1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starker Haarausfall dank MTX :-(

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Civictamsal, 21. Juni 2004.

  1. Civictamsal

    Civictamsal Guest

    Ich benötige dringend Hilfe!!!
    Ich habe seit 4 Jahre CRP!! Bin 22 Jahre alt. Nehme jetzt schon seit längerer Zeit 10 MTX Tabletten, d.h. so ca. 27 mg Dazu nehm ich 20 mg Folsan..
    Leide ziemlich unter starken Haarausfall. Meine Haare sind schon sehr viel weniger, hat sogar meine Friseurin bemerkt.
    Ist das nicht zu wenig Folsan zu der Menge MTX!! Also ehrlich gesagt lege ich sehr viel wert auf meine Haare. Hatte immer schönes fülliges Haar. Nur jetzt habe ich leider nur mehr sehr feines Haar.
    Nehme kein Cortison. Möchte ich aber auch nicht, weil ich jetzt 12 Kilo abgenommen hab, was ich dank dem Cortison zugenommen hab!!! Also nicht die ganzen 12 Kilo!!! ABer immerhin.
    Hat jemand ähnliche ERfahrungen gemacht!!Bitte um Antwort!! Dringend!!!
     
    #1 21. Juni 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2004
  2. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,
    mir gings genauso. Beim Haarewaschen mußte ich beim Ausspülen immer zwischendurch den Abfluß reinigen, weil die Haare alles verstopft hatten.
    Ich nehme seit 1 Jahr MTX 20 mg und als der Haarausfall ganz schlimm wurde bekam ich 5 mg Folsäure pro Woche dazu.
    Bei mir ist es allerdings sehr viel besser geworden. Nun weiß ich nicht, woran das genau liegt, ich schiebe die Schuld auf das Cortison (seit Januar bin ich durch damit). Vielleicht hat ja auch die Folsäure geholfen.
    Ich habe mir allerdings auch von Kanebo/Parfumerie für 50 EUR eine Art Haarwuchstonic gekauft und 3 Monate lang genommen. Auf jeden Fall ist danach an den kahlen Stellen alles wieder nachgewachsen.
    Hoffe, ich konnte Dir ein bischen helfen.
    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    grüß dich,

    habe leider die selben erfahrungen mit mtx gemacht wie du. ich nehme seit über 2 jahren 20 mg ( jetzt noch 15 mg) mtx und mein haar ist viel weniger und dünner geworden. die erste zeit der einnahme war es besonders schlimm, die haare gingen mir büschelweise aus. mein doc hat mir dann folsäure verschrieben, soviel mg wie mtx, dh. 4 mal die woche 5 mg folsäure. aber das hat nicht gereicht, ich habe jetzt das haarwuchsmittel *pantogar* verordnet bekommen. ich hoffe, dass sich diese nebenwirkung dann bessert.
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    pantogar...

    liebe lilly,

    ist das ein hormonhaarwasser? wie oft nutzt du es?

    ich habe im november einen monat lang pantostin genommen und mein haarausfall ging zurück und nun habe ich locken...ja du liest richtig. hab richtig viel locken bekommen.
    nehme aber jetzt nur noch alle zwei wochen dieses haarwasser.
    hab aber das gefühl ,das ich mich auch körperlich davon verändert habe....!bin gespannt,welche erfahrungen du damit machen wirst.

    liebe knuddler

    liebi:)
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    ich nehme seit Juni 03 MTX (z.Zt. 25 mg s.c.) und zusätzlich Remicade (alle 3 Wochen z.Zt. 700 mg). Auch ich kenne das mit dem immer feiner werdenden Haaren. Auch ich bekomme, seit ich Remicade nehme, immer mehr Locken (habe ich selbst als Kleinkind nie gehabt). Ich denke mal das kommt durch das MTX (meint mein Frisör auch). Da ich fast tägl. Folsäure (5 mg/tägl. ausser am MTX-Tag) nehme konnte er mir auch keinen weiteren Rat geben.
    Da muss man wohl durch.

    liebe Grüße
    Birgit
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das ist ja ein ding....

    liebe birgit,

    ich hab nur kurze zeit letztes jahr mtx genommen,danach arava und dann seit februar enbrel.....!

    das wäre doch glatt mal wieder eine umfrage wert:

    basistherapie und locken.....:) ;) !
    meine ma sagt immer, ich hätte so gerne ein kind mit locken gehabt und ich"hast du doch jetzt" (halt nur etwas größer). ich hätte lieber wieder glattes haar....

    vielleicht gibt es ja noch mehr meinungen dazu....
     
  7. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    MTX und Haarausfall....

    Hallo zusammen,

    weil ich nicht irgendwann dank MTX glatzköpfig werden wollte, habe ich mich von dem Medikament verabschiedet. Außerdem kamen noch einige Nebenwirkungen zusätzlich.

    Wie gut, daß MTX nicht das einzige Basismedikament ist. Seitdem ich Enbrel spritze, sind meine Haare wieder nachgewachsen und glänzen sogar auch wieder. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen und sind für mich erträglich.

    Allerdings - ich bin fast ein "Lockenköpfchen" geworden. Das ist ja recht interessant zu lesen, daß ihr dieses Phänomen ebenfalls bei Euch beobachtet. Zeitlebens hatte ich keine Naturkrause. Jetzt kringelt es sich auf dem Kopf und oft nicht da, wo es mir gefällt.

    Vergnüglichen Abend noch....

    Rubin
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ach du auch...

    :)
    das finde ich ebenso interessant. mein umfeld ist ganz baff und kann es garnicht so recht glauben.....ist der chinesische hamster vielleicht lockigerer natur:D ;) !
    das wäre doch mal interessant zu erforschen...

    http://images.google.de/images?q=chinesischer+hamster&ie=UTF-8&hl=de&btnG=Google-Suche
    (googleergebnis bei suche nach "chinesischer hamster").

    aber der hat keine locken....

    liebi:D
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Civictamsal (ups, unausprechlich und schwer zu tippen ...),

    den Haarausfall unter Mtx kenne ich auch. Er kam bei mir nach ungefähr 4,5 Monaten und hörte erst auf, als ich Mtx wegen zu stark gestiegener Leberwerte wieder absetzen musste. Das gleiche Problem hab ich jetzt unter Arava, wobei es in jüngster Zeit so ausschaut, als würde es minimal besser werden ... abwarten und beobachten. Bei Arava ist es oft nur eine vorübergehende "Mauser", ob es unter Mtx auch wieder von selbst aufhört, weiß ich leider nicht (hab's ja nur ein halbes Jahr genommen).

    Liebe Grüße von
    Monsti (mit nixdestotrotz immer noch genug krauser Wolle auf dem Kopf)
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hi liebi,

    es sind kapseln die ich da einnehme, 3 mal eine am tag. sind keine hormone. ernähren nur das haar samt wurzel. ich habe auch locken, aber die hatte ich schon als kind auch.
     
  11. petra78

    petra78 Guest

    HALLO!
    kommen die locken nun vom mtx oder durch das haarwuchsmittel das ihr dazu nehmt?!?
    ich nehme seit kurzem mtx 15mg als tablette und habe mir schon immer locken gewünscht :p ! :p
    hab nur leichte naturwellen, mit viel gutem willen kann man auch locken dazu sagen!!

    PETRA
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hihihi

    hi petra,

    also ich nix mtx und trotzdem locken.....ob vom haarmittel bezweifle ich....denn das hab ich ja schon seit nov. und ab diesem jahr nur noch einmal die woche.aber wissen tu ich es nicht*ggg*!
    magst meine locken haben*lach*

    liebi:D
     
  13. Civictamsal

    Civictamsal Guest

    Danke für eure Nachrichten!!!

    Also ich war gestern beim Hausarzt. Natürlich hat mir der auch nicht weiterhelfen können. Aber er hat mir bestätigt, dass das nur mtx sein kann und das es ein neues Medikament gibt...leider fällt mir der Name jetzt nicht ein. Irgendwas mit Alca???? keine Ahnung. Es hat nicht so starke Nebenwirkungen. Es geht mehr auf den Magen und man muss es chefärztlich bewilligen lassen. DAs heißt man muss dann halt wieder magenpulver nehmen. Sowie auch bei dem blöden Cortison.
    Ich werde das meinem Arzt (Rheuma) nahe legen. Auf jeden Fall nehm ich kein cortison mehr!!! Und ein Haarwuchsmittel!

    LG TAMSAL
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    kann

    es evtl. arava gewesen sein tamsal?

    dann schau mal links auf die seite unter informationen zu medikamenten "leflunomid"


    ansonsten drück ich dir die daumen und schreib dir für das nächste gespräch alle fragen für den arzt auf.....damit du ihn löchern kannst.

    weißt du,cortison ist ja auch keine basistherapie sondern ein entzündungs-und schmerzhemmer......

    alles gute und biba
    liebi
     
  15. Civictamsal

    Civictamsal Guest

    Danke

    Danke für deine Antwort!!! Hab mir jetzt die nebenwirkungen durchgelesen!! Tja steht auch was von Haarausfall. Also auch nicht viel besser.
    Ich hab Cortison schon genommen. Ich hab total zugenommen. Ich hasse Cortsion
    Hab jetzt 12 Kilo abgenommen. Möchte also nicht wieder zunehmen.
    Na ja ich werd mal in 2 Wochen mit meinem Arzt in der Rheumaabteilung sprechen. Vl. kann mir der ja helfen. HOFFENTLICH

    LG TAMARA :o
     
  16. Civictamsal

    Civictamsal Guest

    DAnke für deine Antwort!!!!

    Ich bin auch schon so frustriert!! Jedes mal wenn ich durch die Haare fahr, wieder ein paar Haare weniger! Ich brauch nicht mal durch fahren! DAs mit dem Teppich kenn ich auch!!!

    Glaubst du wird sich das irgendwann geben???? Das kann ja nicht so weiter gehen!! Dieses Pantovigar ist das ein haarwuchsmittel????
    Diese Haarwuchsmittel sind ja alle super teuer oder????

    WAhrscheinlich hab ich in 2 Wochen eine Glatze. Nein SCherz, aber wenn es so weitergeht dauert es nicht mehr lang!!!

    Die Ärzte haben mir nie gesagt, dass ich damit rechnen muss!! Ich hätt schon früher was dagegen tun sollen...aber ich hab mir nie dabei was gedacht...erst jetzt wo mir meine friseurin gesagt hat, das man es schon am Ansatz merkt..hab ich Panik bekommen.

    Na ja mal schauen....

    LG TAMARA
     
  17. Civictamsal

    Civictamsal Guest

    Pantagor

    Hallo an alle!!!!

    Hab gerade mit meiner Ärztin(Rheuma) gesprochen, muss jetzt auch Pantagor nehmen!!! 2x am Tag. Na super das geht wieder ins Geld!!!!!
    Was solls, kann man nix machen. HOffentlich hiflt es was. Folsan muß ich jetzt auch eine mehr nehmen!!

    Na gut Leute ich wünsch euch ein schönes Wochenende!!!!

    LG TAMARA :mad:
     
  18. elke40

    elke40 Guest

    extremer haarausfall.

    servus an alle!

    Nachdem was ich heut hier gelesen hab,bezüglich haarausfall kommt mir richtig das grausen.Nehm seit einem monat ebetrexat und verlier Büschelweise mein Haare,hab zwar davon gelesen.aber das das so schnell geht hab ich nicht gewusst....

    Hab aber doch noch Hoffnung auf Locken irgendwann einmal....lt.petra.
    Wenn das so weiter geht hab ich in einer Woche eine Glatze...:confused:

    Meine Gelenkschmerzen in den Händen sind aber besser geworden.:)

    Liebe Grüsse aus dem Innviertel schickt euch Elke
     
  19. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    MTX und haarausfall war im forum schon sehr häufig ein thema. dazu muss man aber die wirkungsweise von MTX verstehen. dieses wirkt auf bestimmte zellen , die es ca. 48 std nach einnahme hemmt bzw. zerstört. dazu zählen die zellen einer entzündeten gelenkinnenhaut, aber eben auch die wurzelzellen der haare. sie wachsen somit in diesen 48 stunden weniger. zusätzlich können auch haare ausfallen. hilfe gibt es mit einigen mitteln, die die haarwurzeln anschliessend wieder anregen und die restlichen haare stärken.

    wichtiger ist aber zu entscheiden - und zwar jeder für sich - will ich schön aussehen ? oder will ich mit mtx mein leben wieder lebenswert machen ohen schmerzen.

    also alle die schön sein wollen könnten somit ja chemotherapeutika weglassen und sich mit nsar über wasser halten?

    gruss kuki * die zwar mtx auch nicht prickelnd findet aber ohne kaum kriechen könnte...
     
  20. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @Kuki

    Hi Kuki,

    und wie ist das bei Arava, weißt Du das zufällig? Die Tabletten nimmt man ja täglich, aber der Haarausfall wird in vielen Fällen nach einiger Zeit wieder besser. Auch Doc L. spricht von einer "vorübergehenden regelrechten Mauser".

    Unter Mtx war es bei mir so, dass der Haarausfall erst nach etwa 4 Monaten kam. Das war auch ungefähr der Zeitpunkt, da sich die Mtx-Wirkung voll entfaltet hatte. Auch unter der Gold-Therapie fielen mir nach ca. 4 Monaten die Haare aus, aber das gab sich nach einigen Wochen wieder.

    Grüßle von
    Monsti