1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stützstrümpfe an- und ausziehen

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von medi, 28. März 2011.

  1. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo zusammen,

    ich habe mit der Suchfunktion nichts zum Thema gefunden, deswegen frage ich einfach mal :):

    Wegen schlimmer Venenprobleme muss ich mich leider damit abfinden, in Zukunft Stützstrümpfe zu tragen :(... an den Hochsommer darf ich dabei noch gar nicht denken...

    Nun habe ich mir mal "richtige" Stützkniestrümpfe bestellt, die ich aber beim allerbesten Willen nicht mit meinem normalen Strumpfanzieher anziehen kann. (So leichte, die man überall kaufen kann, trage ich schon länger.) Mein Strumpfanzieher wurde dermaßen von dem strammen Strumpf verbogen :eek:, dass ich schon um seine Haltbarkeit gebangt habe... Da passte mein Fuß dann zudem auch gar nicht mehr rein! Geschweige denn, dass ich den Strumpf überhaupt hätte hochziehen können.

    Im Internet habe ich gesehen, dass es für Stützstrümpfe so spezielle "Gestelle" gibt.
    Hat jemand Erfahrung damit, und wie kommt ihr damit zurecht? Diese Gestelle sind aber glaube ich auch nur für´s anziehen... Wie zieht man die Strümpfe dann wieder aus? :confused:

    Jetzt nehme ich fürs Strümpfe ausziehen immer einen Kleiderbügel, der an den Enden C-förmig ist. Bei relativ strammen Strümpfen, ist das jetzt schon nicht so einfach. Für echte Stützstrümpfe dann unmöglich...:(

    [​IMG]
    Liebe Grüße
    Medi
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hallo,
    auch dir den Rat bei http://www.rehadat.de/rehadat/Reha.KHS mal reinzugucken. Gib bei Hilfsmittel in der Suchmaske ein: Anziehhilfe Strümpfe, du bekommst dann ein paar Beispiele. Angebot 2 dort hat auch eine Hilfsmittelnummer und kann verordnet werden. Eingabe: Ausziehhilfe Strümpfe geht auch.

    Gruß Kuki
     
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    stützstrümpfe...

    @medi,

    geh zuerst zum facharzt/pflebologe-oder hausarzt. der wird dir sagen, ob du einen kurz- oder langstrumpf oder eine strumpfhose nebötigst. (mit und ohne fußspitze)

    in ein fachgeschäft für bandagen bzw. rehatechnik oder in ein hilfsmittelzentrum (z.bsp. bei wohlfahrtsverbände)kannst du dich beraten lassen. die haben die hilfsmittel zum probieren vor ort.

    du kannst dir dann auch eine anziehhilfe bei gegebener indikation vom arzt verordnen lassen.

    stützstrümpfe stehen dir normal 2 paar im jahr zu, somit auch an- und ausziehhilfen.

    selber bestellen, ist immer schwierig, diese werden genau durch abmessen angepasst, ausserdem gibt es verschiedene "stärken".

    das kannst du auch in der apotheke deiner wahl machen lassen, frag einfach mal nach.

    bis dann, sauri
     
  4. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    Hallo,

    ich würde an deiner Stelle erstmal zu einem Venenarzt/ Hautarzt gehen, der wird die Venengeschindigkeit messen und dann entscheiden was du für Kompressionsstrümpfe du benötigst.
    Zu Anziehen gibt es die sogenannten Butler, zum ausziehen gibt es den Butler off

    [​IMG][​IMG]

    Beides ist Verschreibungsfähig allerdings sollte man beides auch erstmal ausprobieren ob man damit zurecht kommt.

    Gruß
    Zecke
     
  5. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an medi

    Hallo medi!

    Ich habe auch diese Stützstrümpfe, kann sie aber nur anziehen, wenn ich nicht von meiner Psoriasis befallen bin. Dann juckt und brennt die Haut und die Strümpfe kann ich vergessen. Hab auch die "Anziehilfe" (Butler?) verschrieben bekommen. Das klappt ganz gut, aber beim Ausziehen bin ich total überfordert. Mein Arzt hat mir so eine Art "Löffel mit Stiel" verordnet, aber wenn ich abends dicke Fingergelenke habe, nützt mir das gar nichts, zwei Strümpfe habe ich schon kaputt gerissen.
    Tut mir leid, wenn ich Dir nicht weiterhelfen kann, vielleicht haben andere ja noch gute Ratschläge, die würde ich auch gerne annehmen.

    Liebe Grüße von Tortola
     
  6. Laura88

    Laura88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    im Krankenhaus habe ich mal den Tipp bekommen, mir Plastikhandschuhe zu besorgen (solche wie sie im Krankhenhaus getragen werden). Damit kann man die Strümpfe gut hochziehen und bekommt die Falten raus. Allerdings hilft das leider nicht beim eigentlichen Problem am Anfang die Öffnung so groß zukriegen, dass der Fuß reinpasst... Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen!

    Viele Grüße
    Laura
     
  7. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    3
    Hallo medi,

    hast Du denn eine Diagnose? Und wurde auch eine entsprechende Untersuchung durchgeführt? Dann solltest Du nämlich entsprechend angepasste Strümpfe tragen. Die aus der Apotheke passen ja nicht jedem.

    Ich frag das bloss, weil ich den ganzen letzten Sommer mit Stützstrümpfen sogar mit doppelten, langen plus kurzen gelaufen bin. Und das bloss weil ich die Verdachtsdiagnose hatte und die Untersuchung 8 Monate (!) auf sich hat warten lassen. Da kam raus...Venen wunderbar. Die Schwellungen hingen wohl irgendwie mit meiner nicht diagnostizierten Krankheit zusammen.

    Ich vermute aber, das ich mir die Muskeln durch die Stützstrümpfe extrem entzündet habe, Anders kann ich mir nicht vorstellen was passiert ist.

    liebe Grüsse
    Heike
     
  8. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    hallo,

    ich hatte ja auch schon geschrieben das du zu einem Facharzt gehen sollst.

    Zur Verschreibung:
    - Bei einer Erstversorgung stehen einem immer 2 Paar zu. Am besten ist aber wenn man sich erstmal nur ein Paar verschreiben lässt und testet wie man damit zurecht kommt. So nach 2- 3 Wochen dann das nächste.
    - Wenn sich die Maße nicht ändern oder irgendwas mit den Strümpfen ist zahlt die Kasse jedes halbe Jahr ein Paar.
    - Handschuhe erleichtern das Hochziehen zwar aber bringen keine großartige Erleichterung. Wir geben Neukunden grundätzlich immer ein paar Handschuhe mit.

    Man kann sich die Beine vorm anziehen mit einer nichtnachfettenden Creme einreiben. Dann rutschen die Strümpfe leichter über die Beine.

    Apotheken messen Kompressionsstrümpfe auch aber eine bessere Beratung bekommt man in Sanitätshäusern. Die Mitarbeiter sind bei Hilfsmitteln doch besser ausgebildet.

    Gruß
    Zecke
     
  9. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Medi
    Also anziehen, das lernst Du. Dauert eine Zeit. Aber ausziehen, da habe ich das Beste was es gibt auf der Welt. MEIN MANN ! Er weiß jetzt endlich, wofür er geheiratet wurde.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
  10. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Oooh, so viele Antworten! Daaaaankeschöööön !!! :)

    Ich war am Freitag das erste Mal beim Phlebologen und hatte heute einen Termin zur Venenmessung. Es wurden 2 verschiedene Untersuchungen durchgeführt. Einmal DDPD (?) oder so ähnlich und einmal Ultraschall. Direkte Krampfadern wurden nicht festgestellt, aber eine Veneninsuffizienz.

    Am Freitag war mein Bein vom Fuß bis zum Knie in einen grausamen elastischen Verband eingewickelt worden. Das war sowas von warm und hat gejuckt, so dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Am liebsten hätte ich mir das Ding vom Leib gerissen. Deshalb habe ich den Arzt heute gefragt, ob das wirklich sein muss, oder ob ich nicht stattdessen Stützstrümpfe anziehen könnte. Da sagt er: "Stützstrümpfe sind aber sehr stramm"...:confused:... Weiter hat er nichts dazu gesagt. Und ich habe dann nur ein Pflaster auf meinen Ulcus bekommen :nixweiss:. Ich muss jetzt 2 x wöchentlich dort hin. Das Thema muss ich dann wohl noch mal ansprechen...

    @Zecke, genau so ein Gestell meinte ich. Da das ja etwas monströs ist, wollte ich Eure Erfahrungen dazu lesen, bevor das Teil sonst womöglich in der Ecke rumsteht. Wenn man das vorher ausprobieren kann, wäre das natürlich gut! Ebenso den Butler off. Das schwierigste beim anziehen ist, den Strumpf erst mal über den Knöchel zu bekommen. Wenn ich das schon mal schaffen würde, käme ich glaube ich auch weiter klar.

    @Tortola, ich habe mir mit meinem Auszieh-Kleiderbügel auch schon Strümpfe zerrissen, obwohl die Enden rund sind. Aber wenn man sich so stark dagegenstemmen muss, um die Strümpfe über den "Klumpfuß" :( zu streifen, kann das schon passieren.

    @Poldi, :D... Ich hab auch schon mal zu meinem gesagt: Für irgendwas muss Du ja auch gut sein ;)! Nee, aber im Ernst, sicher würde er mir helfen... Aber ich würde trotzdem schon gerne alleine zurecht kommen.

    Also noch mal ganz lieben Dank Euch Allen für die schnellen Antworten! Ich hoffe jetzt mal, dass mich bei den nächsten Besuchen ein anderer Arzt behandelt. Freitag hatte ich eine so nette Ärztin, die mir auch irgendwie viel mehr Mut gemacht hat. Na ja, da in der Praxis mehrere Ärzte sind, könnte ich diesbezüglich vielleicht Glück haben.

    Liebe Grüße
    Medi :wave:
     
  11. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Heike,

    kann es auch sein das du eine Kontaktallergie hast.?????

    Ich Frage halt mal, gelle.

    MLG wessi
     
  12. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo medi,

    erst mal Herzlich Willkommen im club, der Stützstrumpträgern. :D

    Ich kenne deine Krankengeschichte nicht, sorry.

    Frage: Hast du Problemme mit der Haut???.

    Ich habe gelessen das du ein Ulcus
    Um Gottes willen was macht denn dein Doc da!!!!.

    Es kann noch schlimmer werden!!!.

    Ich hätte unteranderem auch fast mein bein Verlorren( gesammt 6 1/2 Jahre ) hatte es gedauert bis meine wunden wieder zusammen gewackssen sind.

    Da hatte ich noch Glück gehabt, bis Heute muß ich 2 mal am Tag das Bein einreiben, und Kontrolle machen ob alles OKY ist.

    Und wenn ich nicht aufpasse, mit einer Verletzung am Bein dann geht die sch.... wieder von vorne los, da hab ich keinen bock dadrauf

    Ich will dich jetzt nicht erschrecken, wenn mann nicht aufpasst, gelle.

    Wenn du Infos bräuchtest, immer gernne.

    MLG wessi
     
    #12 23. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2011
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, das anziehen von verordneten stützstrümpfen kann der doc verordnen, es wird von den kassen bezahlt
    nennt sich häusl. behandlungspflege....

    ich kenne hier in der umgebung patienten, die jeden tag - morgens und abends - von der sozialstation aufgesucht werden. dabei werden ihnen auch die medis gerichtet, falls besondere vorkommnisse wird automatisch der doc informiert, auch brauchen sich patienten nicht mehr um medi folgerezepte zu kümmern.
    gruss
     
  14. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo Ihr Lieben,

    bei meinem Arztbesuch kurz nach dem letzten Bericht von mir, schaute die Ärztin (1 von 3 Ärzten in der Praxis) in den PC und sagte: "Wie ich hier lese, haben Sie das Wickeln des Beines VERWEIGERT... Also, dann können wir uns die ganze Therapie sparen." Ich sagte ihr, dass ich den Verband nicht ausgehalten habe, und das nichts mit verweigern zu tun hat. Daraufhin bekam ich einen speziellen Stützstrumpf (venotrain ulcertec) verschrieben, den ich auch gut toleriere.

    Der eigentliche Stützstrumpf hat noch einen weichen Unterstrumpf, so dass das schwitzige Gewebe nicht direkt auf der Haut ist. Allerdings gibt es den Strumpf nur in einem olle-Oma-Hautfarbton :(, so dass ich darüber noch einen dritten Feinstrumpf ziehe, was bei dem warmen Wetter nicht gerade angenehm ist...:uhoh:... Aber ich will ja nicht mit 2 verschiedenfarbigen Füßen herumlaufen ! [​IMG]


    @bise, fürs An- und Ausziehen habe ich den "Butler off" und den Medibutler verschrieben bekommen. Mir wurde auch angeboten, dass dafür evtl. eine Hilfe ins Haus kommen könnte, was ich aber erst mal nicht in Anspruch genommen habe. Der Ausziehbutler klappt sehr gut, aber den zum Anziehen muss ich zurückbringen. Und zwar wurde mir wegen meines relativ dicken Sprunggelenkes vom Santätshaus der "Big Butler" mit einem extra breiten Gestell empfohlen. Das ist aber so breit, dass ich den Strumpf beim besten Willen nicht darübergestülpt bekomme. Entweder müssen die mir das dort mal richtig zeigen, oder ich muss doch einen kleineren nehmen.


    @wessi, Danke für Deinen Willkommensgruß :D, obwohl ich diesem Club lieber nicht beigetreten wäre...:rolleyes:... Dein Bein war 6 1/2 Jahre offen ?????? :eek::eek::eek: Wie hast Du es denn dann doch noch zubekommen? Wie groß war die Stelle denn und warum hättest Du fast Dein Bein verloren ??? Ich kriege leichte Panik, wenn ich das lese !!! Direkte Hautprobleme habe ich eigentlich nicht, aber von jahrzehntelanger Kortisoneinnahme dünne und trockene Haut. Besonders an den Unterschenkeln und Füßen juckt die Haut ganz schlimm, und durch das Kratzen ist dann irgendwann die Stelle entstanden, die sich dann zum Ulcus entwickelt hat. Die Größe des Ulcus bleibt bisher schon lange gleich (ca. 3 x 4cm), aber der Wundgrund macht einen sehr leblosen und blassen Eindruck...:(... Im Internet habe ich gelesen und gesehen, dass es für die Heilung eigentlich rot und gut durchblutet sein müsste. Ich habe sogar den Eindruck, dass die Wunde durch die feuchten Wundauflagen auch noch irgendwie "matschig" wird, anstatt sich zu bessern...:confused:... Aber da ich mit der richtigen Kompressionstherapie ja erst vor kurzem begonnen habe, kann ich sicher noch keine Wunder erwarten. Ich will jedoch stark hoffen, dass ich nicht mehrere Jahre damit rumlaufen muss! Eventuell will man bei mir die Madentherapie anwenden, falls es so nicht besser werden sollte. Letzte Woche wurde die Wunde aber erst mal ausgeschabt...:smhair2:

    Werde weiter berichten, wenn ich eine andere Anziehhilfe bekommen habe. So lange helfe ich mir mit meiner normalen Anziehhilfe an 2 Bändern. Das ist aber ein ziemlicher Akt, so dass ich morgens bestimmt 10 Minuten früher aufstehen muss. Und wirklich optimal klappt es damit nicht, so dass mein Mann dann immer noch unten ziehen muss, damit die Ferse richtig sitzt. Es nervt !!! :mad:

    Danke für die Antworten und viele Grüße von
    Medi :)
     
    #14 25. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2011
  15. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    So, ich habe nun eine kleinere Version der Anziehhilfe bekommen, womit es ganz gut klappt. Erst habe ich nicht ganz durchgeblickt, wie ich den Strumpf denn darüberstülpen muss...:o...was man mir im Sanitätshaus dann gezeigt hat. Die Beschreibung des Gerätes, mit den Abbildungen wie man das machen soll, glich für mich der Aufbauanleitung einen Ikea-Möbels !!! :uhoh: [​IMG]


    Den Auszieher musste ich übrigens komplett selbst bezahlen. 27,90 Euro !!! :mad:... Für dieses Teil soll es in dem Katalog des Sanitätshauses "keine Artikelnummer" geben, weshalb es dann nicht verordnet werden konnte...:confused:... Verstehe ich nicht, denn ohne den Auszieher - der einem Schuhlöffel ähnelt - käme ich nie mehr aus den Stümpfen raus ! :eek:


    Das war´s dann erst mal wieder für heute.
    Liebe Grüße von
    Medi :)
     
  16. Plüschfussel

    Plüschfussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Bringt dies etwas?
    CLICK

    liebe Grüße Plüsch
     
  17. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Meine Mum hatte auch jemanden vom pflegedienst, die ihr die strümpfe aus und angezogen hat..allerdings war das kurz nach ner hüft op, als sie das bein noch nicht so beugen durfte und konnte

    madentherapie ist manchmal kitzelig ansonsten sieht man von den dingern nix..wird ne barriere mit so nen komischen gel gelegt und darein kommen die maden und sollen, angeblich das tote gewebe abfressen..
    bei mir wurde das letztes jahr im september gemacht..auch ulcus von 7,5 x 5 cm
    aber es war am ende nur noch eine made übrig, der rest hat sich in das gel gestürzt und ist wohl gestorben..so haben die das tote gewebe doch so abtragen müssen ..*autsch*
     
  18. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo Plüsch,

    ja genauso geht es! :) Nachdem man es mir im Sanitätshaus gezeigt hat, klappt es ja auch. Ich wäre nie darauf gekommen, danach zu googeln... Ist schon irre, dass man selbst solche Kuriositäten im Netz findet!



    Hallo Ducky,

    Dein Ulcus war 7,5 x 5cm ?!? :eek: Oh... Der Hautarzt hat meinen ja schon als groß bezeichnet! Ist die Wunde denn mittlerweile zu? Musst Du jetzt auch für immer Stützstrümpfe tragen? Ich habe jetzt schon keinen Bock mehr darauf !!! [​IMG] ... Nee nee nee, was man aber nicht auch alles kriegen kann! :uhoh:



    Danke Euch Beiden und einen schönen Abend!
    Medi :wavey:
     
  19. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo medi,

    ich musste wegen meines ulcus keine stützstrümpfe tragen. war durch fremdeinwirkugn gekommen..hate über 4 monate gedauert bis er zu war.. erst mit den maden, ne op stand im raum, wurde aber dann doch nicht gemacht.

    musste halt jeden tag neu "verkleben", sprich kompresse die eher wie ne binde aussah drauf ( sind sehr saugfähig) und dann pflaster drüber. so nen spezielles fixierzeugs
    arzt sagte er kann nciht verschreiben..also teurer spaß