1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sulfasalazin in der Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Giuliana, 27. Mai 2006.

  1. Giuliana

    Giuliana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage an Euch und würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen.

    Ich habe eine Oligoarthritis und behandele diese mit der Basistherapie Pleon RA und Diclo 100. Diclo allerdings nur nach Bedarf.

    Angenommen man wird ungewollt schwanger und nimmt eben diese Basistherapie; besteht eine Gefahr für das Kind??? Missbildungen etc.??

    LG Giuliana
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Risiko,

    Hallo Giuliana,

    das wird Dir niemand mit Nein beantworten, weil es immer ein Risiko gibt.
    Guck mal links im Archiv unter Fragen und Antworten nach, da steht mehr.
    Liebe Grüße
    Kira
     
  3. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Guillana( ist das richtig ??)

    also Pleon RA ist Sulfasalzin, wenn ich das richtig verstehe.

    Also ich hab Sulfasalazin von meinem Rheumatologen bekommen, damit
    ich schwanger werden darf. Und ich kenne noch ein Paar Frauen, die
    wegen Kinderwunsch Sulfasalzin bekommen haben.
    Das Sulfasalzin wurde dann in den meisten Fällen bei Eintritt einer Schwangerschaft abgesetzt.

    Lt. Beipackzettel jedoch, sollte man nicht schwanger werden.