1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stress und Cortisolspiegel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Cara, 17. Oktober 2003.

  1. Cara

    Cara Guest

    Ich habe eine merkwürdige Beobachtung gemacht: Es ist immer noch nicht klar, ob und welche Form von Rheuma ich habe(Kollagenose, Fibro, Psoriasisarthritis, oder oder oder...drück mich gerade ein wenig vor einem Hochdosiscortisonversuch), aber ich habe etwas merkwürdiges festgestellt: Immer wenn ich Stress habe, verschwinden oder reduzieren sich die Beschwerden nach dem „Stresstag“ für einige Zeit, um dann umso stärker wiederzukommen.

    Meine laienhafte Theorie wäre, dass der Stress kurzfristig den körpereigenen Cortisolspiegel sehr stark erhöht, und die Symptome dadurch verringert werden. Angeblich soll der Spiegel sich in Stresssituationen ja um das zigfache potenzieren.

    Hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht??


    Liebe Grüße
    Cara
     
  2. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Cara

    ich weiß zwar auch nicht ob das wirklich so ist, aber als ich deinen Beitrag gelesen habe, mußte ich sofort daran denken, dass ich jedesmal wenn z.B ein Gutachtertermin ansteht, sowie auch letzten Montag wieder und das ist, zumindest für mich, ein Riesenstress, habe ich kaum Schmerzen, obwohl ich schon seit Wochen, wegen Probs an den Füßen nicht richtig laufen konnte. Am Montag, nix, ich hätte rennen können, aber seit Dienstag morgen wünschte ich, ich hätte einen Rollstuhl :( :confused:

    Ich habe mich schon immer gewundert, warum es mir ausgerechnet bei solchen Untersuchungen relativ gut ging,
    bin mal gespannt was andere so dazu berichten können

    liebe Grüße

    Samira
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Also wenn ich tierischen Stress hab/hatte, war es bei mir überhaupt nicht so, bei mir sind die Beschwerden (Schmerzen) gleich extrem verschlimmert, sodass alle meinen ich soll Stress meiden, aber wie?
    Aber jeder kann ja darauf unterschiedlich reagieren, ist ja auch so bei den Medis.
    LG schnullerdevil
     
  4. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Cara,
    ich denke, da hast Du richtig interpretiert. Ähnliches habe ich auch schon feststellen können. Dann, wenns mir so dreckig geht, dass ich nur noch am weinen und heulen bin. Wenn ich mich in solch einer Situation völlig ausgeheult habe und mich absolut leer fühle, geht es meinen Gelenken umso besser. Mir hat mein Hausarzt mal erklärt, dass das an der Cortisonausschüttung liegt.
     
  5. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hi Cara!

    Ich hab das, was du festgestellt hast, auch schon bemerkt.
    Bei mir ist es so, dass ich immer (und das war bis jetzt das dritte Mal hintereinander so) zu Ferienbeginn eine Art Schub bekomme. Während der Schulzeit, die natürlich stressig ist, reiß ich mich immer irgendwie zusammen (wahrscheinlich mit Hilfe des Cortsiosn) und schaffe es. Dann freu ich mich auf die Ferien und schwups, schon am ersten Ferientag werden sowohl die Gelenke als auch mein Allgemeinzustand schlechter.

    Viele Grüße,
    Marcel