1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

steif sein nicht nur am morgen!

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nadia, 1. Januar 2012.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo freunde,

    habe mich so lange wieder nicht gemeldet, da ich meinen vater noch zu pflegen habe und ich echt keine zeit mehr habe fuer mich selbst und wenn ich etwas zeit habe kommt meine tochter mit ihren kindern daran. mein vater ist fast verblindet und ist ein pflegefall, er kann nur noch sprechen, essen und etwas gehen und ganz schlecht aufstehen aber sonst nichts mehr. fuerchterlich, weil ich selber nicht mehr KANNNNNNNN.

    meine frage lautet heute, kennt jemand dieses gefuehl : STEIFHEIT?
    ich kannte dieses gefuehl vor jahren schon gleich nach dem aufstehen , konnte meine finger nicht bewegen so etwas 10 minuten oder so dann gings, aber jetzt sieht die sache ganz anderes aus.

    ich plamiere mich nur noch , denn es reicht , wenn ich mich fuer eien halbe stunde mal irgen wo hingesetzt habe sagen wir mal im auto oder zum essen oder auf einfach zu besuch , und wieder aufstehen moechte, dann passiert es : KANN MICH NICHT BEWEGEN VOR SCHMERZEN! gott was ist das nun wieder??? kennt jemand das??? es dauert dann ein paar minuten bis ich ueberhaupt meine beine bewegen kann und dann so langsam nach un dnach gehen kann voller schmerz und ich kann das leider nicht verbergen. ich bin 55 jahre alt und eine oma, klar nicht mehr die junegste aber ich laufe wie eine 80 jaehrige. vom aussehen sieht man mir wirklich nichts aus, aber so bald ich mich hingesetzt habe und wieder aufstehen und mich bewegen will, dann bin verkruepelt.

    bitte schreib mir eure meinung was ihr dazu denkt , und vielleicht eure erfahrung dazu.

    liebe gruesse

    nadia
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich kenne dein Problem gut. Wenn ich mal längere Zeit gesessen bin und dann wieder aufstehe, dann habe ich erstmal fürchterliche Schmerzen in den Füßen, manchmal auch in den Beinen, die sich dann aber nach einigen Minuten in der Regel wieder lösen. Meiner Mutter geht es ebenso. Morgensteifigkeit ist für mich nicht so das Thema, aber Situationen wie aus dem Auto aussteigen, vom Schreibtisch aufstehen ..... ich glaube, es geht ganz vielen Rheumatikern so und es ist einfach Teil der Krankheit. Ich bin jetzt 40 und mache mir ähnliche Gedanken wie du, habe das Ganze auch schon beim rheumatologen angesprochen, aber der meint, das das nicht so dramatisch sei, weil es ja immer wieder besser wird .....

    Das war jetzt vermutlich keine große Hilfe für dich, aber vielleicht ein kleiner Trost, denn du bist nicht alleine mit deinen Beschwerden ......

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  3. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Nadia,
    Schön mal wieder etwas von dir zu lesen.

    Wenn ich keine wirksamen Medikamente gegen meine Polyarthrits bekomme, dann bin ich morgens für mindestens 1Stunde insgesamt recht steif. Und am Abend kommt es dann wieder, so dass ich mich morgens aus dem Bett quäle und abends wieder kaum die Treppen hoch komme.

    Meine Mutter hat Arthrose in den Knien. Bei ihr ist es mehr ein Anlaufschmerz. Wenn sie gesessen hat, dann sind die ersten Schritte immer am schwierigsten.

    Liebe Grüsse
    Von

    Hai