1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Streß auf der Arbeit!!

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von osi, 10. April 2011.

  1. osi

    osi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi alle zusammen. heute melde ich mich mal mit einem arbeitsrechtlichen Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
    Am 05.01.2011 hatte einer der beiden Geschätfsführer unserer Firma(mittelstans-Spedition)die glorreiche Idee, mich in einen anderen Bereich und in einem völlig anderen Tätigkeitsfeld umzusetzen. Da ich einen gültigen unbefristeten Arbeitsvertrag als Mitarbeiterin im Leergutmanagement habe und dieser Arbeitsplatz nicht wegfällt, habe ich das abgelehnt und wurde erstmal zwangsverpflichtet für 3 Monate. Auf meine Arbeitstelle wurde übrigens ein Praktikant gesetzt, der eine Ausbildung zum Speditionskaufmann über SOWI macht.Beim Betriebsrat konnte ich keine Hilfe finden, der ist erst seit 1 Jahr im Amt und hat keine Ambitionen, sich mit der Geschäftsleitung anzulegen.Im nachfolgenden Gespräch wurde mit dann mitgeteilt, dass die neue Tätigkeit ein Teil meines neuen Springerdaseins wäre, ich also ohne festen Arbeitsplatz und Schreibtisch je nach Zuruf eingesetzt werde.
    Ich bin gleichgestellt unf Grunf meiner Erkrankung. Was kann ich tun? Wie soll ich mich verhalten?
    Vielen Dank im voraus für eure Mithilfe und Beiträge!!! LG Osi
     
  2. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    An Deiner Stelle würde ich mir fachlichen Rat von einem Rechtsanwalt holen; dann weißt Du ganz genau, welche Rechte und Pflichten Du hast und kannst dementsprechend vor der Geschäftsleitung auftreten. Sonst wirst Du am Ende rumgeschubst, und das ist vielleicht gar nicht rechtens - aber eine relevante Antwort kriegst Du, glaube ich, nur von einem RA mit Ahnung im Arbeitsrecht.

    Alles Gute!
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo,
    Schau mal was in deinem Vertrag steht, wenn da so ein Passus ist wie "... kann den Fähigkeitenn gemäß eingesetzt werden..." dann kann dich dein Arbeitgeber auch an einen anderen Platz setzten. Wenn du das nicht machst, könnte es als Arbeitsverweigerung angesehen werden.

    Du solltest mit dem Arbeitgeber und einer neutralen Person dabei - dem Betriebsrat z.B. - ein Gespräch führen wo du darlegst was du machen kannst körperlich oder auch am Schreibtisch. Und dass du dementsprechend eingesetzt werden möchtest.

    Mittelstandsspedition - heisst das ihr habe LKW-Lager-see-Luft Logistik? Dann hast du das ja alles gelernt und bist vielseitig einsetzbar.

    Der VDk oder Sozialverband geben darüber auch Auskünfte.

    gruß Kuki