1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche Reha Klinik in Rheinland-Pfalz oder Hessen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von helga47, 4. Mai 2009.

  1. helga47

    helga47 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen??

    Mein Mann hat die Diagnose MB seit Jan diesen Jahres und soll nun zur Reha.
    Der Antrag ist genehmigt. Und die Klinik ist Bad Säckingen.
    Das ist von uns ca. 400 km.
    Gibt es eine Klinik auch in der Nähe ?? Hessen oder Rhld-Pfalz?

    LG
    Helga
     
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Helga!

    Ohne Werbung machen zu wollen... :D

    Die Karl-Aschoff-Klinik in Bad Kreuznach ist gerade auf MB-Patienten seit vielen Jahren spezialisiert.
    Ich war selber dort vor 2 Jahren (wegen SLE) und war dort sehr gut aufgehoben!
    Hier die Homepage:
    http://www.sana-rheumazentrum-rlp.de/karl_aschoff/index.php

    Ich werde in diesem Sommer zu einem Refresher wieder hinfahren!

    Viele Grüße von

    Cori
     
  3. Helgavomberg

    Helgavomberg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kruft
    Hallo Helga
    War vor einpaar Jahren auch in Bad-Säckingen ist eine tolle Klinik mit sehr guten Ärzten und Therapeuten Nur zu empfehlen. Auch wenn es weit weg ist bei mir waren es damals 600 Km aber auf den erfolg der Rhea kommt es an und deshalb muß man manchmal etwas weitere Strecken fahren. Viel erfolg bei der Reha, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
    Gruß Helga
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Helga,
    habe selber Morbus Bechterew und war im Sommer 2009 in der Karl-Aschoff-Klinik in Bad Kreuznach. Sie wurde mir - besonders für Bechtis - empfohlen und der Weg aus München dorthin lohnte sich absolut.

    Bechtis sind dort in 3 Gruppen eingeteilt, bei der Gymnastik und der Wassergymnastik etc. Die Einteilung richtet sich nach den Einschränkungen, es ist unglaublich,was dort die Therapeuten aus dir herausholen.
    Atembrustkorbgymnastik, Lagerungstherapie, Wasservolleyball (gibt eine gute Streckung), Patientenschulung (6-teilig, super!), Wassergymnastik...
    Genial. V.a., weil man als Bechti dort nicht mit anderen Rheumis zusammen übt - was i.d.R. nicht viel bringt (weil du als Bechti eine spezielle Bechti-Gymnastik brauchst) -, sondern speziell an dir gearbeitet wird. Und sie haben einen "kalten" Radonstollen (also Zimmertemperatur) und eine Kältekammer.

    Tolles Ergebnis: Mein Kopf-Wand-Abstand verringerte sich in 4 Wochen um 4 cm.
    Du lernst auch Übungen für zu Hause.
    Also kurzum: Ein Bechti-Paradies.

    LG
    Pezzi
     
    #4 18. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2010
  5. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Reha in Rheinland Pfalz

    Hallo Helga,

    ich bin schon 5 mal in Bad Sooden-Allendorf in der Klinik Hoher Meißner gewesen.Mit der Diagnose CP und ohne vorherige Diagnose.Die Chefärztin dort ist super, die Unterbringung gut,und das Essen auch.Es ist eine orthopädiche Rehaklinik, wobei die auch eine Innere und Neurologie haben Ich kann sie nur empfehlen.Bin vorbelastet ahe selbst über 30 Jahr in eine Rehaklinik gearbeitet, und man vergleicht dann automatisch.
    Die o.g. Klinik gehört zur Wickert Gruppe.

    LG Chaquinto