1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strake Schmerzen im linken Knie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Rheuma1984, 20. September 2011.

  1. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Wer hat Erfahrungen damit?
    ich habe seit ca. 10 Tagen sehr starke Schmerzen im linken Knie (Innenseite) die aber nur beim Aufstehen und bei den ersten Schritten extrem stark sind. Beim Gehen und stehen sinf die Schmerzen erträglich. Da mir aus dem linken Bein die Vene für die Bypass OP entfernt wurde und ich unter vielen Rheumaschmerzen leide und seit 1984 in ärtzlicher Behandlung bin, stellt sich die Frage, was kann das sein. Meine Medikamente: Meloxicam und Tilidin 300, ASS, Energie (Choliesterin-Pillen) und Omep, sind nur ein Teil der Medikation. (Die Pillen bringen fürs Knie keine Wirkung):mad:
    Wer hat einen Tipp oder Rat, mein Arzttermin ist heute im 9:45 Uhr
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Guten Morgen,
    mein Tip:
    1. vom Dok eine Überweisung zum Angiologen geben lassen
    um die Gefäße zu untersuchen.
    2. schon mal an Baker- Zyste gedacht

    Nicht nachgeben, alles hat Dir bislang nicht weiter geholfen.

    Ich drück die Daumen,
    LG von Juliane.

    PS: Mist, zu spät.
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Rheuma!
    Zuerst sollte mal ein MRT vom Knie gemacht werden, damit man sieht, ob eine Entzündung drin ist, oder ob er sich um eine Arthrose handelt.
    Auch Meniskus und Bänder können Schwierigkeiten machen.
     
  4. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin
    also ich möchte mich Josie anschließen. Knie v. Orthopäden nachschauen/röntgen lassen, ob eine Arthrose vorliegt, ob man evtl. eine Teilprothese da machen muss. (Hört sich schlimm an, ist es aber nicht) Ich war bei X Vorträgen v. Chirurgen und Orthopäden, die genau erklärt haben, was da stattfindet. Es muss nicht immer das ganze Kniegelenk ersetzt werden, deshalb Teilersatz....etc.
    Wie gesagt, geh zum FA. f. Orthopädie zuerst.
    LG Grit
    P.S.: bei mir sind bd. Knie betroffen, habe Gonarthrose, kann leider nicht operiert werden, weil bei mir die "Statik" nicht stimmt wegen Hüfte...
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    Mein Tipp wäre auch, das Knie inclusive Oberschenkelknochen schnell von einem Facharzt untersuchen zu lassen.
    Bei mir hat man Schmerzen im Knie im letzten Herbst wochenlang auf Rheuma behandelt, bis dann ein Orthopäde sagte, dass da im Knie aber gar keine Entzündung sei. Er hat mich dann zum MRT geschickt - und dort kam dann heraus, dass der Oberschenkelknochen von kleinen fissuralen Rissen durchsetzt war ......... und was sich daraus dann noch entwickelt hat, das habe ich an anderer Stelle ja schon beschrieben.- das muss aber nicht immer so sein!
    Bestehe darauf, dass das Ganze wirklich schnell abgeklärt wird!

    Viele Grüße und gute Besserung

    Julia123