1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Streit!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von stella2100, 21. Dezember 2011.

  1. stella2100

    stella2100 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH/PYHRA
    Ja ihr lieben es ist schlimm,mein Mann hatte vor 12Jahren Krebs.Es folgte Chemo 1,2,3 und 4!!So er hat und wird es nie vergessen!!Kotzübel,ko,Haarausfall,aber in dieser Zeit bauten wir uns unsere Firma auf.16 Arbeiter:viel Arbeit keine Zeit.Lena unsere Maus muss diesen Freitag 5 MTX,dann 1Folsäure nehmen.Mein Mann ist dagegen,wir sollen aufhören mit den Tabl.!!Diese Tabl.wirken wie eine CHEMO:Übellkeit,Schwindel,KO,Agressiv:ja stimmt ,das hat sie ja schon!!Aber HAARAUSFALL ist auch dabei???Was sagt ihr dazu??Sollen wir aufhören?!Ich habe auf alle Fälle schon gebucht:Es geht im Februar ins Gesundheitszentrum "ZEILEIS"!Sie freut sich schon so sehr!!!!Kennt das irgendwer?
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Stella,

    ganz kurz - bin etwas im Trubel:

    a) Haarausfall hatte ich in den ersten paar Wochen leicht auch - aber das hat schnell aufgehört...
    b) Ich kann deinen Mann zwar verstehen - aber es geht ihr doch besser - jetzt abbrechen fände ich riskant. Und 5mg sind ja total wenig...
    c) Du solltest nach dem Gesundheitszentrum besser mit einem anderen Titel fragen - unter "Streit" schauen da sicher andere Ratgeber rein - vielleicht eher auch unter der Rubrik Kliniken danach fragen...

    Streit um solche Themen ist sicher normal - aber eigentlich ja kontraproduktiv. Kann dein Mann nicht mal zu den Ärzten mitkommen - dann könnt ihr fundierter drüber reden - oder war er dabei...?
    MTX kann man - wie ich finde - kaum mit einer Chemo vergleichen. Übelkeit haben viele nur nach den ersten Spritzen und zudem kann man dagegen was machen (mir hilft perfekt nux vomica D12 1/2 Stunde vor der Spritze und dann bei Bedarf, andere kauen getrocknete Ananas - viel Trinken ist wichtig...).
    Wie gesagt: ich verstehe die Gedanken - aber wichtig ist, dass die Gelenke geschützt bleiben - die hat eure Tochter nur einmal...

    Ich wünsche euch dennoch eine möglichst entspannte Weihnachtszeit.
    Vielleicht bringt die Kur ja Klarheit und neue Kraft - das wünsche ich euch sehr...

    Liebe Grüße von anurju
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    MTX wird bei Rheuma in einer sehr geringen Dosierung gegeben, es wirkt auch auf Zellen die das Haar zum Wachsen anregen. Am MTX tag und bis 48 Std. später kann es sein, dass kein neues Haar dazu kommt, der normale Haarausfall beträgt ca. 100 Haare pro Tag. Es sieht dann soo aus als ob man mehr Haare verliert, der Unterschied ist aber vor und nach MTX gering. Manche reagieren aber auch stärker darauf. Meist bei höhren Dosierungen.

    Meine haar sind im Laufe der Jahre wieder ganz normal geworden, nehme MTX in wechselnden Dosierungen seit 2000. Ich denke dein Mann reagiert da über, aufgrund seiner Krebserfahrung.

    LG Kuki
     
  4. km1710

    km1710 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    MTX-Streit!!!!

    Hallo ihr lieben,

    das ist typisch für Männer,denn sie haben Angst um die kINDER und sind sehr kritisch,wenn es um Therapien geht.Ich kenne das,aber wenn es den Kindern gut bzw.besser geht ,dann sin die männlichen Zweifel vergessen.
    MTX ist ein Zytostatikum =Chemomedikament ,zwar in ganz geringer Dosis,aber es ist ein Medikament,welches auch die typischen Nebenwirkungen,wie Übelkeit,Haarausfall .....mit sich bringen kann,ABER in der Rheumatologie auch ein sehr erfolgreiches Basismedikament ist und aus diesem Grund eingesetzt wird.
    Ich habe nicht so gute Erfahrungen in Punkto Haarausfall gemacht,aber zum Glück ist jeder Menschliche Kürper anders.

    Ich wünsche allen ein frohes,beschwerdefreies Weihnachtsfest

    km1710
     
  5. roco

    roco Guest

    wie ich gelesen habe ist "der zerleger:D" 10 jahre alt. kinder mir schweren oder chronischen erkrankungen werden viel schneller erwachsen und nehmen sich selbst auch viel besser wahr.

    wie sieht sie den die sache mit dem mtx?

    natürlich dürft ihr euch eure entscheidungen nicht von ihr abnehmen lassen, dazu ist sie dann doch noch viel zu jung. aber mit ihr darüber zu reden und ihre meinung anzuhören, das sollte möglich, wenn nicht nötig sein.

    viele kinder bekommen (leider) schon mtx, euer kind bekommt also ein erprobtes medikament. wenn man die klassische medizien nicht vollends von vornherein ablehnt, dann sollte man den ärzten schon ein gewisses vertrauen entgegen bringen.

    lasst euch (deinen mann) nochmals umfassend informieren, redet mit eurem kind und miteinander... ihr müsst mit euren entscheidungen leben können und dem kind zu liebe eine gemeinsame entscheidung treffen...

    viel glück:top:
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich würde doch auch nochmal einen neuen thread eröffnen, mit einer andren überschrift.

    das hast du bestimmt noch mehr resonanz und erfahrungsberichte.