1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Süchtig auf MTX.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von albena, 25. September 2004.

  1. albena

    albena Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo.

    Hab eine Frage an euch.

    1-2 tage vor Mtx-Tag hab ich sehr starke Kopfschmerzen.Wenn ich das Mtx genommen habe hören die Kopfschmerzen auf.

    Kann man von Mtx süchtig werden?

    Gehts euch auch so?


    Wünsch euch noch ein schönes Wochenende


    Albena
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hallo,

    süchtig wohl kaum. aber mtx hat eine verweildauer im körper von ca. 48 std. und eine wirkung die dann ca. 7 tage anhält. es wird evtl. ein zeichen sein der nachlassenden wirkung, aber keine sucht.
    gruss kuki
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Albena,

    komisch, bei mir war es unter Mtx genau umgekehrt, bei mir kam das Kopfweh immer etwa 3-4 Stunden nach der Spritze ... da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich jeder reagiert.

    Mtx macht 100%ig nicht süchtig. Wer es nicht verträgt, kann es von heut auf morgen absetzen. Wenn während der Therapie die Dosis erhöht werden muss, weil die Beschwerden zurückkommen, dann nicht deshalb, weil ein "Gewöhnungseffekt" eingetreten ist, sondern weil sich die Erkrankung verschlimmert hat.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mtx

    Nein - ich denke auch nicht, dass das mit Sucht etwas zu tun.

    Eine Verschlimmerung des Wohlbefindens macht sich bei mir sehr oft nicht nur durch neuerliche Entzündungen sondern durch Müdigkeit und Kopfschmerzen bemerkbar.

    Ich denke viel mehr, dass das ein Zeichen dafür ist, dass du MTX für die Aufrechterhaltung deines Gesundheitszustandes wirklich brauchst, da die Wirkung (wie Kuki erwähnte) etwas nachlässt und sich der Gesamtzustand wieder verschlechtert. Es wäre ev zu überlegen, wenn dich diese Kopfschmerzen so sehr stören, MTX leicht zu erhöhen.

    lg
    Trixi
     
  5. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Süchtig ...

    ... macht doch nur R-O :D

    Ob ich mein MTX nehme, oder in China fällt der berühmte Sack Reis um ...

    Aber was die Wirksamkeit angeht, die kann schon nachlassen - entweder infolge des langen "Konsums", oder aufgrund einer Zwangspause. Letzteres ist bei mir nach einer 6-wöchigen Pause nun leider der Fall, das MTX wirkt wesentlich schlechter - leider.

    Also, sei unbesorgt, süchtig wirst Du - bei richtiger Anwendung gilt das auch für härtere Schmerzmittel - von dem, was Du gegen das Rheuma bekommst, nicht.

    Alles Liebe und Gute

    Robert