1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sulfasalazin /Nebenwir./Bauchspeicheldrüse

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von annel, 30. Januar 2010.

  1. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr alle , hat jemand von euch auch Nebenwirkungen von Sulfasalazin gehabt?; bzw. erhöhte Lipasen-Werte (Blutbild) was die Bauchspeicheldrüse angreift bzw. auf Entzündung dieser hinweist ???!!!! Dies ist bei mir gestern lt. Blutuntersu. festgestellt worden und nach Meinung der HÄ kann das von Sulfas.kommen.Soll Montag sofort den RA anrufen und bis dahin vorerst nur noch 2St. tägl. einnehmen. Bei wem ist das auch schonmal aufgetreten und wie gehts dann weiter ? HÄ sagte wahrscheinl.wieder ein anderes Medi einnehmen, dass wäre dann der 3. Versuch der Basiseinstellung...... Ich würde mich über Antworten freuen. Gruß von der neuen Annel, die immer noch nicht das richtige Medi gefunden hat . :sniff: Nehme z.Zt. Euthyrox 100 / Paroxetin 40 mg / Ibu 800 /Prednisolon 5 mg / Omeprazol 20mg / Folplus / Sulfasalazin 500mg-4St. /
     
  2. knotentante

    knotentante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49479 Ibbenbüren
    Sulfasalazin

    Hallo,
    habe auch vor ca. 1,5 Jahren das Medikament probiert. Bei mir war nicht das Blutbild schlecht. Ich hatte einfach keinen Antrieb mehr und fühlte mich insgesamt total schlecht. Wir haben dann auf Arava umgestellt. Ich habe Arthritis und nehme derzeit 20 mg Arava täglich mit 2 - 2,5 mg Prednison (ganz frisch Lodotra - bin aber noch nicht ganz überzeugt von der Cortisonbehandlung) und einmal wöchentlich 10 mg MTX.

    Das Sulfasalazin hat mir überhaupt nicht gefallen, weil es zu allem Übel auch noch dazu führte, dass mein Gewicht stark anstieg. Jetzt ist es eigentlich gut.
    Gruß
    knotentante
     
  3. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    hallo Knotentante, danke für die Antwort. Ich hatte vorher übelste Nebenwirkungen mit Quensyl(Übelkeit, Schwindel, Durchfall, immer müde)Nach 2 Monaten wurde gegen Sulfas.getauscht; mein Allgemeinbefinden wurde besser;gestern dann(nach weiteren 2 Monaten) die Nachricht, dass damit meine Bauchspeicheldrüse "Alarm schlägt"; also sofort auf die halbe Einnahmemenge runterfahren und Montag bei Rheuma-Doc melden; das ist dann der 3.Anlauf/alle anderen Medis wurden seit Aug.09 immer beibehalten, nur das Rheumamittel ausgetauscht !??? Frage mich oft, ob für die zu anfang auftretenden Nebenw. das Quensyl überhaupt schuld war? vielleicht lag es ja an der Cortisonmenge, da ich mit 15mg angefangen habe und mit der Zeit auf 5mg runter sollte, die ich heute noch nehme.Habe vor Jahren schonmal Corti-Spritzen ins Schultergelek bekommen, die ich auch nicht gut vertragen habe. Man kommt sich vor wie ein Versuchskaninchen, aber anders kann man wohl nicht eingestellt werden. Gruß annel
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo zusammen,
    ich nehme Sulfasalazin seit 2003 ohne Pause (außer der Schwangerschaft) und hatte noch keine Nebenwirkungen. Zur Zeit nehme ich 2-0-2, mein Blutbild ist immer super. Leider hat die Wirkung ein bischen nachgelassen, so dass ich nun auch 5 mg Prednisolon nehme. Sonst geht es mir mit dieser Medikamenten-Kombi recht gut, abgesehen von der Uveitis im rechten Auge, die mich zur Zeit begleitet.
    Aber da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich wir alle sind und auch auf Medis sehr unterschiedlich reagieren.
     
  5. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Also ich bin jetzt bei der 7. Basis seit Juli 08, und warte noch auf Wirkung.

    -Im Juli Sulfa genommen (wegen Bauchschmerzen abgesetzt)
    -Im Oktober 25mg MTX ( hat dann auch angeschlagen, und 3 Wochen besserung gehabt im Dezember dann neuen Schub) nehme ich immer noch
    -Im März 09 Quensyl, und Corti hochdosiert (dadurch: Cushing-Syndrom)
    -im April Pleon dazu (sog. Triple Basis:MTX Quensyl+ Pleon) Corti immer noch bei 15-17,5mg
    -Juni 09 Pleon abgesetzt (Bauchschmerzen)Cortistoß 30-20 mg
    - Juli Quensyl abgesetzt (keine Wirkung) OP Hüfte (syno)
    - Ende Juli Arava (6 Tage genommen: Übelkeit und Durchfall)
    -Ende September 1. Remicade (Corti immer noch auf 20mg)
    -Dezember letzte Remicade (NW bekommen und fast keine Wirkung), Rheumaklinik (Corti runter auf 12-10 mg)
    -Januar 2010 ( Rheumaklinik, wegen NW Remicade,) jetzt Enbrel, warte noch auf Wirkung.

    Ich hoffe dass es mir bald mal besser geht. Kämpfe immer noch mit den ganzen NW von den Medis.

    Gruß Meerli
     
  6. _WaldFee_

    _WaldFee_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen :P
    Hallo :)
    Ich nehem seit Juli 09 Sulfasalazin und bis jetzt bin ich mir auch noch nicht sicher, ob es etwas bewirkt oder nicht..ich fühle mich oft schlapp und leide unter Übelkeit :mad:
    Mein Blutbild ist komischer Weise eigentlich immer gut, auch wenn ich gerade viele Schübe habe :confused:
    Davor habe ich einmal 1 Jahr MTX genommen..aber das war total schlimm :ponder:ich war zu der Zeit in der 9 bzw 10 Klasse und meine Noten wurden immer Schlechter..durch MTX hab ich auch rund 8 kg zugenommen.. nach der Absetzung hab ich die aber zum Glück wieder abgenommen :D

    Liebe Grüße
     
  7. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Rückantwort

    Hallo an euch alle, habe all eure Komentare gelesen;danke euch ! bin bei einzelnen geschockt, was die/ihr schon alles hinter euch habt und dass teilweise ohne großartigen ERfolg !?! Da will ich mich bis jetzt mal noch nicht beschweren, dass sich bei der 3. Basis immer moch nichts erfreuliches eingestellt bzw. getan hat. Auch deswegen finde ich das gesamte Forum (gut dass es sowas gibt) super; wenns einem mal wieder schlecht geht und man erfährt, dass es anderen noch viel schlechter geht, läßt man selber den Kopf nicht ganz so tief hängen, obwohl ich natürlich allen wünsche, dass es ganz schnell für jeden einzelnen aufwärts geht; dass ist doch unser aller Hoffnung, oder ? Und die dürfen wir einfach nicht aufgeben!!! Ich danke euch allen fürs "zuhören" und bin froh, dass es euch gibt. Annel
     
  8. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    Hallo,

    also ich neheme seit ca. 3 jahren sulfasalazin in der dosis 2-0-2 und kann mich nicht beschweren dazu cortison 5mg wobei ich es seit 30.1.2010 auf 2,5mg gesenkt habe. Schmerzmittel (Voltaren) nehme ich nur im notfall und seit ca. 2 Monaten keine mehr, ich klopfe auf holz.

    gruß

    luke