ich wünsch dir alles Gute und eine möglichst schmerzfreie Zeit
    Viele Grüße vom Niederrhein

    Garfield
     
    #4 23. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2007
  5. lilie

    lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Garfield,

    hab recht vielen Dank!!!


    Gruß nach Niederrhein
    Lilie