1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Staatsexamensarbeit über Kinderrheuma

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von SteffiH, 14. August 2005.

  1. SteffiH

    SteffiH Guest

    Hallo!
    Mein Name ist Steffi. Ich bin 23 Jahre alt und studiere u.a. Biologie auf Lehramt Sek 1. Im Rahmen meiner Staatsexamensarbeit beschäftige ich mit dem Thema "Juvenile idiopathische / chronische Arthritis". Jetzt bin ich auf der suche nach geeigneter Literatur usw. ICh hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
  3. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Examensarbeit

    Das kommt drauf an was Du genau wissen möchtest.
    Empfehlenswerte Broschüren, zu beziehen über die Rheumaliga:
    Mein Kind hat Rheuma, was kann ich tun
    bzw.
    Das rheumakranke Kind in der Schule

    Ich hätte noch diverse sehr spezielle Infos. Ferner gibt es eine Mailingliste
    für Eltern rheumakranker Kinder. Sofern Du mehrere Eltern befragen möchtest,
    kannst Du Dich dort anmelden - Infos dazu gebe ich Dir ebenfalls gerne.

    Auf meinen Internetseiten
    http://people.freenet.de/sbuck
    findest Du unter der Rubrik Rheuma ebenfalls viele interessante Infos rund
    um das Thema.

    Du kannst mich auch gerne privat anmailen oder anrufen - Nummer siehe Homepage.

    Liebe Grüsse Nixe
     
  4. SteffiH

    SteffiH Guest

    Hi Nixe,

    also ich muss eine 60 - 100 seitige Examensarbeit über dieses Thema schreiben. Es soll halt einen Überblick über die verch. Verlausformen enthalten, Therapiemöglichkeiten möchte ich ganz gerne ansprechen, sowie die Prognose. Außerdem hab ich mir überlegt, da ich ja auf Lehramt studiere, auch einen Teil über den "besonderen" Umgang mit Rheumakindern in der Schule scheiben bzw. was Lehrer beachten sollten bzw. müssen.

    Lg Steffi
     
  5. Sydney

    Sydney Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Schule und Rheumakinder

    Hallo Steffi,
    meine Tochter hat JICA. Ich finde es gut, dass du die Situation in der Schule besonders ansprechen möchtest und wünsche dir viel Erfolg bei deiner Arbeit.

    Die Kinder sind alleingelassen, es gibt wenig Hilfe und auch kaum Verständnis. Es liegt aber nicht nur an den Lehrkräften, denn die meisten Kinder möchten nicht darüber reden. Da fängt das Hauptproblem aber schon an.

    Wer nicht redet kann auch nicht verstanden werden!

    Die Kinder haben Angst aus der Klassengemeinschaft rauszufallen.
    Meine Tochter hat die Diagnose seit ca. 2 Jahren und die meisten ihrer MitschülerInnen wissen noch immer nicht warum sie NIE turnt.
    Durch einfache Hilfsmittel, wie Terrabänder, Balancescheibe oder Fahrrad, könnten manche Rheumakinder auch am Turnunterricht teilnehmen und ihre Muskulatur stärken.
    Wir haben es nur der Schulleitung, dem Klassenvorstand und der Turnlehrerin in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, alle anderen Lehrer wissen es nicht.

    Durch die Einnahme der starken Medis ist die Konzentrationsfähigkeit ziemlich beeinträchtigt. Mein Tochter kann oft nicht einschlafen oder durchschlafen und Übelkeit gehört auch dazu. Dann verzichtet sie meistens aufs Essen.

    Wenn du so ein Kind im Unterricht sitzen hast, und nicht weisst was los ist, dann gibt es sicher einige Probleme.

    Ein zweiter Satz von Schulbüchern wäre eine grosse Entlastung. Die Schultaschen sind für die gesunden Kids schon zu schwer.

    LG Theresia
     
  6. SteffiH

    SteffiH Guest

     
  7. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Literatur

    Hi Steffi, wie detailliert etc soll die Literautr denn sein? Ich könnte dir da eineige gute Bücher und wissenschaftliche Publikationen empfehlen. Wenn Dich das interessiert, schreib mir einfach ne PN.
    Gruss, Paris
     
  8. kate

    kate Guest