1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Streptokokken, ANA - Titer

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von case00, 10. Mai 2005.

  1. case00

    case00 Guest

    Hallo, alle miteinander

    Ich hab seit einigen Monaten Schmerzen in meinem rechten Unterarmmuskel und im Schulterbereich, je nach Belastung mal mehr mal weniger.
    Darauf hin ging ich zum Arzt, der bei mir nach einer Blutuntersuchung einen erhöhten Anti - Streptolysin - Titer Wert festgestellt hat (379 U/ml) und auch einen sehr hohen ANA - Titer Wert von 1 : 800.
    Darauf hin wurde mir Antibiotika gegen dei Streptokokken verschrieben, die ich dann auch sehr brav einnahm. Geholfen hat´s nichts. Danach nahm ich noch mehrfach entzündungshemmende Mittel, die mir auch nicht sehr geholfen haben.
    Mittlerweile war ich auch noch beim Ortophäden, wohin mich mein Hausarzt noch überwiesen hat wegen der Schmerzen in der Schulter, der konnte dann lediglich eine Entzüdung darin feststellen.
    Die Blutwerte haben wir letzte Woche erneut untersucht und sie sind nach wie vor unverändert hoch in den genannten Werten.
    Wer von Euch der das liest hat einen heißen Tip für mich wie ich diesen Sch... wieder weg bekommen könnte.
    Ich hab so das Gefühl, das die Ärzte nicht so recht weiter wissen. Sie meinten das ganze hat was mit Reuma zu tun.
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi case,

    Dein Antistreptylisintiter ist nicht wesentlich erhöht, und der ANA-Titer kann so eigentlich nicht sein, denn der Wert verdoppelt sich immer: 1 : 40, 1 : 80, 1 : 160, 1 : 320, 1 : 640 ... der nächste Wert wäre 1 : 1.280. Von einem Titer 1 : 800 hab ich noch nie gehört. :confused:

    An Deiner Stelle würde ich bei bestehenden Beschwerden zur Diagnose nicht zum Orthopäden, sondern zu einem internistischen Rheumatologen gehen. Wenn Du Glück hast, leidest Du "nur" an einer infektreaktiven Arthritis. Geh dem auf jeden Fall nach!

    Liebe Grüße von
    Monsti