1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starke Schmerzen im Knöchel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Angie87, 30. März 2005.

  1. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Hallo

    ich brauche mal wieder eure Hilfe.

    So nachdem ich mittlerweile meine Diagnose erhalten habe, war am 10.02 beim Rheumadoc und habe eine Fibromyalgie mit allen positiven Tenderpoints. Momentan behandelt es meine Hausärztin. Wir probieren momentan die Steigerung von Amitriptylin 10mg abends auf 25mg abends, mit dem Zwischenschritt von 20mg für 10Tage. Naja ich habe das Gefühl ich bin nicht mehr ganz so unausgeschlafen und kaputt wie vorher, also momentan ist es eine positive Auswirkung. Dazu nehme ich momentan noch Sirdalud, 2mg morgens 2mg abends, finde ich auch sehr positiv. Also mit der Sache komme ich momentan klar, nur was halt immer wieder doof ist, ist das wenn man seine Medikamente einmal vergessen hat, sich der Körper sofort beschwerrt. Neben den Medis beginne ich demnächst noch eine Psychotherapie, die nicht den Hauptpunkt Schmerzbewältigung wegen der Fibromyalgie haben soll, sondern eher so im allgemeinen helfen soll. Also damit bin ich momentan gut ausgelastet, möchte allerdings gucken was ich noch machen kann.

    Aber jetzt zu meinem aktuellen Problem, ich habe seit Karfreitag, mittelstarke bis starke Schmerzen im rechten Knöchel. Am Anfang traten die Schmerzen nur beim laufen auf, mittlerweile sind sie dauerhaft vorhanden. Aber was ich noch gleich dazu sagen kann, ich habe die Schmerzen am Anfang beobachtet und auch jetzt noch, es sind auf keinen Fall Fibromyalgieschmerzen, denn die Schmerzen der Fibro sind anders, kann nicht beschreiben wie, aber fühlen sich anders an. Noch dazu habe ich das Gefühl der Instabilität des Gelenks, ich kicke auch andauernd um, dementsprechend sieht mein Knöchel auch schon aus. Trage dementsprechend seit dem Wochenende so eine leichte Bandage und habe zeitweise eine Schiene getragen, die ich vor ein paar Jahren mal aufgrund einer Bänderdehnung bekommen hatte. Mit dieser Schiene habe ich mich sehr sicher gefühlt, da das Gefühl des umknickens nicht da war und auch das umknicken nicht möglich war. Normalerweise würde ich mich in mein Bett legen oder was anderes machen, aber meinen Knöchel bzw. meinen Fuss schonen, aber da ich momentan ein neues Sofa bekomme und ich dementsprechend etwas umbauen muss, bin ich natürlich, weil ich es will, trotzdem am machen und tun. Und solange die Fibro mitmacht bin ich auch schwer aufzuhalten. Da diese nicht immer das macht was ich will. Aber nun zu meinen Fragen was meint ihr soll ich machen? Soll ich zum Arzt gehen oder noch abwarten? Oder meint ihr es könnte doch die Fibro sein??? Allerdings weis ich auch nicht ob am Karfreitag irgendwas passiert ist, also ob ich mir irgendwo weh getan habe oder so. Aber ich glaube nicht, habe an dem Tag nicht wirklich viel gemacht. Die Schmerzen kamen von einem zum nächsten Moment.

    Würde mich über Ratschläge freuen

    Und schon mal im voraus danke fürs lesen und fürs antworten

    Gruß Angie87
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo angie,

    du schreibst ja, die schmerzen kamen von einem moment zum anderen.
    vielleicht bist du unbemerkt umgeknickt? ich würde doch zum orthopäden
    gehen, vielleicht hast du dir eine zerrung oder etwas ähnliches zugezogen.
    sollte es etwas entzündliches sein, obwohl dir ja fibro diagnostiziert
    wurde, wäre ein rheumatologe besser. ich würde ohne anmeldung
    zuerst zum o. gehen und das gelenk zeigen, denn jetzt ist ja akut!

    alles gute
    marie:)
     
  3. Kathy1

    Kathy1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Auch meiner Meinung nach solltest du dringend zum Arzt gehen (Orthopaede), sowas kann sich lang hinziehen, wenn man es verschleppt. Und moeglichst nicht belasten.
    Gute Besserung!
     
  4. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Hallo

    und danke für die Antworten und im Empfehlungen.
    Ich war heute beim meiner Hausärztin, sie meinte es ist eine Verstauchung und hat mir einen Verband gemacht. Ich soll meinen Fuss schonen, was mir etwas schwer fällt und ich soll darauf achten wie es mit den Schmerzen weitergeht. Wenn die Schmerzen schlimmer werden und oder nicht weggehen oder es eine Schwellung entsteht, soll ich wieder zu ihr kommen.

    Also nochmal danke!
    Liebe Grüße Angie87
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    hätte auf anhieb auch eher gesagt, eine zerrung oder bänderdehnung. das kann schon mal vorkommen. hat insofern nicht akut mit der fibro zu tun. aber wenns wieder auftritt, arzt erneut fragen bitte, nicht dass du da was verschleppst.


    alles gute, kuki
     
  6. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Wollte mich nochmal melden

    nachdem ich von meiner Ärztin, gesagt bekommen habe die Schmerzen im Knöchel kommen von einer Verstauchung. Zweifelt meine Ärztin seit Mittwoch an ihrer Diagnose doch wieder etwas. Also ich war am Mittwoch nochmals bei ihr, weil ich eine Ärztliche Bescheinigung benötigt habe und da hat sie sich den Knöchel nochmals angeschaut. Sie war sich aber auch sicher das ich meinen Knöchel nicht geschont habe, wo sie auch leider Recht hatte. Sie meinte ich soll den Knöchel jetzt aufjedenfall schonen, aber wenn es bis in eineinhalb Wochen nicht weggeht, müssen wir weiter gucken was los ist. Naja momentan hoffe ich es geht wieder weg denn ich habe keine lust und auch keine Zeit wieder bei allen Ärzten im Wartezimmer zu sitzen.
    Allerdings ihr Zweifeln hat sie zwar nicht wörtlich rüber gebracht, aber ich kenne meine Ärztin mittlerweile sehr gut um sagen zu können dass ihr dass mit dem Knöchel nicht gefällt und sie mich am liebsten noch zum Röntgen geschickt hätte. Warum sie es nicht getan hat, weiß ich nicht. Aber ich nehme an sie wollte nicht, dass mich das mit dem Knöchel auch schon wieder so verunsichert
    Also drückt mir die Daumen dass es wieder weggeht, obwohl es momentan eher schlimmer geworden ist, aber ich möchte nicht schon wieder zum Arzt gehen.

    Was könntet ihr mir denn sonst noch empfehlen außer Knöchel schonen, oder würdet ihr sagen ich soll doch wieder zum Arzt gehen???

    Liebe Grüße Angie87
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Angie,

    ich hatte auch schon öfters Verstauchungen, aber den Fall des Falles hab ich immer gemerkt (Unfall *aua*). Wenn Probleme in einem Gelenk ohne klaren Anlass entstehen, insbesondere mit Schwellungen, starken Schmerzen, Überhitzung und Puckern, dann sollte es unbedingt von einem internistischen Rheumatologen abgeklärt werden.

    Liebe Grüße von
    Angie-Monsti
     
  8. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Nicht schon wieder

    Hallöchen

    so war heute mal wieder zur Kontrolle wegen dem Knöchel, weil es nicht besser wird sondern seit gestern schlimmer geworden ist und der linke Knöchel auch noch angefangen hat. Jetzt komme ich nicht drumherum muss zum Röntgen und soll mit Krücken laufen. Also sitze jetzt hier mit diesen Krücken und kann damit kaum laufen, bin einfach zu blöd dafür. Habe total das Gefühl ich würde nach hinten umfallen. Könnt ihr mir dafür einen Rat geben, bin noch nie mit Krücken gelaufen und fühle mich damit noch blöder beim laufen als wegen dem Schmerzen beim humplen. Des weiteren hat meine Ärztin eine leichte bis mittlere Schwellung festgestellt. :(
    Sollte ja meinen rechten Fuß schonen und jetzt auch noch den linken und wenn möglich Kühlpackungen drauflegen wenn es angenehm ist. Also dann werd ich mal ein lieber Patient sein und alles machen, was der liebe Onkel Doktor meint, oder was meint ihr??? Schaden kann es mir ja nicht wenn ich die Knöchel jetzt mal wirklich schone, denn vorher habe ich es kaum gemacht.

    Aber egal wie lange ich auch überlege, ich komme nicht drauf was ich an diesem besagten Karfreitag gemacht habe. Also umgeknickt bin ich nicht, da bin ich mir sicher und irgendwo gegen gelaufen auch nicht. Bin nur dann von dem Augenblick an, ab dem ich dieses Gefühl der Instabilität hatte und die Schmerzen auch schon vorhanden waren, da bin ich mehrfach umgeknickt, aber ansonsten war da nix. Komische Dinge passieren in meinem Leben!!!

    Also dann liebe grüße und hoffe auf Tipps wie ich die nächsten Tage mit Krücken meistern soll.
    Angie87
     
  9. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Hallo Angie

    Hallo du,
    ich habe neben der Fibromyalgie auch einige ander Ungesundheiten. Nur eins ist für mich klar,Schmerzen, die so lange anhalten, die lasse ich abklären. Bei der Fibromyalgie gehen die Schmerzen meist nach 3-4 Tage zurück, wenn sie so intensiv sind. Der Dauermuskelkater begleite mich nun schon seit ca. 25 Jahren.
    Das ist mein Name für die Fibromyalgie. Du kennst deine Ärztin recht gut und kannst in ihrer Mimik lesen. Kann es sein, das sie dir das Röngten nicht angeboten hat, weil du es wohl eher erst mal abgelehnt hättest? Ich jedenfalls habe schon oft diesen Blick bei meiner Ärztin gesehen. Lieber erst mal abwarten, das war lange meine Devise, weil ich lange auf die Psycho-Schiene geschoben wurde.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  10. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo angie,

    ..jaja.. dann wirds aber höchste zeit. klar eigentlich, wenn du mit dem schlimmen rechten knöchel die ganze zeit rumgehüpft bist, das du nun den linken wenns geht auch noch überlastet hast und der ebenfalls rummuckert. ich denke, das kann schnell mal passieren, wenn man zarte sehnen und bänder hat.

    natürlich ist auch eine rheumatische entzündung nicht ausgeschlossen. wenn es jetzt trotz schonung und kühlung (wenn du sie verträgst) nicht besser wird, solltest du doch mal noch zum rheumadoc gehen.
    bei kühlung sollte es binnen kurzer zeit wenigstens merklich besser werden.

    aber du mußt es auch machen !! ....... also hinsetzen und bisschen ruhe und schonung!! <--- dann brauchst du dir auch keine gedanken zu machen, wie du mit den krücken "rumspringen" sollst :p .

    wünsche dir alles gute
     
  11. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Soo

    Hallöchen

    danke klaraklarissa, habe deinen Rat befolgt, habe meinen Fuß geschont und musste mir dann doch nicht wirklich gedanken machen, wie ich vom Fleck komme. Ab heute ist mit dem starken schonen aber vorbei, denn wir haben Montag und dass heißt ich habe wieder Schule und muss andauernd Treppe rauf und wieder runter.
    Nachdem ich dann heute beim Röntgen war und der Arzt auf den Röntgenbildern nichts gefunden hat, auch nicht seinen vermuteten Ermüdungsbruch, soll ich jetzt mal wieder zum MRT. Und da ich dass nicht wirklich toll finde, gleich mal die Frage ob es nicht jemanden im Umkreis von Bad Homburg gibt, der lust hätte sich für mich nächsten Montag um 15:00 Uhr ins MRT zu legen?? Wäre echt nett, wird sich aber bestimmt keiner finden. Naja und ich will ja auch dass die Schmerzen wieder weggehen. Sollte auch eher ein kleiner Spaß sein. Denn obwohl bei mir mal wieder alles verrückt spielt, bin ich relativ gut drauf.

    Aber mal noch eine andere Frage nebenbei, nehme seit letzten Donnerstag 2x am Tag 1 Tablette Diclac 75 ID, kann es sein dass man sich danach irgendwie komisch fühlt. Also nicht im negativen Sinne, aber seit der Nacht von Freitag auf Samstag schlafe ich nachts vielleicht noch 3 1/2 Stunden und bin total fit, keine Ermüdungserscheinungen, keine Probleme wegen dem Amitryptilin, gar nix. Habt ihr sowas schon mal erlebt?? Sollte ich die Tabletten weiternehmen oder lieber eine andere? Ganz weglassen geht leider nicht, weil ich mich sonst bald keinen Millimeter mehr bewegen kann.

    Also dann liebe grüße Angie87

    P.S. danke für die lieben Antworten
     
  12. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Teildiagnose

    Sooo

    das MRT habe ich dann heute auch mal hinter mich gebracht und es gibt auch tatsächlich ein Ergebnis, es sind mehrere Gelenkergüsse festgestellt worden. Es wird vermutet dass die Schmerzen davon kommen, nur die Ursache der Gelenkergüsse ist unklar. Und laut der Ärztin vom MRT hätten die anderen Ärzte und vorallem auch ich schneller handeln müssen. Ja von mir aus, aber wer geht schon von Gelenkergüssen aus, wenn man sowas noch nie hatte und auch nicht weiß wie es ist und wenn man nicht immer von sowas ausgeht.
    So aber mal ne Frage, da ich jetzt net sofort zum anderen Arzt gehen kann, ist die Frage werden Gelenkergüsse überhaupt behandelt und wenn ja wie??? Habe im Internet leider nicht wirklich was gefunden und habe auch leider nicht die Zeit soviel zu suchen.

    Schon mal im voraus Danke für die möglichen Antworten

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
    Angie87
     
  13. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    ein erguss entsteht, wenn das gelenk oder teile des gelenkes (innenhaut...) entzündet sind. es entsteht eine art "wundwasser", was wegen der fülle und wegen der entzündung nur noch schlecht abtransportiert werden kann. deshalb bildet sich dann ein erguss, der natürlich raum fordert, somit drückt und schmerzen verursacht...sollte ich blödsinn erzählt haben, so verbessert mich bitte..... es ist anzunehmen, das du neben der fibromyalgie nun doch auch ein entzündliches rheuma .. eventuell artritis.... haben könntest, natürlich mußt du das durch einen internistischen rheumatologen abklären lassen. als sofortmaßnahme wäre es vielleicht ganz gut, wenn deine hausärztin dir einen cortisonstoß verpassen würde. die akute entzündung muss unterdrückt werden. du kannst auch davon ausgehen, das der andere knöchel ebenso befallen wird ...es sei denn, die beschwerden darin sind wirklich hoffentlich "nur" überlastungsbeschwerden, da du den gesunden knöchel mehr belastet hast, als den entzündeten.

    also kümmere dich, das du zu einem rheumatologen kommst. "zeit für sowas" hat man eigentlich nie, aber bedenke, das du nur einmal gesunde gelenke jeder sorte hast und wenn di eerst mal dauerhaft nen knacks weghaben, dannmahlzeit. und gerade die gelenke, die man benötigt um sich fortzubewegen, die die last des körpers tragen. mir ging es selbst ähnlich. habe eine coxistis (hüftgelenksentzündung) mit erguss bekommen, einfach so, sogar unter basismedikation arava + cortison .. diese entzündung ist jetzt nach fast einem jahr noch immer nicht ausgeheilt und ich humpele noch immer durch die gegend.

    ich wünsche dir alles gute und kümmere dich um dich!!