1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche Aufbaumittel fürs Immunsystem

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von schnurrie, 9. Februar 2009.

  1. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß nicht, wie es Euch mit Ciclosporin so geht. Aber bei mir hängt sich eine Erkältung an der nächsten dran.

    Jeden Tag fühle ich mich, als ob eine Erkältung zum Ausbruch kommt.
    Nun ist wieder soweit. Meine Nase ist pink und es läuft aus Augen und Nase.

    Gibt es nicht irgendetwas um dies zu verringern?
    Vitamin C nehme ich seit vielen Jahren täglich.
    Es muß doch auch Aufbau-Präperate geben? Oder solche die unterstützend wirken?
    Gerne auch Dinge, die verschreibungspflicht sind.

    Würde mich über Antworten freuen.
    Liebe Grüße
    Arnhild mit der roten Nase
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Schnurrie
    Sprich mal mit Deinem Arzt. Meiner hat mir Vitamin C, hochdosiert als Infosion empfohlen. Muss ich aber selbst bezahlen.
    Gute Besserung und alles Gute
    Poldi
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich kenne mich leider mit dem Medikament, dass du verwendest nicht aus, möchte aber generell kurz vor Aufbaupräparaten warnen. Der Sinn von vielen Antirheumatika ist es, das Immunssystem - das ja irgendwie fehlprogrammiert ist - zu schwächen, damit die Zerstörungen durch Rheuma gebremst werden. Insofern ist es nicht ratsam, parallel dazu mit Aufbaupräparten entgegenzuwirken.

    Aber wie meine Vorschreiberin bereits erwähnte - frag mal deinen Arzt. Besprich auf jeden Fall jede Art der Medikation vorher mit dem Arzt - egal ob rezeptpflichtig oder nicht.

    Alles Gute!
     
  4. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Danke für Eure Antworten.

    Mir ist klar, das mein Immunsystem extra runtergefahren wird.
    Doch der Patient kann doch deshalb nicht ständig krank sein und beim Arbeitgeber einen Krankenschein einreichen.
    Klar werde ich die Sache mit meiner Rheumatologin besprechen.

    Die Sache mit dem Vitamin C per Infusion werde ich auf jeden Fall ansprechen. :)

    Ich wollte mal wissen, was Ihr solchen Situationen macht.
    Oder seit Ihr von den Medis nie krank?
     
  5. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hi Schnurrie,

    ich hatte am Anfang meiner Krankheit auch jede Infektion bekommen. Da ich schon seit über 15 Jahren mit Immunsuppressiva lebe hab ich mir angewöhnt große Menschenmassen zu meiden (vor allem während der "Grippezeiten"), öfter Händewaschen (vor allem nach dem Einkaufen etc.).
    Das ist nicht immer einfach aber man gewöhnt sich dran ...

    Hohe Dosen Vitamin C sind nicht ganz unumstritten, da würde ich auf jeden Fall meinen Arzt fragen.
     
  6. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Schnurrie,
    mit wurde von Rheumatologen Zink empfohlen.
    LG
     
  7. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Schnurrie,

    das kann ich gut nachfühlen. Auch ich habe seit ein paar Wochen das Problem ständig von einer Erkältung in die Nächst zu kommen. Ich habe auch schon Antibiotika bekommen, aber nach 2 Tagen war alles wieder beim Alten. Jetzt warte ich auf grünes Licht vom HA, das ich mich endlich wieder mit Humira spritzen kann. Er hat mir gesagt ich solle viel Obst und Gemüse essen, viel trinken und ausreichend schlafen. Hat bis jetzt nicht so wirklich funktioniert.

    Von Präparaten die das Immunsystem stärken, hat er mir dringend abgeraten.

    Ich wünsche Dir schnelle Besserung !!!

    Ganz lieben Gruss von Leni
     
  8. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Immunisierung

    Hi,

    mein Arzt verordnet mit 2 x jährlich eine Kur mit echtem Echinacea, das er mir als Grundstoff ( ist nicht in der Flasche, sondern als Puder in Dosen ) verordnet ( Privatrezept, logisch ) und das nehme ich dann.

    Ich habe cP und bin seit 12 Jahren an Cortison, auch mein Immunsystem hat Schwachstellen, aber............ eine normale Erkältung ist ja auch eine Abwehranlage.

    Vitamin C ist eh nicht im Körper speicherbar und ausserdem für entzündliches Rheuma nicht unbedingt gut. Dann eher "heisse Zitrone" trinken, unterstützt alles. Ideal ist auch richtige Hühnerbrühe, heiss getrunken.

    Ich habe grad meine "Grippe" genommen:a_smil08:

    Gute Besserung !

    Pumpkin
     
  9. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Danke Euch Drei für die Antworten.

    Sitze hier im Büro mit fiebrigen Kopf und versuche verständlich zu antworten.:)

    Dies bedeutet , das man sich mit den ständigen Erkältungen und Infekten abfinden muß.
    Ich bin begeistert. :mad:

    Zum Hausarzt brauche ich damit nicht mehr gehen. Der kann außer AB eh nichts mehr verschreiben.

    Also darf der Patient sich aussuchen, ob er einen Dauerschub haben möchte oder lieber die Taschentuch-Industrie unterstützen will.

    Menschenmengen zu vermeiden ist oftmal nicht einfach. Gerade auch wenn man Berufstätig ist.

    Eine sehr blöde Sache.

    Zink ist sicherlich eine gute Sache. In meinem Vitamin C Depot Kaspeln ist Zink auch enthalten.
    Jahrelang war ich kaum krank. Aber seit Ciclo...

    Ich hoffe, es kommen bald neue Medis auf dem Markt.
    Geplant sind ja einige neue Sachen.

    Leni, ich drücike Dir für Humira beide Daumen!:top:
     
  10. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Danke für Hinweis. Bekommt man echten Echinacea nur auf Rezept? Oder kann ich auch eigenhändig in die Apotheke gehen?
     
  11. Schnaki

    Schnaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Schnurrie,

    als ich Ciclosporin genommen habe, hatte ich ähnliches Problem. Da ich zum Rheuma noch einen Immundefekt habe (bilde nur sehr vermindert Ig-G, was zu extremen Infekten wie z.B. Pneumonien führt), hatte ich eine Lungenentzündung nach der anderen in dieser Zeit.

    Wie du und andere hier nehme ich Vit.C und Zink. Aber erst seit ich einen "grünen Cocktail" morgens trinke, habe ich die Infekt für mich besser im Griff.
    Das Rezept stammt von einem Ayurveda-Arzt:

    Zutaten:
    1 Tasse frische Wildkräuter wie Giersch-, Löwenzahn, Brennesselblätter, Spitzwegerich etc. oder im Winter nehme ich frische Spinatblätter, Grünkohl, Petersilie oder Mangold, klein gehackt
    1/2 Tasse Wasser
    1 Apfel, Birne, gefrohrene Himberen, 3-4 Feigen oder anderes Obst
    2 Eßl. eingeweichte Leinsamen
    1/2 Teelöffel Zimt
    1/2 Teelöffel Ingwer

    Alles in ein Küchenmaschine oder mit Pürierstab zu einem Getränk zerkleinern. Schmeckt viel viel besser als es auf den ersten Blick klingt :a_smil08:

    Ernährungsprinzip:
    Leinsamen enthalten entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren, die sonst eher bei Fischen vorkommen. Grünes Blattgemüse enthalten Chlorophyll, vollständige Eiweiße, Vit., Enzyme, Bitterstoffe und Bio-Photonen, die sowohl das Immunsystem wie auch den Stoffwechsel beleben. Vor allem die Gefäße werden durch das Chlorophyll gesäubert. Zu dem unterstützt das Blattgrün den Aufbau der wichtigen Darmflora.

    Mir macht der grüne Cocktail schlagartig die Nebenhölen auf und stablilisiert, wenn ich es regelmäßig trinke mein Immunsystem.
    Und es kostet nicht die Welt :top:

    LG und gute Besserung
    Schnaki
     
  12. Damaris

    Damaris Ich bin dabei!!!

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnurrie!!!!
    Ich nehme, sobald es Herbst wird, Zink und Selen. Und aus der Apotheke hol ich mir Angocin (morgens und abends je 2 Stück) und ich muss sagen, seither habe ich so gut wie keine Erkältung mehr gehabt. Sobald ich merke es könnte eine kommen, trinke ich einige Tassen Kräutertee....und toi toi toi....ich bin damit gut gefahren.
    Ich wünsche Dir gute Besserung...und finde das Richtige für Dich heraus.
     
  13. Rosenstolz

    Rosenstolz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Selen

    Hallo Schnurri,

    ich kann Dich gut versehen. Mir ging es genauso, auch wenn ich nicht das gleiche Medi nehme wie Du (ich nehme Arava und Quensyl).
    Seit Monaten nehme zu meinen Rheuma-Medis Selen, genau gesagt "Cefasel". das soll auch ganz gut helfen, nicht jede Erkältung gleich mitzunehmen :).

    Hat bis vor ein paar Tagen auch gut geklappt... aber nachdem sowohl mein Mann als auch mein Sohn einen fieberhaften Infekt nach Hause geschleppt haben, liege ich nun doch flach. Insgesamt glaube ich aber dennoch, dass Selen hilft. Denn der jetzige Infekt ist der erste seit langem!

    Gute Besserung und einen lieben Gruß

    Rosenstolz
     
  14. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Danke für das Rezept. Es hört sich echt super an.
    Aber so ganz verstehe ich das Rezept nicht.
    Meinst Du ungekochten Spinat oder Grünkohl?

    Ich dachte immer, das roher Spinat ect. nicht gesund ist.
    Ich habe leider noch immer einen Brett vorm Kopf.:o.
    Aber da sind doch irgendwelche giftige Stoffe drin, oder?

    Selen wurde hier ja nun schon mehrfach genannt. Scheint also in der Praxis eine Wirkung zu haben.
    Apothekenpreis vom z.B.Cefasel ist ja nicht billig.
    Aber über eine Internet-Apotheke bekommt man es ja gleich viel günstiger.
    Danke für Hinweis!
     
  15. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    hallo schnurrie,
    jemand hat dir echinacea empfohlen. soweit ich weiß, darf man das aber (z.b. echinacin, rezeptfrei in der apotheke zu bekommen) nicht gleichzeitig mit immunsuppressiva (alle basismedis) nehmen, weil dadurch deren wirkung aufgehoben wird.
    ein bisschen kommt mir deine haltung so vor:
    wasch mir den pelz, aber mach mich nicht nass!
    wenn du dein immunsystem derart unterdrücken lässt, weil es (für dich) angenehmer ohne rheumaschmerzen ist, musst du auch die negativen seiten in kauf nehmen, solange man nur das ganze immunsystem unterdrücken kann und noch nicht selektiv nur bestimmte bereiche.
    lg, sabine
     
  16. Schnaki

    Schnaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Schnurrie,

    ja, ich meine rohes Gemüse. Ich mache das tatsächlich mit rohem Spinat und Grünkohl, aber nur einige Blätter gemischt mit anderen grünen Gemüsesorten wie z.B. Salat oder Mangold, alles was ich so an Grünzeug habe. Bis dato wußte ich nicht, dass Spinat und Grünkohl roh nicht verträglich seien (ich habe sogar schon mal einen Salat aus rohem Spinat im Restaurant gegessen, war glaub ich ein Italiener, aber vielleicht habe ich ja auch einen Pferdemagen). Nimm bitte grünes Gemüse, von dem du meinst es bekommt dir. Da gibt es ja auch so noch genug zum Ausprobieren. Im Sommer ist es einfacher, weil ich dann Wildkräuter von meinen Spaziergängen mitbringe. Statt Wasser nehme ich gerade Rotebeetesaft, schmeckt auch gut.

    Gute Besserung,
    Schnaki
     
  17. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Sabine,

    ganz so krass, wie Du es in Worten beschreibst ist es wohl nicht.
    Es ist richtig, das ich die Rheuma-Medis brauche. Ich brauche Sie zum Leben und nicht zuletzt um arbeiten zu gehen.
    Ich habe die gesamte Palette an "Immunfreundlichen" Medis durch. Die komplette TNF-Reihe und viele ältere Basistherapien.
    Seit Ciclosporin habe ich alle 3 Wochen einen neuen Infekt. Dies bedeutet, das ich mich auch fürchterlich krank zu Arbeit schleppe, damit ich keine Kündigung bekomme.
    Ist mein Wunsch sooo unnormal, wenn ich mir ein wenig Entlastung wünsche? Ich versuche nun seit 14 Jahren diese schei... Erkrankung in den Griff zu bekommen. Ist dies sehr egoistisch?

    Ciclosporin hat bei mir noch weitere Nebenwirkungen. Darüber verliere ich aber kein Wort, weil es nicht zu ändern ist.
    Ich will das Medikament nicht aufgeben, weil es in Augenblick meine einzige Chance ist. Ich bin ein positiver Mensch und glaube fest daran!

    Liebe Grüße
    Arnhild
     
  18. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hi Schnurrie,

    du erhälst ja dieses Medikament um dein überaktives Immunsystem zu drosseln. Da wäre es doch kontraproduktiv wenn du mit anderen Medis oder Nahrungsergänzungsmitteln selbiges wieder aufbauen bzw. stärken willst.

    Ich mach das auch schon über 16 Jahre mit ... und natürlich würde ich auch lieber ohne Medis leben, geht leider nicht :sniff: also versuch ich halt mit ausgewogen zu ernähren und meide Ansteckungsgefahren. Das heißt nicht, daß ich nicht aus dem Haus gehe oder einsiedlerartig durchs Leben renne ;)
     
  19. malchatun

    malchatun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aichtal (esslingen)
    hallo schnurrie,

    ich kann dich schon verstehen, denn ich hab die chemo (endoxan) ja auch mitgemacht bis zum äußersten ende (12 mal), obwohl ich vorher auch immer gesagt habe: niiiieeemals würde ich eine chemotherapie mitmachen. weil ich meine krankheit und ihre schübe als wirklich lebensbedrohlich empfunden habe, und das waren sie auch.

    aber sabine hat schon irgendwo auch recht, auch wenn ihr harter hinweis für dich jetzt wahrscheinlich wenig hilfreich ist.

    ich bin zusätzlich schon eine ganze weile bei einem arzt für naturheilkunde und kinesiologie in behandlung, und er hat bei mir auch einen verschleppten leichten infekt festgestellt. im vergleich zur grunderkrankung ist er aber eben das kleinere übel. so musst du dich wahrscheinlich auch entscheiden: was ist für dich das kleinere bzw. größere übel?

    ich war jedoch die ganze zeit zu hause und bin es immer noch. vielleicht lässt du dich auch noch mal krankschreiben? gönnst dir viel ruhe und suchst in ruhe nach weiteren alternativen, um die schulmedizinischen rheumamedikamente allmählich zurückfahren zu können. so mach ich es jedenfalls jetzt. so lange du sie jedoch nehmen möchtest, ist es am besten, alle ansteckungsgefahren zu meiden, so weit es auch nur geht.

    ich denke auch, dass ich es meiner ernährung zu verdanken habe, dass es mich nie schlimmer erwischt hat. ich esse so gut wie nichts vom tier, dafür jeden tag viel rohes obst und gemüse und volles getreide (auch roh). eine weile hab ich orthomol immun genommen und 3 monate lang gelee royale mit propolis. war angenehm, kann aber nicht sagen, ob es das war. wann immer es geht, geh ich an die frische luft, vor allem, wenn die sonne scheint. damit habe ich im herbst einen leichten schnupfen in griff bekommen. mein arzt hat mir 1-2 stunden täglich bewegung im freien empfohlen, aber das schaff ich nicht ganz. :rolleyes:

    1-mal in der woche geh ich zum yoga, sollte ich auch öfters machen. entspannung ist gut fürs immunsystem. :top:

    alles gute für dich und liebe grüße!!
    katrin
     
  20. Irene48

    Irene48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Gruss

    Hallo
    Ich kan Dir emfehlen Propolis das nehme ich selbe schon seid 4 jahren das kriegst <du kaufen bei jede Imkerei kostet ca.7 euro.ein mall vor essen 5 tropfen.gruss Irene